Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Sport

Was bringt der Samstag bei der Frauen-WM

Die Frauen-WM geht in die entscheidende Phase. Heute steht fest, welche vier Mannschaften die Halbfinals erreichen. Deutschland muss in Rennes gegen den Dauerrivalen Schweden ran, Italien ist zuvor gegen Europameister Niederlande gefordert.



Vorbereitung
Die deutschen Nationalspielerinnen müssen bei der EM gegen Schweden die Hürde ins Halbfinale nehmen. Foto: Sebastian Gollnow   Foto: dpa

Eine Hürde müssen die deutschen Fußballerinnen noch bis zum WM-Halbfinale nehmen. Mit einem Sieg gegen Schweden am heutigen Samstag (18.30 Uhr/ARD und DAZN) in Rennes wäre die insgesamt sechste Teilnahme an der Vorschlussrunde beim achten Weltturnier perfekt.

Noch wird gerätselt, ob Spielmacherin Dzsenifer Marozsan nach ihrem zum WM-Auftakt gegen China erlittenen Zehenbruch von Beginn an spielt oder wie im Achtelfinale gegen Nigeria (3:0) zunächst auf der Bank Platz nimmt.

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg lässt sich bis kurz vor dem Anpfiff nicht in die Karten schauen, auch um dem Gegner nicht zuviel zu verraten. «Ich weiß es», sagte die 51-Jährige, die Marozsans Einstellung in den vergangenen drei Wochen lobte. Obwohl die 27-Jährige von Olympique Lyon beim Turnier in ihrer Wahlheimat drei Wochen außer Gefecht war, habe sie das Team großartig unterstützt. Marozsan habe «den Willen, zu spielen. Das zeichnet sie aus.»

Die Gegnerinnen machen sich trotz der langen Durststrecke - Schweden hat seit der WM 1995 bei großes Turnieren gegen die DFB-Auswahl nur Niederlagen kassiert - Hoffungen auf einen Erfolg. Ex-Bundestrainerin Silvia Neid sieht die deutsche Mannschaft auch psychologisch im Vorteil: «Ich glaube schon, dass wir da mental einen großen Vorteil gegenüber den Schwedinnen haben. Sie sind zwar sehr gut organisiert, aber nach vorne fehlt ihnen oft eine gute Lösung. Also ich glaube, dass wir auch diesmal gewinnen werden», sagte Neid im Interview der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag-Ausgabe).

Wenige Stunden zuvor (15.00 Uhr) kämpfen Italien und Europameister Niederlande in Valenciennes um den Einzug in die Vorschlussrunde. Beide Teams können Frauenfußball-Geschichte schreiben, denn sie waren noch nie im WM-Halbfinale. «Morgen ist so ein Tag, für den man nicht motiviert werden und der nicht großartig beschrieben werden muss. Wir werden bis zum Schluss alles geben, mit unserer kompletten Seele und all unserem Herzen», sagte Italiens Torhüterin Laura Giuliana.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 06. 2019
07:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dzsenifer Marozsán Europameister FIFA Facebook Fußballerinnen Martina Voss-Tecklenburg Olympique Lyon Silvia Neid Torhüterinnen Weltmeisterschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Merle Frohms

31.08.2019

DFB-Frauen starten gegen Montenegro in EM-Qualifikation

Für das erste Spiel nach dem enttäuschenden WM-Viertelfinal-Aus haben sich Deutschlands Fußball-Frauen viel vorgenommen. Mit Spaß und Spielfreude wollen Alexandra Popp & Co. gegen Montenegro glänzen. » mehr

Fannähe

23.06.2019

DFB-Elf beschwingt Richtung Viertelfinale

Es läuft! Die deutschen Frauen nehmen bei ihrer WM-Rundreise durch Frankreich immer mehr Fahrt auf. Voss-Tecklenburg belohnt das DFB-Team für das souveräne 3:0 gegen Nigeria und das bisher Geleistete mit einem freien Tag... » mehr

Abschlusspressekonferenz

28.06.2019

Halbfinale und Olympia-Quali: DFB-Frauen heiß auf Schweden

Bei der Fußball-WM stehen für die deutschen Frauen die Entscheidungsspiele an. Mit einem Sieg gegen Schweden wäre das nächste Etappenziel der Frankreich-Rundreise erreicht. Der Einzug ins Halbfinale könnte möglicherweise... » mehr

Aus

29.06.2019

Olympia 2020 nach WM-Aus ohne Fußball-Frauen

Keine WM-Medaille und noch viel schlimmer: Olympia findet im Frauen-Fußball ohne Deutschland statt. Die DFB-Elf hat bei der WM in Frankreich eine herbe Enttäuschung hinnehmen müssen. Das junge Team um Bundestrainerin Vos... » mehr

Duell

12.06.2019

Riesenerleichterung: DFB-Frauen besiegen auch Spanien

Zwei Spiele, zwei Siege: Die deutschen Fußball-Frauen setzen sich auch ohne ihre verletzte Spielmacherin Marozsan gegen Spanien durch. Das Team von Voss-Tecklenburg beweist Widerstandskraft, zeigt Willen und Durchsetzung... » mehr

Ausfall

11.06.2019

Vorrunden-Aus für Marozsan: DFB-Frauen geschockt

Das WM-Vorrunden-Aus von Spielmacherin Marozsan hat die DFB-Frauen zunächst geschockt. Nun will das Team noch enger zusammenrücken, um den Ausfall seiner Besten gegen Spanien und Südafrika zu kompensieren. Voss-Tecklenbu... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall bei Weißdorf: Auto stößt gegen Motorrad Weißdorf

B 289: Motorrad rast frontal in Gegenverkehr | 18.09.2019 Weißdorf
» 15 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 06. 2019
07:46 Uhr



^