Topthemen: BrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Sport

Stolze WM-Helden verzaubern Kroatien

Kroatien beeindruckt die Fußball-Welt und lässt sein Vier-Millionen-Volk tanzen. Die kantigen und kampfstarken Kicker um den genialen Spielmacher Luka Modric sinnen nun im Finale auf Revanche gegen Frankreich.



Kroatischer Jubel
Die Spieler der kroatischen Mannschaft feiern nach dem Sieg über England vor ihren Fans den Einzug ins WM-Finale.   Foto: Petter Arvidson/Bildbyran via ZUMA Press

Der Stolz einer vom WM-Glück berauschten Nation soll Kroatiens Helden jetzt auch an die Spitze der Fußball-Welt tragen.

Trainer Zlatko Dalic hatte nach dem Halbfinal-Triumph gegen England zur Pressekonferenz das rot-weiße Karo-Trikot als Signal an das freudetrunkene Vier-Millionen-Volk übergestreift, Kapitän Luka Modric sagte: «Kroatien ist im Moment der Wahnsinn.» In der Heimat tanzten Hunderttausende auf den Straßen, die Boulevardzeitung «24sata» jubelte am Donnerstag: «Wir greifen nach Gold.» Im Endspiel von Moskau gegen Frankreich wollen die Kroaten nun Revanche für 1998 und erstmals in ihrer Geschichte den WM-Pokal hochhalten.

«Jeder erinnert sich in Kroatien an dieses Spiel», sagte Dalic. «Vielleicht hat uns der liebe Gott ja die Möglichkeit gegeben, dieses Ergebnis zurechtzurücken.» Vor 20 Jahren hatte Kroatien im Stade de France von Paris im Halbfinale eine 1:2-Niederlage gegen den WM-Gastgeber erlitten. Das Spiel um Platz drei gegen die Niederlande gewann die Mannschaft dann mit 2:1 - ein schwacher Trost.

Nun hat die goldene Generation um Modric das bis dato erfolgreichste Team um Torjäger Davor Suker übertrumpft und kann ihren Siegeszug nach drei Spielen mit Verlängerung in der K.o.-Phase im Finale am Sonntag krönen. «Wir sind die Feurigen, wir sind nicht normal. Wir haben Geschichte geschrieben», sagte Torhüter Danijel Subasic, dem ein Elfmeterschießen dieses Mal gerade noch erspart geblieben war. «Kroatien brennt und wir sind noch nicht ausgebrannt. In uns steckt noch Kraft.»

Zum dritten Mal hatte das Dalic-Team auch einen Rückstand wettgemacht und drehte die Partie in Moskau durch Tore des früheren Dortmunder Meister-Kickers Ivan Perisic (68. Minute) und des ehemaligen FC Bayern-Stürmers Mario Mandzukic (109.). «Was wir für unser Land schaffen, ist fantastisch», sagte der Chefcoach mit glänzenden Augen und lobte immer wieder den Charakter seines Teams. «Ich wollte auswechseln, aber keiner wollte runter. Zwei Spieler haben mit einem halben Bein gespielt. Ich bin so stolz, keiner hat aufgegeben.»

Auch Kroatiens Co-Trainer Ivica Olic, der einst ebenfalls in der Bundesliga spielte, schüttelte fassungslos den Kopf: «Unser Traum geht weiter.» Die französische Zeitung «Le Figaro» schrieb von einem «noch nicht da gewesenen Finale, das verspricht, spektakulär zu werden. In der Linie des alten Jugoslawiens verfügt Kroatien in der Tat über ein talentiertes und verführerisches Team, das in der Lage ist, den Franzosen Probleme zu bereiten.»

Der kleine Modric verschwand weit nach Mitternacht im Luschniki-Stadion fast hinter einem Riesenstrauß an Mikrofonen. «Wir waren phänomenal. Wir haben immer geglaubt, dass wir zurückkommen. Eine unvergessliche Nacht, ich glaube, wir haben es verdient, wir haben eine unglaubliche Moral gezeigt», sagte der geniale Ballverteiler von Real Madrid und lobte Trainer und Team: «Eine Sache ist sehr speziell: Seit ich in der Nationalelf bin, habe ich noch nicht so eine Gemeinschaft gesehen, die uns dahin geführt hat, wo wir jetzt stehen.»

Fragen nach dem Goldenen Ball wehrte der 32-Jährige lächelnd ab. Nur der Erfolg der Mannschaft zähle, nicht die Auszeichnung zum besten WM-Spieler, für die er längst ein ganz heißer Favorit ist. Modric ahnte, was in seiner Heimat los war - und nicht nur dort. «Das ganze Land schläft nicht», sagte er. «Und in den Ländern drumherum auch nicht, weil wir vier Millionen Menschen in Kroatien sind und vier Millionen außerhalb des Landes.»

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
12:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Boulevardzeitungen Französische Zeitungen Gareth Southgate Harry Kane Ivan Perisic Ivica Olic Mario Mandžukic Real Madrid William Mountbatten-Windsor
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
2:1

12.07.2018

Kroatien dank Mandzukic im WM-Finale - «Traum geht weiter»

Ein Schritt noch bis zum ganz großen Triumph. Kroatien schlägt England, trifft im WM-Finale auf Frankreich und will am Sonntag in Moskau zum ersten Mal den Goldpokal holen. Die Entscheidung im Halbfinale fällt erst in de... » mehr

Spielvorbereitung

11.07.2018

Das Wichtigste zum WM-Halbfinale England gegen Kroatien

England oder Kroatien? Im Halbfinale am Mittwoch wird in Moskau der zweite Finalist der Fußball-Weltmeisterschaft ermittelt. In beiden Ländern wird euphorisch auf das Match hingefiebert. » mehr

Stolz

12.07.2018

England vereint in Schmerz und Stolz

Der kollektive WM-Rausch ist vorbei. Englands «Football is coming home» - ohne Titel. Aber mit großer Perspektive. Stolz sollen sie sein, sagt auch Prinz William. Die Fans feiern die Spieler und den Trainer. Er wird zum ... » mehr

Platz drei

15.07.2018

Belgien feiert und will mehr - Southgate ist vorsichtig

32 Jahre lang galt die Generation von 1986 als das Maß aller Dinge im belgischen Fußball. Nun hat die aktuelle Generation sie übertroffen. » mehr

Cristiano Ronaldo

17.07.2018

CR7-Wechsel heizt Spekulationen an

Real Madrid braucht hochkarätigen Ersatz, Juventus Turin hat zu viele Stürmer und der FC Chelsea möglicherweise bald zwei Stars weniger. Mit dem Wechsel von Cristiano Ronaldo nach Italien ist der internationale Transferm... » mehr

Stolze Kroaten

16.07.2018

Modric & Co.: Das Ende der Goldenen Generation naht

Stolz und tapfer nehmen die Kroaten ihre Final-Niederlage als gute Verlierer. Für Luka Modric könnte die persönliche Krönung einer Zauber-WM erst noch bevorstehen. Doch das Ende der zweiten Goldenen Generation des fußbal... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Nacht der Sinne 2018

Nacht der Sinne | 21.07.2018 Hof
» 38 Bilder ansehen

Black Base

Black Base | 21.07.2018 Hof
» 14 Bilder ansehen

Kirmes Empfertshausen

36. Gealan Triathlon | 22.07.2018 Hof
» 71 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
12:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".