Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

VER Selb

Die Wölfe müssen ins Indianerland

Der VER Selb bezwingt zum Abschluss der Oberliga-Meisterrunde den Meister aus Peiting verdient mit 5:2. In den Playoffs geht es ab Freitag gegen Hannover.



Dicke Möglichkeit für den VER Selb: Achim Moosberger (rechts) scheitertt an Torwart Andreas Magg; im Hintergrund beobachtet Dominik Kolb die Szene. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de.	Foto: Mario Wiedel
Dicke Möglichkeit für den VER Selb: Achim Moosberger (rechts) scheitertt an Torwart Andreas Magg; im Hintergrund beobachtet Dominik Kolb die Szene. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de. Foto: Mario Wiedel  

10.03.2019 - Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 - Foto: Mario Wiedel

Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb
Selber Wölfe - EC Peiting 5:2 Selb

VER Selb: Deske (56. Bätge) - Ondruschka, Nijenhuis, Kolb, Fink, Böhringer, Kremer, Silbermann, Gimmel - McDonald, Gollenbeck, Gare, Geigenmüller, Graaskamp, Hördler, Lüsch, Zimmermann, Schiener. Moosberger.

So laufen die Oberliga-Meisterschafts- und Aufstiegs-Playoffs zur DEL 2

Paarungen und

Termine

Achtelfinale

Bereits feststehende Spiele:

Tilburg Trappers - EV Lindau

Hannover Scorpions - EV Weiden

Hannover Indians - VER Selb

Eisbären Regensburg - Herner EV

Saale Bulls Halle - ECDC Memmingen

SB Rosenheim - Moskitos Essen

 

Der EC Peiting und der EV Landshut müssen auf ihre Gegner noch warten. In Frage kommen Duisburg/Leipzig oder Rostock/Erfurt. Hier finden die entscheidenden Pre-Playoff-Spiele am Dienstag statt.

 

Spiel 1: Freitag, 15. März

Spiel 2: Sonntag, 17. März

Spiel 3: Dienstag, 19. März

Spiel 4 (falls nötig): Freitag, 22. März

Spiel 5 (falls nötig): So., 24. März

 

Gespielt werden alle Playoff-Runden im Modus best-of-five (wer zuerst drei Spiele gewinnt, ist eine Runde weiter)

Viertelfinale

Spiel 1: Freitag, 29. März

Spiel 2: Sonntag, 31. März

Spiel 3: Dienstag, 2. April

Spiel 4: (falls nötig) Freitag, 5. April

Spiel 5: (falls nötig) , So., 7. April

 

Halbfinale

Spiel 1: Freitag, 12. April

Spiel 2: Sonntag, 14. April

Spiel 3: Dienstag, 16. April

Spiel 4: (falls nötig) Do., 18. April

Spiel 5: (falls nötig) Sa., 20. April

 

Finale:

Spiel 1: Ostermontag, 22. April

Spiel 2: Mittwoch, 24. April

Spiel 3: Freitag, 26. April

Spiel 4: (falls nötig) So., 28. April

Spiel 5: (falls nötig) Die., 30. April

 

Der Sieger des Finales ist Oberligameister 2019. Der nach Abschluss der Playoffs bestplatzierte deutsche Club ist sportlich qualifiziert für den Aufstieg in die DEL 2 für die Saison 2019/20. Nicht beworben für die DEL 2 haben sich Peiting, Lindau, Weiden, Rostock, Memmingen und Leipzig. Kein Aufstiegsrecht besitzen die Tilburg Trappers aus Holland.

Gut zu wissen

Enden die Playoff-Spiele nach der regulären Spielzeit von 3 x 20 Minuten unentschieden, folgt eine Verlängerung von 20 Minuten mit fünf gegen fünf Feldspielern, allerdings nur solange, bis ein Tor erzielt wird. Sollte während der Verlängerung kein Tor fallen, entscheidet das Penaltyschießen über den Sieger.

 

Das "Shakehand" nach dem Spiel findet nur nach dem entscheidenden Spiel der jeweiligen Playoff-Runde statt. In allen anderen Spielen müssen beide Mannschaften nach dem Schlusspfiff in die Kabine.

 

Der Online-Ticketvorverkauf für das erste Heimspiel des VER Selb im Achtelfinale hat bereits begonnen.

 

Die Abendkasse und die Netzsch-Arena öffnen bei allen Playoff-Spielen eineinhalb Stunden vor Spielbeginn ihre Pforten.

