Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

Schiri-Ärger bei der Eintracht - Hinspiel-Bonus ist weg

Das dramatische Spiel in Lüttich geht verloren, der Hinspiel-Bonus ist weg: Die Eintracht muss um eine Fortsetzung ihrer Europa-Party bangen. Verärgert sind die Hessen über den Schiedsrichter.



Foulspiel
Lüttichs Kostas Laifis (r) foult Eintracht-Spieler Sebastian Rode.   Foto: Marius Becker/dpa

Eine vermeintliche Notbremse und dafür nicht einmal Gelb? Diese eine Szene ließ die Spieler und Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt nach dem Last-Minute-K.o. von Lüttich nicht mehr los.

«Eine Situation wurde vom slowenischen Referee komplett falsch gesehen für mich. Das war eine Fehlentscheidung», sagte Trainer Adi Hütter nach dem 1:2 bei Standard Lüttich. Mittelfeldspieler Sebastian Rode fügte am Donnerstagabend an: «Der Schiedsrichter hat kein gutes Spiel gemacht.»

Gemeint war eine Notbremse von Kostas Laifis (69.), der trotz einer zuvor schon gesehenen Gelben Karte weiterspielen durfte. «Mit einem Spieler mehr hätten wir uns sicher leichter getan», befand Hütter. Stattdessen gab es trotz eines Treffers von Filip Kostic eine ganz späte Niederlage, nach Treffern von Zinho Vanheusden und Joker Maxime Lestienne ist das Weiterkommen der Hessen in der Europa League in großer Gefahr.

Die Eintracht und Lüttich haben je sechs Punkte nach vier Spielen, der direkte Vergleich ist nach zwei 2:1-Heimsiegen ausgeglichen. «Jetzt ist alles offen. Lüttich kann beide Spiele gewinnen. Wir aber auch», sagte Gelson Fernandes. Beide haben noch Duelle mit Favorit FC Arsenal und Außenseiter Vitoria Guimaraes vor der Brust. Hütter erklärte, die Ausgangsposition habe sich «stark verändert». Mit einem Sieg in Lüttich, den vor allem der starke Kostic direkt vor dem 1:2 frei vor dem Tor auf dem Fuß hatte, wäre das Weiterkommen schon gesichert gewesen.

So folgte auf die Tor-Party beim 5:1 gegen Meister FC Bayern die große Ernüchterung in der eisigen Kälte von Lüttich. Die wegen wiederholter Randale ausgeschlossenen Fans der Eintracht können auch in drei Wochen beim FC Arsenal nicht mithelfen, ihre Sperre gilt auch für die Partie in London. «Ich fahre dahin, um das Spiel zu gewinnen», kündigte Rode trotz allem mit Blick auf Arsenal an. Um ganz sicher in Europa zu überwintern, muss die Eintracht die beiden übrigen Gruppenspiele gewinnen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
07:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eintracht Frankfurt FC Arsenal FC Bayern München Maxime Lestienne Mittelfeldspieler Sebastian Rode Twitter UEFA Europa League
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bittere Auswärtsniederlage

07.11.2019

Europa League: Frankfurt bangt ums Weiterkommen

Welch ein Schock in der Nachspielzeit! Sekunden vor dem Abpfiff gibt die Eintracht den so wichtigen Punkt in Lüttich noch aus der Hand. Nun müssen die Frankfurter zittern. Es wartet das schwere Auswärtsspiel beim FC Arse... » mehr

Eintracht-Training

28.11.2019

Gegen die Krise: Eintracht beim FC Arsenal unter Zugzwang

Eintracht Frankfurt will in der Europa League überwintern. Dazu wird zumindest ein Punktgewinn im vorletzten Gruppenspiel beim FC Arsenal notwendig sein. Ein Sieg würde den kriselnden Hessen nach zwei Niederlagen auch Au... » mehr

Lars Stindl

06.11.2019

Bundesliga-Trio in Europa League gefordert

In der Europa League haben Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg gute Chancen auf das Erreichen der Zwischenrunde. Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach muss sich dagegen schon gehörig strecken - am Donne... » mehr

Torjubel

28.11.2019

Schritt aus der Krise: Eintracht gewinnt beim FC Arsenal

Für beide Teams lief es vor dem direkten Europa-Duell zuletzt nicht gut. Eintracht Frankfurt hatte drei Pflichtspiele in Serie verloren, der FC Arsenal war seit sechs Partien sieglos. Nach einer deutlichen Steigerung in ... » mehr

Ohne Fans

06.11.2019

«Wäre ein Meilenstein»: Eintracht-Schlüsselspiel ohne Fans

Nach dem Fehlstart gegen Arsenal sind die Eintracht-Hoffnungen auf ein Weiterkommen wieder groß. In Belgien kann der Einzug in die nächste Runde schon vorzeitig gelingen. Diesmal muss die Elf von Trainer Hütter aber ohne... » mehr

Vorentscheidung

24.10.2019

Eintracht Frankfurt feiert Zittersieg gegen Lüttich

Dank seiner zwei wuchtigen Abwehr-Hünen ist Vorjahreshalbfinalist Eintracht Frankfurt der Zwischenrunde in der Europa League ein Stück näher gekommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Krampusse in Marktredwitz Marktredwitz

Krampusse begeistern Marktredwitz | 08.12.2019 Marktredwitz
» 74 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

EC Peiting - Selber Wölfe

EC Peiting - Selber Wölfe | 08.12.2019 Peiting
» 36 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
07:43 Uhr



^