Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

Zehnkämpfer Niklas Kaul wird sensationell Weltmeister

Als zweiter deutscher ist der Mainzer Nikolas Kaul Weltmeister geworden - als jüngster in der WM-Geschichte. Zuvor hat das nur der Schweriner Torsten Voss 1987 bei der WM in Rom geschafft.



Champion
Niklas Kaul wurde überraschend Zehnkampf-Weltmeister.   Foto: Michael Kappeler/dpa

Der Mainzer Zehnkämpfer Niklas Kaul hat bei der Leichtathletik-WM in Doha für eine Sensation gesorgt. Als zweiter Deutscher konnte der erst 21 Jahre alte Mainzer völlig unerwartet WM-Gold gewinnen.

Mit 8691 Punkten eroberte der neue «Zehnkampf-König» nach einer fantastischen Aufholjagd noch Platz eins. Silber und Bronze gingen an Maicel Uibo aus Estland (8604) und Damian Warner aus Kanada (8529). Der Ulmer Tim Nowak erreichte Rang 10.

Kaul lag nach den fünf Disziplinen des ersten Wettkampftages nur an elfter Stelle und sprach allein davon, «Schadensbegrenzung» betreiben zu wollen. Den bisher einzige Zehnkampf-WM-Titel für Deutschland hatte 1987 der Schweriner Torsten Voss für die DDR geholt.

Dabei war Kaul, der Lehramtsstudent für Physik und Sport, eigentlich ohne großes Ziel, sondern nur mit der Absicht nach Katar angereist, «Spaß am Zehnkampf» zu haben. Besonders viel Vergnügen hatte er einmal mehr am Speerwurf, seiner Königsdisziplin im Mehrkampf. Mit 79,05 Meter steigerte er seine persönliche Bestweite um 56 Zentimeter. Damit katapultierte sich Kaul auf Platz drei und vor dem abschließenden Lauf über 1500 Meter - nur 19 Punkte entfernt von den bis dahin an der Spitze liegenden Uibo.

«Dafür muss man eine Peitsche im Arm haben», sagte ARD-Experte Frank Busemann, der Olympia-Zweite von 1996, begeistert von Kauls Super-Speerwurf. Schon vor der WM hatte er desen Abgeklärtheit großen Respekt gezollt: «Als wäre er schon zehn Jahre auf höchstem Niveau dabei.»

Dagegen hatte der WM-Dritte 2017, Kai Kazmirek von der LG Rhein Wied, Pech. Im Hürdensprint war sein Traum von einer weiteren Medaille geplatzt. Der 28 Jahre alte Zehnkämpfer blieb am vierten Hindernis hängen, kam ins Straucheln und schied aus. Nach dem ersten Tag hatte er mit 4315 Punkten auf Rang sieben gelegen - mit Aussicht auf Edelmetall. Verletzt aufgeben musste Titelverteidiger und Weltrekordler Kevin Mayer aus Frankreich.

Den WM-Titel im Siebenkampf hatte sich zuvor Katarina Johnson-Thompson aus Großbritannien erkämpft. Mit 6981 Punkten entthronte sie die Belgierin Nafissatou Thiam. Die Olympiasiegerin holte mit nur vier Zählern weniger die Silbermedaille.

Veröffentlicht am:
04. 10. 2019
06:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Damian Deutscher Leichtathletikverband Frank Busemann Leichtathletik-Weltmeisterschaften Nike Siebenkampf Silbermedaillen Speerwerfen Weltmeister Weltmeisterschaften Weltrekordler Zehnkampf Zehnkämpfer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weltmeister

04.10.2019

«Nie erträumen lassen»: Kaul überrascht WM-Coup selbst

Der Mainzer Niklas Kaul sorgte bei der Leichtathletik-WM in Doha für den goldenen Überraschungscoup im Zehnkampf und wurde jüngster Weltmeister in der Geschichte. Mit erst 21 Jahren steht der U23-Europameister noch am An... » mehr

Kevin Mayer

03.10.2019

Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM

Wer wird der König der Athleten? Die Zehnkämpfer küren am Donnerstag in Doha ihren Weltmeister. Topfavorit Kevin Mayer muss die Führung erst noch erkämpfen. Das deutsche Team hofft auf Kugelstoßerin Christina Schwanitz, ... » mehr

Leichtathletik-WM

02.10.2019

Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM

Konstanze Klosterhalfen steht besonders im Fokus bei der Leichtathletik-WM: Das Toptalent tritt im Vorlauf über 5000 Meter an - einen Tag nach Bekanntwerden der Doping-Sperre gegen US-Star-Coach Alberto Salazar. In desse... » mehr

Grant Holloway

02.10.2019

Klosterhalfen im 5000-Meter-Finale - Schwanitz überzeugt

Nerven behalten, Finale gebucht, Traum bewahrt: Konstanze Klosterhalfen hat ihre ersten 5000 Meter bei der Weltmeisterschaft in Doha erfolgreich absolviert. Am Samstag kann die 22-Jährige nach Edelmetall greifen. Das wir... » mehr

Kai Kazmirek

03.10.2019

Ende des Medaillentraums: Kazmirek patzt im Hürdenlauf

Für den früheren Weltmeisterschaftsdritten Kai Kazmirek von der LG Rhein Wied ist bei der Leichtathletik-WM in Doha der Traum von einer weiteren Medaille geplatzt. » mehr

Claudine Vita

04.10.2019

Nach Tag ohne Medaille: DLV hofft auf goldenes Happy-End

Die deutschen Diskuswerferinnen gingen bei der WM in Doha leer aus. Nun hofft der deutsche Verband nach dem WM-Titel für Zehnkämpfer Kaul auf ein goldenes Happy-End. Für das Glanzlicht am Freitag sorgt das US-Girl Muhamm... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
04. 10. 2019
06:46 Uhr



^