Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Sport

Remis in Düsseldorf: VfL verpasst Sprung an die Spitze

Der VfL Wolfsburg hat den Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga verpasst. Das Team des neuen Trainers Oliver Glasner kam am Freitagabend bei Fortuna Düsseldorf nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.



Zweikampf
Düsseldorfs Robin Bormuth (r) und Wolfsburgs Wout Weghorst kämpfen um den Ball. Foto: Marius Becker   Foto: dpa

Niko Gießelmann brachte die Rheinländer in der 16. Minute in Führung, VfL-Torjäger Wout Weghorst (29.) gelang vor 36.758 Zuschauern der Ausgleich. Wolfsburg rückte zunächst auf den zweiten Tabellenplatz vor, Düsseldorf belegt vor den weiteren Partien des vierten Spieltages den elften Rang.

Gießelmanns Hammer war allerdings irregulär. Vor der Führung war der Ball im Aus gewesen, der Videoschiedsrichter überstimmte den Unparteiischen Manuel Gräfe aber nicht.

Die erste Chance der Partie gehörte den Wolfsburgern, die auf die verletzten Xaver Schlager, John Anthony Brooks und Koen Casteels im Tor verzichten mussten. Maximilian Arnolds Schuss ging aber am Tor vorbei (3.). Anschließend entwickelte sich eine offene Partie. Beide Mannschaften attackierten früh und suchten mutig den Weg nach vorne.

Etwas Glück hatten die Rheinländer, die in Alfredo Morales und André Hoffmann ebenfalls zwei angeschlagene Spieler ersetzen mussten, dann in der Entstehung ihres Führungstores. Vor dem wuchtigen Linksschuss von Gießelmann war der Ball wohl mit vollem Umfang in Aus. «Das ist schon sehr ärgerlich», sagte Wolfsburgs Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke in der Halbzeit bei DAZN: «Wir haben den Video-Schiedsrichter eingeführt, um für mehr Gerechtigkeit zu sorgen, und der ist dann nicht in der Lage, das zu erkennen.»

Knapp eine Viertelstunde später sorgte Weghorst für den Ausgleich, nachdem sich Josip Brekalo über rechts sehenswert durchgesetzt hatte. Für den Angreifer, den Funkel vor der Partie als «Fixpunkt im Offensivspiel» des VfL bezeichnet hatte, war es das vierte Saisontor und der achte Treffer im saisonübergreifend achten Ligaspiel.

Die gut in die Saison gestarteten Wolfsburger profitierten auch in dieser Partie vor allem von ihrer individuellen Klasse. Die Fortuna hielt gut mit, ging nicht unverdient in Führung und war in der ersten Halbzeit insgesamt die engagiertere und aggressivere Mannschaft.

Sowohl die Fortuna als auch der VfL versuchten nach der Pause weiter, nach Ballgewinnen schnell umzuschalten und so zum zweiten Tor zu kommen - zunächst aber mit überschaubarem Erfolg. Klare Chancen gab es auf beiden Seiten nicht, die Partie spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Beiden Teams fehlten die Ideen, in einer ereignisarmen Schlussphase gelang keinem der Teams mehr der entscheidende Angriff.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2019
22:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fortuna Düsseldorf Fußball-Bundesliga VfL Wolfsburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Achim Beierlorzer

01.11.2019

Alle Trainer noch im Amt - und doch immer im Gespräch

Auf den ersten Blick ist Trainer in der Fußball-Bundesliga derzeit ein so sicherer Job wie seit 20 Jahren nicht. Dabei ist die Unruhe vielerorts gefühlt so groß wie nie. Am Wochenende könnte es den ersten Coach erwischen... » mehr

Fredi Bobic

02.09.2019

Emotionaler Tag für die Eintracht: Rebic weg, Silva da

Der Abschied von Ante Rebic tut Eintracht Frankfurt nur ein bisschen weh. Mit André Silva bekommen die Hessen einen starken Ersatz. Die künftigen Sturmkollegen des Portugiesen glänzen beim Sieg gegen Düsseldorf. » mehr

Jubel

01.09.2019

Aufsteiger, Eigentore, Ecken: Bundesliga nimmt Fahrt auf

Der FC Bayern München gewinnt hoch gegen den FSV Mainz, Borussia Dortmund zeigt bei Union Berlin Nerven, RB Leipzig freut sich über die Tabellenführung. » mehr

Niedergeschlagen

02.11.2019

Paderborn ernüchtert: «Verteidigt wie Schülermannschaft»

Nur ein Sieg in zehn Spielen - Bundesliga-Fußball ist für Aufsteiger SC Paderborn brutal. Trainer Baumgart aber zeigt Nehmerqualitäten und lebt Engagement vor. Tore verhindern kann er an der Außenlinie aber auch nicht. » mehr

BVB-Coach

26.10.2019

BVB-Trainerdiskussion, FCB-Abwehrnot und Paderborns Vorbild

Nur zwei Punkte trennen in der Fußball-Bundesliga die Clubs zwischen Spitzenreiter Gladbach und dem Achten Frankfurt. Die Spannung liegt auch am Schwächeln der Branchenriesen aus München und Dortmund. Gerade beim BVB wir... » mehr

Bruno Labbadia

09.11.2019

FC-Aus für Beierlorzer und Veh - Labbadia sagt ab

Seine Amtszeit dauert keine fünf Monate: Nach einem Fehlstart in die Saison trennt sich der 1. FC Köln von Trainer Achim Beierlorzer. Auch Sportdirektor Armin Veh muss vorzeitig gehen. Aber wie geht es weiter? Der erste ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eddy

Katzen aus Lichtenberg |
» 5 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2019
22:40 Uhr



^