Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

Trauriger Turner Marcel Nguyen erklärt WM-Verzicht

Der deutsche Vorzeige-Turner Marcel Nguyen hatte sich so sehr auf die Heim-WM in Stuttgart gefreut, sich akribisch mit dem DTB-Team vorbereitet. Nun zwingt ihn eine angerissene Sehne in der Schulter zum WM-Verzicht. Sein Olympia-Traum aber lebt weiter.



Absage
Marcel Nguyen wird nicht bei der WM starten.   Foto: Marijan Murat

Sichtlich niedergeschlagen hat Deutschlands derzeit erfolgreichster Turner Marcel Nguyen seinen WM-Verzicht erklärt. Ausgebremst von einer Schulterverletzung und schweren Herzens hat der 32 Jahre alte Modellathlet 13 Tage vor den Heim-WM in Stuttgart seine Teilnahme abgesagt.

«Dies war die schwerste Entscheidung meines Lebens», sagte Nguyen auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz in Fellbach. «Es ist ein Traum, der jetzt zerplatzt ist.»

Das Training in Kienbaum hätte gezeigt, «dass eine WM-Teilnahme leider keinen Sinn macht und ich dem Team nicht so helfen kann, wie ich es mir gewünscht hätte», erläuterte der 18-malige deutsche Meister und zweimalige olympische Silbermedaillen-Gewinner von London 2012. «Gestern habe ich es nochmal versucht, aber es geht nicht. Der seelische Schmerz ist größer als der körperliche.»

Seit Wochen laboriert Nguyen an einem Anriss der Supraspinatussehne in der linken Schulter. Die Sehne ist wichtiger Bestandteil der aus vier Muskeln bestehenden «Rotatorenmanschette», die den Oberarmkopf umschließt und die Schulter stabilisiert. Bis zuletzt hoffte der Barrenspezialist auf das Mitwirken an den Titelkämpfen vom 4. bis 13. Oktober in seiner Wahlheimat. Es wäre seine neunte Weltmeisterschaft und die zweite Heim-WM nach 2007 in Stuttgart gewesen.

Alles hatte er versucht, das Training reduziert, medizinische und physiotherapeutsche Möglichkeiten ausgeschöpft. Gleichwohl musste er nun einsehen, dass er dem Quintett des Deutschen Turner Bunds (DTB) bei der WM nicht hätte helfen können, sich für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Tokio zu qualifizieren.

Sogar starke Schmerzen und einen Sehnenriss hätte der Sportsoldat wider jeder Vernunft fast in Kauf genommen, um in der Schleyer-Halle dabei zu sein. Doch die noch vor einer Woche beim DTB-Medientag geäußerte kleine Hoffnung auf eine wundersame Genesung musste er nun enttäuscht begraben. Statt mit Andreas Toba, Lukas Dauser, Karim Rida und Nick Klessing an die WM-Geräte zu gehen, unterzieht sich Nguyen schon Anfang nächster Woche einem Eingriff an der Schulter und hofft, seine internationale Karriere 2020 mit den Olympischen Spielen in Tokio beenden zu können. «Ich darf jetzt keine Zeit verlieren. Es kann ungefähr ein Jahr dauern, bis man auf dem alten Stand ist», sagte Nguyen. Er will mit der Unterstützung seines Umfelds «alles daransetzen, wieder zurückzukommen.»

Cheftrainer Andreas Hirsch bedauert den Ausfall seines Vorturners. Nguyens Platz im WM-Team nimmt laut DTB-Mitteilung nun der Berliner Philipp Herder ein, der beim letzten Testwettkampf in Backnang als zweitbester Mehrkämpfer beeindruckte. «Natürlich freue ich mich, bei der Heim-WM turnen zu dürfen, aber ich hätte mir andere Umstände gewünscht», sagte der 26-jährige Allrounder, der den Vorzug vor Felix Remuta erhielt.

«Philipp wird mich gut ersetzen», meinte Nguyen, dem selbst nur die Rolle als Zuschauer und Daumendrücker bleibt. «Ich werde auf jeden Fall bei der WM sein und mein Team unterstützen. Ich hoffe, dass es die Jungs auch ohne mich schaffen, sich für Olympia zu qualifizieren.» Das wünscht sich auch DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam: «Ich hoffe, dass die Mannschaft eine gewisse Trotzreaktion zeigt und ihre Chancen wahrnimmt.»

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
14:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Enttäuschung Freude Olympiade Weltmeisterschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sieger

15.09.2019

Ringer-WM: Stäbler muss zittern - Kudla mit Olympia-Ticket

Nach drei Goldmedaillen in Serie kann Frank Stäbler in Kasachstan nicht ein viertes Mal Weltmeister werden. Er scheitert schon früh im Wettkampf - kann in der Hoffnungsrunde aber immerhin noch sein Olympia-Ticket lösen. ... » mehr

Danilo Barthel

05.09.2019

Nach höchstem WM-Sieg: Basketballer hoffen auf Olympia

Im dritten Versuch gelingt den deutschen Basketballern bei der WM in China der erste Sieg. Gegen Jordanien haben Dennis Schröder und Co. wenige Probleme - und dürfen weiter auf Olympia hoffen. Bei einem Abendessen rauft ... » mehr

Laura Dahlmeier

23.10.2019

Dahlmeier: «Super befreiend, das war das schönste Gefühl»

Olympiasiegerin Laura Dahlmeier fühlt sich in ihrem Leben nach der Biathlon-Karriere wohl. Die 26-Jährige spricht über ihr frühes Karriere-Ende, ihre Zukunftspläne und ihr letztes Rennen. » mehr

Frust

03.09.2019

Blamage für DBB-Team: Vorrunden-Aus «ein richtiges Desaster»

Die deutschen Basketballer haben sich mit einem desaströsen Auftritt bei der WM in China kräftig blamiert. Durch die historische Niederlage gegen die Dominikanische Republik scheitern Dennis Schröder & Co. in der Vorrund... » mehr

Überragend

13.10.2019

Biles-Spiele bei toller Turn-WM - DTB mit Bilanz zufrieden

Die Turn-WM sind Festspiele von US-Starturnerin Simone Biles, die in Stuttgart fünfmal Gold gewann. Der DTB zieht positive Bilanz trotz fehlender Medaille und ist für Olympia 2020 in Tokio vorsichtig optimistisch. Lob vo... » mehr

Konstanze Klosterhalfen

06.10.2019

Klosterhalfens größter und schwierigster Tag

Die Debatte um das Nike Oregon Project geht auch nach Konstanze Klosterhalfens WM-Erfolg weiter - und wird so schnell nicht verstummen. Die Ausnahmeläuferin wird gute Beratung brauchen für ihre weitere Karriere. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 58 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
14:28 Uhr



^