Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Sport

Nürnberg und St. Pauli trennen sich von ihren Trainern

In Franken hoffen sie auf den letzten rettenden Impuls, in Hamburg bahnte sich das Ende irgendwie an. Jens Keller muss beim 1. FC Nürnberg gehen, Jos Luhukay ist kein Trainer mehr auf St. Pauli.



Jens Keller
Jens Keller ist nicht mehr Trainer des 1. FC Nürnberg.   Foto: Alexander Hassenstein/getty/Pool/dpa » zu den Bildern

Gleich zwei Fußball-Zweitligisten haben sich einen Tag nach dem letzten Spieltag von ihren Trainern getrennt. Besonders pikant: In Jens Keller traf es den Coach des 1. FC Nürnberg, dem das Abrutschen von der Bundesliga in die dritte Liga droht.

Der «Club» muss sich in der Abstiegsrelegation am 7. und 11. Juli gegen den Tabellendritten der dritten Liga behaupten. Gerettet, aber hinter den Erwartungen zurück blieb der FC St. Pauli: Der Kiez-Club beendete die Zusammenarbeit mit Trainer Jos Luhukay, der einen Vertrag mit Gültigkeit bis zum 30. Juni 2021 hatte.

Wer sein Nachfolger wird, wollen die Verantwortlichen in der Sommerpause entscheiden. Dass der 57-Jährige nicht mehr weitermachen darf, kam aber nicht überraschend. Luhukay musste zum einen das sportlich enttäuschende Abschneiden mit dem 14. Tabellenrang verantworten, zudem sorgte der Niederländer mit taktischen und personellen Entscheidungen sowie öffentlichen kritischen Aussagen für Unruhe.

In Nürnberg erhoffen sie sich durch das Ende des Engagements von Keller den nötigen Impuls für die beiden Spiele um den Verbleib in der zweiten Liga. Michael Wiesinger soll die Mannschaft dann als Chefcoach und Marek Mintal als dessen Assistent betreuen, teilte der Verein am Montag mit. Die beiden seien die einzige sinnvolle Lösung. «Beide kennen die Mannschaft, das Umfeld und können ohne Eingewöhnung direkt loslegen», sagte Sportvorstand Robert Palikuca.

Keller war im November als Nachfolger von Damir Canadi zum FCN gekommen. Dem sogar mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Traditionsverein aber konnte er nicht zum Erfolg verhelfen. Nach der Corona-Pause gewann er nur eines von neun Spielen. Am Sonntag spielte Nürnberg 1:1 in Kiel - mit einem Sieg hätte die Rettung geklappt. Der gebürtige Stuttgarter holte in 21 Spielen nur fünf Siege und acht Remis und damit einen noch schlechteren Punkteschnitt als Canadi.

© dpa-infocom, dpa:200629-99-607569/5

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 06. 2020
17:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1. FC Nürnberg FC Sankt Pauli Jens Keller Jos Luhukay Michael Wiesinger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nürnberger Torheld

08.07.2020

Nürnberger Torheld: Wiesingers Coup mit Nürnberger

Im März wird Fabian Nürnberger positiv auf das Coronavirus getestet. Der Jungprofi erkrankt zum Glück nicht schwer. Beim Kampf des 1. FC Nürnberg gegen den Drittliga-Absturz trumpft er nun in neuer Rolle auf. » mehr

1. FC Nürnberg - FC Ingolstadt 04

07.07.2020

FC Nürnberg feiert Nürnberger: 2:0 gegen Ingolstadt

Fabian Nürnberger könnte als Retter in die bewegte Historie des 1. FC Nürnberg eingehen. Drittligist FC Ingolstadt kann in der Relegation nur noch auf ein kleines Fußball-Wunder im Rückspiel hoffen. » mehr

Taktiker

07.07.2020

Wiesinger baut Startelf um - Ingolstadt ohne Kutschke

Interimscoach Michael Wiesinger bietet im Relegations-Hinspiel des Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg gegen den Drittligisten FC Ingolstadt eine stark veränderte Formation auf. » mehr

Michael Wiesinger

07.07.2020

«Pakt» für die Rettung: Nürnberg in Relegation unter Druck

So wichtig war selten ein Spiel des 1. FC Nürnberg. Zum Start der Relegation um den Verbleib in der 2. Liga sind die Franken gegen Ingolstadt gefordert. Playoff-Trainer Wiesinger will seinen Profis die Angst nehmen. In I... » mehr

Heimsieg

17.06.2020

VfB nach Kantersieg auf Aufstiegskurs - Pleite für den KSC

Zwei Runden vor Saisonschluss hat der VfB Stuttgart im Rennen um den zweiten direkten Aufstiegsplatz die besten Karten. Der Karlsruher SC steckt im Abstiegskampf auf dem Relegationsrang fest. » mehr

Joker

23.05.2020

Darmstadt und Hannover die großen Gewinner

Im Abstiegskampf der 2. Bundesliga geht es extrem eng zu. Hannover 96 hat sich daraus durch das 4:2 in Osnabrück wohl befreit. Derweil darf Darmstadt 98 zumindest noch ein wenig auf den Aufstieg hoffen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Vermisstensuche bei Zell Zell

Vermisstensuche bei Zell | 10.07.2020 Zell
» 18 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 06. 2020
17:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.