Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

RB Leipzig will «großen Schritt» zur K.o.-Runde machen

Im Hinspiel hat Leipzig die russische Torfabrik stoppen können, jetzt sind die Vorzeichen umgekehrt. RB reist mit der Empfehlung von 14 Treffern aus zwei Spielen nach St. Petersburg und will dort die Tabellenführung in der Champions-League-Gruppe G verteidigen.



Abschlusstraining
Leipzigs Spieler Timo Werner (l-r), Amadou Haidara, Ademola Lookman, Kevin Kampl und Emil beim Abschlusstraining in St. Petersburg.   Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mit einem erneuten Sieg gegen Zenit St. Petersburg will RB Leipzig heute (18.55 Uhr/Sky) einen großen Schritt Richtung K.o.-Phase der Champions League machen.

Beim russischen Meister wartet auf das Team von Julian Nagelsmann jedoch eine schwierigere Aufgabe als zuletzt bei den beiden Rekordsiegen im DFB-Pokal in Wolfsburg (6:1) und in der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FSV Mainz 05 (8:0). Das Hinspiel vor fast zwei Wochen in der Red-Bull-Arena hatten die Sachsen mit 2:1 gewonnen und somit die Tabellenführung von den Russen in der Gruppe G übernommen.

STÜRMERDUELL: Entscheidend beim Kräftemessen an der Newa wird auch die Treffgenauigkeit der Stürmer sein. Die Quoten von Leipzigs Timo Werner und seinem Zenit-Pendant Artjom Dsjuba versprechen einen Gala-Abend. In den vergangenen beiden RB-Spielen im DFB-Pokal (6:1 in Wolfsburg) und in der Bundesliga (8:0 gegen Mainz) war Werner an zehn der 14 Tore seiner Mannschaft beteiligt, fünfmal traf er selbst. Dsjuba war in den vergangenen sechs Pflichtspielen sieben Mal erfolgreich. Nagelsmann sagt: «Er darf morgen an seine Grenzen gehen, dann werden im Normalfall auch Tore folgen.»

KEINE ÜBERRASCHUNG: Von den Russen, die in der Red-Bull-Arena trotz Führung mit 2:1 besiegt wurden, erwartet Nagelsmann taktisch keine Wunderdinge. «Grundsätzlich erwarte ich ein ähnliches Spiel, weil man sein Grundgesicht nicht einfach so verstecken kann. Ich gehe davon aus, dass Zenit nicht so tief verteidigt wie zuletzt gegen uns», betonte der Coach.

PERSONAL: Trainer Julian Nagelsmann muss im vierten Gruppenspiel auf Kapitän Willi Orban (Meniskusprobleme), Ibrahima Konaté (Hüftprobleme) und Marcelo Saracchi (Infekt) sowie auf die Langzeitverletzten Tyler Adams und Hannes Wolf (Aufbautraining) verzichten. Dafür rückt Kevin Kampl nach seiner Mandelentzündung ebenso wieder in den Kader der Sachsen wie Ademola Lookman (Kreuzbeinprobleme).

ZITAT:

RB-Trainer Julian Nagelsmann: «Die Gier ist groß, ich hatte bei den Jungs noch nie das Gefühl, dass sie satt sind, es hat aber oft an Nuancen gefehlt. Ich denke, den Jungs ist bewusst, dass wir einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen können.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2019
09:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1. FSV Mainz 05 Champions League DFB-Pokal Facebook Fußball-Bundesliga Ibrahima Konaté Julian Nagelsmann Kevin Kampl Marcelo Saracchi RB Leipzig Timo Werner Twitter Willi Orban
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Noch nicht satt

04.11.2019

Nagelsmann vor Spiel gegen Zenit: «Gier ist groß»

RB Leipzig reist mit 14 Treffern aus zwei Spielen im Gepäck nach Russland und will dort die Tabellenführung in der Champions-League-Gruppe G verteidigen. Satt sind die Sachsen nach den beiden Kantersiegen noch nicht. » mehr

Julian Nagelsmann

22.10.2019

RB-Coach Nagelsmann will Tormaschine Zenit stoppen

Training war in der Länderspielpause kaum möglich. Daher will Leipzigs Coach Nagelsmann die Unzulänglichkeiten im RB-Spiel mit Wissensvorsprung bekämpfen. Torwart Gulacsi fordert vor dem Zenit-Spiel die Rückkehr zu alten... » mehr

Werner-Schuss

23.10.2019

Sieg gegen St. Petersburg: RB Leipzig holt Tabellenspitze

Drittes Spiel - erster Heimsieg. Mit einem 2:1 hat RB Leipzig Zenit St. Petersburg in der Champions-League-Gruppentabelle überholt und nimmt Kurs auf die K.o.-Runde. Trainer Julian Nagelsmann wechselt den glücklosen Torj... » mehr

Julian Nagelsmann

27.10.2019

Nagelsmann mit Leipzig in Krise - Druck «nicht kleiner»

Von Julian Nagelsmann wird in Leipzig viel erwartet. Doch nun hält in der Fußball-Bundesliga schon seit Wochen der Negativtrend an. Der Trainer spricht seiner Elf die Qualitäten einer Spitzenmannschaft ab und nimmt sich ... » mehr

RB Leipzig

22.09.2019

«Erwachsene» Leipziger auch ohne «Feuerwerk» Spitze

RB Leipzig führt die Bundesliga nach fünf Spieltagen an. Die Sachsen geben sich zwar zurückhaltend, doch die Konkurrenz muss den Club auf der Rechnung haben. Vor allem wegen der Art und Weise, wie der Sieg in Bremen zust... » mehr

Julian Nagelsmann

24.09.2019

Jung und gereift: Nagelsmann veredelt Leipziger Rasenballer

Es kommt nicht wirklich überraschend: Leipzig führt die Liga an, verdient und souverän. Julian Nagelsmann baut auf ein stabiles Fundament, das über Jahre entstanden ist. Das zahlt sich nun aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz | 02.12.2019 Wüstenselbitz
» 7 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2019
09:43 Uhr



^