Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

Ringer-WM: Stäbler muss zittern - Kudla mit Olympia-Ticket

Nach drei Goldmedaillen in Serie kann Frank Stäbler in Kasachstan nicht ein viertes Mal Weltmeister werden. Er scheitert schon früh im Wettkampf - kann in der Hoffnungsrunde aber immerhin noch sein Olympia-Ticket lösen. Teamkollege Kudla hat das Ziel schon erreicht.



Niederlage
Unterlag im Achtelfinale dem Kubaner Ismael Borrero Molina: Frank Stäbler.   Foto: Kadir Caliskan » zu den Bildern

Nach seiner deutlichen Schlappe schlurfte Frank Stäbler fassungslos von der Matte der Barys Arena von Nur-Sultan und muss für sein letztes Karriereziel noch einmal leiden.

Der deutsche Top-Ringer ist bei den Weltmeisterschaften in Kasachstan schon im Achtelfinale gescheitert, hat in der Hoffnungsrunde aber immerhin noch die Chance auf Bronze und - viel wichtiger - die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. «Das wird nochmal hart für ihn», sagte Sportdirektor Jannis Zamanduridis, der sich nach der Stäbler-Enttäuschung über das Olympia-Ticket von Denis Kudla freute.

Der dreimalige Weltmeister und Mitfavorit Stäbler musste seinen Traum vom vierten WM-Gold in Serie früh begraben. Gegen den Kubaner Ismael Borrero Molina war Stäbler in der Griechisch-Römisch-Klasse bis 67 Kilogramm chancenlos und unterlag nach nur 1:38 Minuten mit 0:11 wegen technischer Unterlegenheit. «Es kann passieren, dass man so kalt erwischt wird», sagte Zamanduridis. Bundestrainer Michael Carl ergänzte: «Borrero ist schon eine Hausnummer in der Klasse.»

Gut für Stäbler: Der Karibik-Kämpfer ließ auch in seinen folgenden Duellen nicht nach und erreichte souverän das Finale. Das bedeutet, dass Stäbler in die Hoffnungsrunde darf. Erreicht er dort das Duell um Bronze, dann ist er bei Olympia dabei. Für einen Kommentar zu dem turbulenten Kampftag war Stäbler, der sich nach einer extremen Diät und einem tagelangen Nahrungs- und Wasserentzug auf die geforderten 67 Kilogramm heruntergehungert hatte, viel zu kaputt. Und weil er am Montag nochmal gewogen wird, darf er bis dahin weiter nichts essen.

Auch Kudla fehlte die Kraft für eine Analyse, nachdem er sein Halbfinale gegen den Ukrainer Dschan Belenjuk knapp mit 1:2 verloren hatte. Den größten Erfolg seiner Karriere verpasste der Athlet in der 87-Kilogramm-Klasse zwar - durfte sich aber dennoch freuen: Durch den Einzug in die Vorschlussrunde sicherte sich der 24-Jährige sein Ticket für Olympia. 2016 hatte er bei den Sommerspielen in Rio Bronze geholt. Diese Medaille winkt ihm auch bei dieser WM am Montag. «87 ist eine gnadenlos brutale Gewichtsklasse», urteilte Coach Carl.

Der Deutscher Ringer-Bund schrammte knapp an der ersten Medaille vorbei, als Michael Widmayer in der nicht-olympischen Klasse bis 72 Kilogramm den Bronze-Kampf knapp verlor. Gegen den Bulgaren Aik Mnatsakanian lag der Burghausener bis 40 Sekunden vor Schluss 3:1 in Führung, gab dann aber zwei Zähler ab. Das 3:3 sah Mnatsakanian als Sieger, weil er die letzten Punkte des Duells verbuchte.

Riesig enttäuscht aber war Stäbler. Nachdem der Musberger einen guten Start mit zwei klaren Siegen gegen Mirsobek Rachmatow aus Usbekistan und den Norweger Morten Thoresen hingelegt hatte, klappte gegen Borrero Molina nichts. Der Kubaner, der 2016 in der Klasse bis 59 Kilogramm Olympiasieger geworden war, war agiler, cleverer und kaltschnäuziger. Nach einem großen Wurf gegen den den Deutschen war das Duell früh vorbei - die WM für Stäbler aber noch nicht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 09. 2019
16:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestrainer Denis Kudla Enttäuschung Frank Stäbler Freude Goldmedaillen Olympiade Personen aus Bulgarien Sportler Weltmeister Weltmeisterschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ringen-WM

16.09.2019

Ringer Stäbler holt WM-Bronze und Olympia-Ticket

Am Sonntag war Frank Stäbler «wie tot» - 24 Stunden nach einer frühen WM-Pleite aber konnte der Top-Ringer doch noch über Edelmetall und die Olympia-Qualifikation jubeln. Mit einer zweiten Medaille machte ein Teamkollege... » mehr

Frank Stäbler

13.09.2019

Nächstes Kapitel Ringer-Geschichte? Stäbler will abliefern

Jetzt gilt es für Frank Stäbler. Nach monatelanger Vorbereitung samt heftigem Gewichtsverlust will der Ausnahme-Ringer bei der WM auf das Podest und sich damit das Olympia-Ticket holen. Der dreimalige Weltmeister ist abe... » mehr

Frank Stäbler

10.09.2019

«Hölle» vor WM: Stäblers Kampf gegen den eigenen Körper

Frank Stäbler will bei der Ringer-WM wieder für Furore sorgen und Gold holen. Einen harten Kampf hat er schon Tage zuvor zu bestehen. Er muss sich auf das Kampfgewicht runterhungern. Und das diesmal unter extremen Beding... » mehr

Titelverteidiger

01.09.2019

Versöhnliches WM-Ende: Achter und Zeidler gewinnen Gold

Triumph im Achter, Märchen im Einer. Am letzten Tag der Ruder-WM gab es für die Deutschen reichlich Grund zum Feiern. Trotz der Goldmedaillen für das Großboot und Oliver Zeidler muss der DRV bis Tokio 2020 noch einige Pr... » mehr

Danilo Barthel

05.09.2019

Nach höchstem WM-Sieg: Basketballer hoffen auf Olympia

Im dritten Versuch gelingt den deutschen Basketballern bei der WM in China der erste Sieg. Gegen Jordanien haben Dennis Schröder und Co. wenige Probleme - und dürfen weiter auf Olympia hoffen. Bei einem Abendessen rauft ... » mehr

Sun Yang

23.07.2019

Sarah Köhler holt Silber - Wellbrock enttäuscht

Erst der Schock, dann Riesenjubel. Die deutschen Schwimmer haben bei der WM in Südkorea einen turbulenten Tag erlebt. Neun Stunden nach dem ernüchternden Vorlauf-Aus von Florian Wellbrock schlägt Freundin Sarah Köhler si... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 09. 2019
16:43 Uhr



^