Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Sport

Zünftiger Wiesn-Start? Coutinho/Müller «zu offensiv»

1:1 gegen Augsburg, 1:1 gegen Amsterdam, 0:3 gegen Gladbach: Im Premierenjahr von Niko Kovac erlebten die Bayern eine Krisen-Wiesn. Das müsse 2019 besser werden, sagt der Coach. Zumal das Spiel des FC Bayern durch Coutinho eine «andere Dimension» erhält.



Prosit
Philippe Coutinho (r) ist beim FC Bayern München angekommen.   Foto: Lino Mirgeler

Zum Start des 186. Münchner Oktoberfestes will Niko Kovac einen Wiesn-Kater wie in seinem Premierenjahr als Bayern-Coach unbedingt vermeiden.

«Man kann nichts versprechen im Leben», sagte der 47 Jahre alte Kroate, der selbst kein Biertrinker ist. «Aber wir wollen versuchen, uns zu verbessern», versicherte Kovac vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr).

Eine Steigerung zu 2018 sollte den Münchner Meister-Kickern nicht schwerfallen. Vor zwölf Monaten wurde das Oktoberfest für die Bayern und speziell Kovac zur Krisen-Wiesn: 1:1 gegen Augsburg, 1:1 gegen Ajax Amsterdam und ein krachendes 0:3 gegen Mönchengladbach - nicht einen Sieg konnten die Fans während des Volksfestes begießen. «Es muss besser werden, und davon gehe ich auch aus», erklärte Kovac.

Das 3:0 zum Start in die Champions League gegen Roter Stern Belgrad erhärtet Kovacs These. Im Poltern von Präsident Uli Hoeneß gegen den DFB und Manuel-Neuer-Rivale Marc-André ter Stegen rückte nämlich der ansehnliche Auftritt von Neuzugang Philippe Coutinho in den Hintergrund. Der Brasilianer ließ in vielen Aktionen erkennen, wie das Offensivspiel des FC Bayern in der Zukunft aussehen könnte.

«Mit seiner Fußballintelligenz bringt er schon eine andere Dimension in unser Spiel», lobte Kovac im Anschluss. Das Bayern-Spiel wurde in der Ära von Franck Ribéry und Arjen Robben ein Jahrzehnt lang auf den Flügeln geprägt. Mit Coutinho erhält es nun seine Impulse verstärkt aus dem Zentrum. «Er sieht Sachen, die sehen viele nicht. Er erkennt Situationen. Er hat eine Ballbehandlung, die ist sensationell gut. Er hat eine Beweglichkeit, eine Geschmeidigkeit, die ihresgleichen sucht», schwärmte Kovac nach Belgrad und vor Köln.

Das gegenseitige Spielverständnis mit den Kollegen nimmt zu. «Er hat gezeigt, was er kann, und er wird das auch noch toppen», bemerkte Kovac. Coutinho selbst war nach dem Belgrad-Spiel zufrieden, auch wenn er selbst kein Schussglück hatte. «Ich wollte mein erstes Tor schießen, aber das wichtigste ist das Team», sagte er danach.

Thomas Müller, der den entkräfteten Coutinho gegen Belgrad nach 83. Minuten ablöste, traf dagegen noch zum 3:0-Endstand. Müller drängte sich als Joker für einen längeren Einsatz gegen Köln auf. Kovac hat nun ein Luxusproblem. Denn eine Doppel-Zehn mit Coutinho und Müller im Mittelfeld hält der Trainer für zu gewagt.

«Ich bin ganz ehrlich: Das wäre dann doch ein bisschen zu offensiv. Denn beide haben schon ihre Fähigkeiten nach vorne. Und wir brauchen eine gute Balance», begründete Kovac. Er schloss Coutinho plus Müller in der Startelf zwar nicht kategorisch aus, «aber zum jetzigen Zeitpunkt würde ich die Wahrscheinlichkeit nach unten reduzieren».

Das Thema Coutinho und/oder Müller, der immerhin auch außen oder in der Spitze eingesetzt werden könnte, birgt Brisanz. «Wir drehen uns seit Wochen im Kreis», bemerkte Müller am Mittwochabend: «Philippe muss die ganze Zeit sagen, wie super ich bin. Und ich muss sagen, wie super der Philippe ist. Wir ziehen gemeinsam an einem Strang.» Denn beim traditionellen Oktoberfest-Besuch ihrer Mannschaft möchten auch Müller und Coutinho auf eine positive Wiesn-Bilanz anstoßen.

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
11:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1.FC Köln Ajax Amsterdam Arjen Robben Champions League Deutscher Fußball-Bund FC Bayern München Franck Ribéry Oktoberfest Philippe Coutinho Thomas Müller Uli Hoeneß
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Niko Kovac

03.11.2019

Kovac soll vorerst bleiben - Zwiespalt bei Bayern-Bossen

Niko Kovac bekommt wohl seine Endspielwoche. Trotz der Blamage in Frankfurt soll er den FC Bayern auch gegen Olympiakos Piräus und Borussia Dortmund betreuen. Schafft er wieder die Wende? Die Personalie Kovac spaltet. » mehr

Hansi Flick

07.11.2019

Hansi im Bayern-Glück mit Fokus auf BVB-Hit

Das war wieder ein wenig Bayern-like - aber reicht es auch für den deutschen Klassiker? Hansi Flick will bei seiner Zwei-Spiele-Mission mit dem FC Bayern ein «weiteres Zeichen» setzen. In der Trainer-Frage geht es nicht ... » mehr

Hasan Salihamidzic

09.08.2019

FC Bayern verfolgt Plan B nach Sané-Schock

Wie der Alternativplan des FC Bayern nach der Sané-Verletzung aussieht, ist offen. Timo Werner, Ivan Perisic, Philippe Coutinho, Hakim Ziyech oder Steven Bergwijn - viele Namen werden spekuliert. Aussagen von Pep Guardio... » mehr

Neuzugang

19.08.2019

Coutinho darf mit Robbens «10» wirbeln: «Verantwortung»

Das erste Training kann Philippe Coutinho kaum erwarten, das erste Spiel auf Schalke ebenso. Der FC Bayern rollt dem Brasilianer den Roten Teppich aus. Er soll zum «Zentrum» des Münchner Spiels werden. » mehr

Bayern-Stars

22.09.2019

Lewandowski mit «großer Geste» - Hoeneß-«Bedarf» gedeckt

Oktoberfest-Start nach Maß: Der FC Bayern um seinen Wiesn-Hit Lewandowski/Coutinho schenkt dem 1. FC Köln kräftig einen ein. Nach wilden Verbalattacken bremst sich Hoeneß diesmal selbst. Der Münchner Tor-Star gibt gerne ... » mehr

Leroy Sané

08.08.2019

Kreuzband-OP bei Sané - Platzt der Königstransfer?

Schock für Leroy Sané: Der Münchner Wunschspieler hat sich schwer am Kreuzband verletzt und muss operiert werden. Die Poker um den Königstransfer wird immer komplizierter. Platzt der Wechsel? Was ändert die Verletzung? D... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf Rudolphstein/Bad Lobenstein

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf | 11.11.2019 Rudolphstein/Bad Lobenstein
» 20 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
11:46 Uhr



^