Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

Regensburg und Darmstadt siegen an torarmem Samstag

Nach dem Feuerwerk zwischen Aue und Nürnberg hatten die Torjäger am Samstag Ladehemmungen. Dank jeweils eines Treffers wurde aber bei Jahn Regensburg und Darmstadt 98 gefeiert. Die Lilien verließen durch ein 1:0 beim Favoriten St. Pauli die Abstiegsränge.



Heimerfolg
Jahn Regensburg setzte sich gegen den SV Sandhausen durch.   Foto: Armin Weigel/dpa

Dem irren Torfestival zwischen Aue und Nürnberg folgte am Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga die Torflaute. Dennoch wurde bei Darmstadt 98 und Jahn Regensburg gefeiert.

Die Lilien kamen nach zuvor sieben sieglosen Spielen zu einem 1:0 (0:0) beim Favoriten FC St. Pauli und verließen mit elf Punkten die Abstiegsplätze. Für den Favoriten aus Hamburg (13 Punkte) war es ein herber Rückschlag nach zuvor sechs Spielen ohne Niederlage. Regensburg (14) rückte durch das 1:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen vorerst auf Platz fünf vor. Keine Tore fielen im Spiel zwischen Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden und dem 1. FC Heidenheim.

Am Vortag gab es nach torloser erster Hälfte ein spektakuläres 4:3 (0:0) zwischen dem FC Erzgebirge Aue und Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg mit zwei Toren und zwei Elfmetern in der Nachspielzeit. SpVgg Greuther Fürth gewann dank des Doppelpacks von Daniel Keita-Ruel 2:0 (2:0) gegen Dynamo Dresden. Am Sonntag (13.30 Uhr) empfängt der Zweite VfB Stuttgart (20) Holstein Kiel, am Montag (20.30 Uhr) trifft der Tabellendritte Arminia Bielefeld (18) im Top-Spiel auf Spitzenreiter Hamburger SV (20).

«Ich freue mich für die Spieler, weil sie für ihren Aufwand belohnt wurden», sagte Darmstadts Trainer Dimitrios Grammozis. Der Ex-Profi hatte zwei Jahre in der Hansestadt für den HSV gespielt. Darmstadts Victor Palsson erzielte in der 80. Minute das entscheidende Tor am Millerntor. St. Pauli, zuvor sechs Spiele ohne Niederlage, hätte mit einem Sieg den Rückstand auf die Spitzengruppe auf vorerst zwei Punkte verkürzen können. Für Regensburg traf Kapitän 1:0 Marco Grüttner (58.).

Den wichtigen Sieg der Regensburger sicherte vor 11.342 Zuschauern Kapitän Marco Grüttner mit seinem Kopfball-Treffer in der 58. Minute. Die Gäste aus Baden-Württemberg blieben indes auch im fünften Spiel nacheinander ohne Sieg und rutschten in die untere Tabellenhälfte. Das Match bot zunächst nur ganz wenige Höhepunkte. Vor der Pause war die Begegnung von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägt, gefährliche Aktionen im Strafraum gab es fast gar keine. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber jubeln, als Grüttner eine Flanke von Chima Okoroji erwischte und zum Siegtreffer über Torwart Martin Fraisl hinweg einköpfte.

Beim Duell Wehen Wiesbaden gegen Heidenheim lief spielerisch auf beiden Seiten nicht viel zusammen. Pech hatten die Gastgeber, als Marcel Titsch-Rivero und Stefan Aigner nach einem heftigen Zusammenprall blutend ausgewechselt werden mussten.

Zwischen Aue und Nürnberg entwickelte sich ein kleines sportliches Drama. In der Nachspielzeit glich Johannes Geis (90.+2, Foulelfmeter) zunächst für Nürnberg zum 3:3 aus. Florian Krüger (90.+4) erzielte dann das Siegtor für Aue, weil Nürnbergs Michael Frey in der zehnten Minute der Nachspielzeit mit einem Foulelfmeter an Aue-Keeper Martin Männel scheiterte. «Es war vielleicht ein kleiner Prozentsatz Weltklasse», schwärmte Aues Präsident Helge Leonhardt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 10. 2019
15:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1. FC Nürnberg 2. Fußball-Bundesliga Arminia Bielefeld Darmstadt 98 Dimitrios Grammozis Dynamo Dresden Erzgebirge Aue FC Sankt Pauli Fußball-Bundesliga Hamburger SV Holstein Kiel Jahn Regensburg Johannes Geis Marco Grüttner SSV Jahn Regensburg SV Sandhausen SpVgg Greuther Fürth VfB Stuttgart
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Punkteteilung

02.11.2019

Aue verpasst Rang drei - St. Pauli vergibt Sieg

Aue hat den dritten Platz vor Augen, spielt dann doch nur 1:1 gegen Heidenheim. St. Pauli verschenkte einen Sieg gegen Karlsruhe, nur bei Greuther Fürth wurde gejubelt. » mehr

Vorbereitungsspiel: BBC Coburg - Baunach

31.08.2019

Dresden und Bielefeld drehen Spiele - Jahn mit Kantersieg

Dresden und Bielefeld präsentieren sich als Stehauf-Männchen und holen in ihren Heimspielen teils deutliche Rückstände auf. Aufsteiger Wehen Wiesbaden kassiert wieder eine Niederlage, Sandhausen überrascht - und stürmt a... » mehr

Torjubel

14.09.2019

VfB übernimmt Tabellenführung - Heimpleite für Hannover 96

Der neue Spitzenreiter Stuttgart bleibt weiter unbesiegt und feiert nun auch den ersten Auswärtserfolg. Der Tabellendritte Bielefeld ist ebenfalls noch ohne Niederlage und verschärft durch den 2:0-Sieg bei Hannover die s... » mehr

Heimerfolg

20.10.2019

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Rückschlag für den VfB Stuttgart: Die Schwaben verlieren gegen Kiel und verpassen den Sprung an die Spitze. Badstuber könnte nach einem Platzverweis länger gesperrt werden. Bochum verpasst den Sieg gegen den KSC. Keine T... » mehr

Ausgleich

04.08.2019

VfB mit Remis - Frust in Hannover, KSC Tabellenführer

Der VfB Stuttgart erlebt in der 2. Fußball-Bundesliga seinen ersten Dämpfer. Das 2:2 in Heidenheim nach 2:0-Führung war enttäuschend. Bei Bundesliga-Mitabsteiger Hannover 96 sieht es trübe aus. Überraschender Tabellenfüh... » mehr

Heimsieg

21.09.2019

Stuttgart festigt Platz eins - Bielefeld feiert Tor-Gala

Stuttgart behauptet die Tabellenführung, Bielefeld verdrängt vorübergehend den HSV von Rang zwei. Die Hamburger spielen erst am Sonntag. Am Tabellenende gibt es keine Veränderungen, weil Wehen Wiesbaden und Bochum weiter... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 10. 2019
15:46 Uhr



^