Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

VER Selb

Der elfte Stürmer im Selber Trikot

Der Deutsch-Kandier Steven Deeg verstärkt die VER-Offensive. Der 27-Jährige ging zuletzt in Memmingen auf Torejagd.



Steven Deeg jubelt nach einem Tor.	Foto: Mario Wiedel
Steven Deeg jubelt nach einem Tor. Foto: Mario Wiedel  

Selb - Die Nordamerika-Fraktion im Dress des Eishockey-Oberligisten VER Selb wächst. Mit Steven Deeg haben die VER-Verantwortlichen einen torgefährlichen Deutsch-Kanadier verpflichtet. Er ist damit der elfte Stürmer für die neue Saison 2020/2021 in der Oberliga Süd. Im vergangenen Winter stand der 27-Jährige noch für den Ligakonkurrenten Memmingen Indians auf dem Eis.

Der Selber Trainer Herbert Hohenberger freut sich auf Deeg und die Verstärkung in der Offensive. Schließlich hatte er seine Marschroute vorab klar definiert: "Wir wollen künftig mit vier Reihen spielen." Mit der Verpflichtung des 1,83 Meter großen und 84 Kilogramm schweren Vollblutstürmers - in 19 Partien für Memmingen erzielte er zehn Tore und legte für sechs weitere auf - lassen die VER-Verantwortlichen nun auch Taten folgen. Ein positiver Nebenaspekt ist zudem, dass Deeg im Besitz eines deutschen Passes ist und so nicht unter das Ausländerkontingent fällt. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag bis zum Ende der Saison 2020/2021.

Selb ist für den 27-jährigen Deeg nach Memmingen und Duisburg erst die dritte Station in Deutschland. Die meiste Zeit verbrachte der VER-Neuzugang in kanadischen Ligen. Vor zwei Jahren erst wechselte Deeg nach Europa - zum EV Duisburg in die Oberliga Nord. "2018/2019 war mein erstes Jahr als Profi in Deutschland. Ich habe im Frühjahr 2018 meinen Universitätsabschluss erfolgreich abgelegt und entschloss mich im Herbst 2018, Eishockey professionell zu betreiben. In Duisburg fand ich dafür die besten Voraussetzungen." Der Einstand von Deeg bei den Füchsen in Duisburg verlief überaus gut: Neben 16 Toren und 24 Vorlagen in 38 Pflichtspielen punktete der sympathische Junge aus dem Mutterland des Eishockeys auch bei den Fans. Danach überzeugte der Rechtsschütze auch bei den Memmingen Indians.

Vor seinem Deutschland-Debüt in Duisburg war Deeg nur eine deutsche Stadt vom Namen her bekannt: Auerbach, ein Ortsteil der Gemeinde Karlsbad im Landkreis Karlsruhe. "Mein Vater ist Deutscher, in Auerbach haben wir Verwandtschaft, zu der wir noch guten Kontakt pflegen", erzählt er, der 2017 in seinem letzten Studienjahr den deutschen Pass erhielt.

Deeg erblickte in der kanadischen Stadt Ajax, etwa 37 Kilometer nordöstlich von Toronto das Licht der Welt. In der knapp 110.000 Einwohner großen Stadt am Ontario-See in der Provinz Ontario wuchs er zusammen mit seinem zwei Jahre jüngeren Bruder auf. Einer, der ebenfalls aus Ajax stammt, mit dem er in Memmingen spielte und der nun auch beim VER Teamkollege sein wird, ist Brad Snetsinger. Deeg: "Wir lernten uns erst in Memmingen kennen und sind seitdem gute Freunde. Toll, dass wir nun auch in Selb gemeinsam in einem Team stehen dürfen."

Noch befindet sich Deeg in Kanada, Anfang September erst will er nach Deutschland kommen. Im Gepäck auf jeden Fall viel Ehrgeiz: "Ich hasse es, zu verlieren, möchte immer das Beste für das Team geben, und ich denke, wir haben diese Saison eine durchaus gute Mannschaft, mit der einiges möglich ist. Ich will mit meiner Erfahrung einen Teil zum Ganzen beitragen." red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 07. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
EV Duisburg Städte Sympathie Ver Selb e.V.
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

22.07.2020

„Kölscher Jung“ aus Oklahoma wird ein Wolf

Der Kader des Eishockey-Oberligisten VER Selb wächst weiter an. Mit Henry Hoffmann kommt ein junger deutscher Verteidiger aus einer amerikanischen Collegeliga. » mehr

Tipps vom DEL-Profi für die Wölfe-Juniors

21.07.2020

Tipps vom DEL-Profi für die Wölfe-Juniors

Prominenten Besuch hatte die U 13-Mannschaft des Eishockey-Oberligisten VER Selb bei ihrem Sommertraining in der Netzsch-Arena: Der gebürtige Marktredwitzer Maximilian Gläßl (rechts), der unter anderem im Nachwuchs der W... » mehr

In der vergangenen Saison spielten Maximilian Otte (rechts) im Trikot des Höchstadter EC noch gegen Wölfe-Stürmer Maximilian Hirschberger, künftig sind sie Mannschaftskameraden. Fotos: Mario Wiedel, Thomas Hahn

vor 1 Stunde

Otte wechselt von Höchstadt nach Selb

Der nächste Neuzugang für den Eishockey-Oberligisten VER Selb: Maximilian Otte wechselt aus Höchstadt zu den Wölfen. Der 21-Jährige durfte schon eine deutsche Meisterschaft feiern. » mehr

Kommt das Eishockey auch aus der Netzsch-Arena künftig bequem nach Hause? Der VER Selb will jedenfalls prüfen, inwieweit in der kommenden Saison der Einsatz von Sprade TV bei den Oberliga-Heimspielen möglich ist.	Fotos: Mario Wiedel, Imago/Fotomontage: Stefan Wülferth

30.07.2020

Mittendrin statt nicht dabei

Die Corona-Krise samt ihrer Zuschauerbegrenzungen macht es möglich: Eishockey-Oberligist VER Selb nimmt die Planung von Übertragungen der Spiele auf Sprade TV in Angriff. » mehr

Lieber Vierter als Achter: Marc Thumm hofft in seinem 17. Jahr beim VER Selb - davon das zehnte als Co-Trainer - auf eine sportlich erfolgreichere und entspanntere Saison als zuletzt.	Foto: Mario Wiedel

29.07.2020

Die gute, treue Seele

Marc Thumm ist trotz seiner Bayreuther Vergangenheit kaum mehr wegzudenken beim Eishockey-Oberligisten VER Selb. Er geht in seine 17. Saison bei den Wölfen. » mehr

Schafft er mit dem VER die Wende? Henry Thom hatte diese Woche alle Hände voll zu tun.	Foto: Mario Wiedel

17.12.2019

VER Selb stellt Trainer Thom Ultimatum

Entweder drei Siege bis zum 28. Dezember - ansonsten muss der Trainer gehen. Vom EV Duisburg kommt ein neuer Stürmer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wieder Ammoniak-Alarm in Kulmbach

Wieder Ammoniak-Alarm in Kulmbach | 06.08.2020 Kulmbach
» 6 Bilder ansehen

Abschlussfeier der FOS/BOS Hof

Abschlussfeier der FOS/BOS Hof | 28.07.2020 Hof
» 40 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 07. 2020
00:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.