 

Schiedsrichter: Steinecke (Erfurt). - Zuschauer: 1100. - Tore: 12. Min. Graaskamp (Fink) 1:0, 13. Min. Gare (McDonald, Ondruschka) 2:0, 16. Min. Lucas (Heger, 5-4) 2:1, 26. Min. Hördler (Geigenmüller, Kolb) 3:1, 31. Min. Stauder (5-4) 3:2, 39. Min. Gollenbeck (McDonald, Gare; 5-4) 4:2, 54. Min. McDonald (Gare, Ondruschka) 5:2. - Strafminuten: Selb 8, Peiting 10.

 

Seit Sonntagabend steht es unwiderruflich fest: Der VER Selb bekommt es in der ersten Playoff-Runde der Eishockey-Oberliga mit den Hannover Indians zu tun. Am Freitag müssen die Wölfe zunächst ins Indianerland reisen, wo nicht nur auf die Selber Mannschaft, sondern auch auf deren Fans eine echte Herausforderung wartet. Das 4608 Zuschauer fassende Eisstadion am Pferdeturm zählt zu den stimmungsvollsten in Eishockey-Deutschland. Über 2700 Besucher strömten in der abgelaufenen Hauptrunde der Oberliga Nord durchschnittlich in die liebevoll auch als "Wigwam" bezeichnete altehrwürdige Halle im Hannoverschen Stadtteil Kleefeld. Am Sonntag steht in Selb Spiel zwei der best-of-five-Serie im Viertelfinale auf dem Programm. Dann soll auch die Netzsch-Arena wieder einmal richtig beben.

Gegen den EC Peiting, der nach dem 4:3-Erfolg am Freitag gegen Regensburg als frischgebackener Meister der Oberliga Süd die Reise ins Fichtelgebirge angetreten hat und einige angeschlagene Akteure schonte, wollten die Wölfe zum Abschluss der Meisterrunde nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Landshut und in Memmingen in die Erfolgsspur zurück. Schließlich war der große Wunsch von Trainer Henry Thom, mit einem guten Gefühl und etwas mehr Selbstvertrauen in die Playoffs zu starten. Und das gelang. Der VER hatte früh eine erste gute Möglichkeiten durch Geigenmüller, der aber ebenso an Torwart Magg scheiterte wie wenig später Moosberger im ersten Selber Powerplay. Die Gäste, die auf ihr übliches Samstags-Training verzichtet hatten, ließen es auch am Sonntag eher gemütlich angehen. Sie beschränkten sich auf eine kompakte Defensivarbeit und den ein oder anderen Konter.

Wölfe-Keeper Deske hatte seine erste Bewährungsprobe nach acht Minuten, als Heger alleine vor ihm aufgetaucht war. Deutlich mehr Spielanteile hatten die Hausherren, die nach zwölf Minuten durch einen verdeckten Schuss von Graaskamp zur verdienten Führung kamen. Nur eine halbe Minute später durften die Selber Anhänger gleich noch einmal jubeln. Bei angezeigter Strafe für die Gäste fuhr Gare einen Konter und vollstreckte eiskalt zum 2:0. Es lief also alles nach Plan für die Wölfe. Bis zur 16. Minute. Da schickte der manchmal sehr merkwürdig pfeifende Schiedsrichter Steinecke den verdutzten Nijenhuis auf die Strafbank - und Peiting gelang durch Lucas der Anschlusstreffer.

Zu Beginn des zweiten Drittels hatten die Gäste eine dicke Möglichkeit zum Ausgleich, dann aber übernahm Selb wieder das Kommando und baute seine Führung durch Hördler auf 3:1 aus. Die Wölfe gaben weiter Gas. Peitings Keeper Magg stand einige Minuten mächtig unter Beschuss, ehe der Meister erneut in Überzahl zuschlug. Aber die Hausherren ließen sich auch davon nicht beirren und stellten kurz vor der zweiten Pause mit einem fein herausgespielten Treffer im Powerplay den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Im Schlussdrittel ließen es beide Mannschaften etwas ruhiger angehen. Nur nicht mehr verletzen vor den Playoffs und nur noch schöne Tore schießen, schien das Motto zu sein. Beides klappte beim VER Selb, bei dem auch der junge Max Gimmel und Ersatzkeeper Timon Baetge noch Einsatzzeiten erhielten. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten war es Oberliga-Topscorer McDonald, der in der 54. Minute mit einem herrlichen Treffer den Schlusspunkt setzte. Am Ende erhoben sich die 1100 Besucher von den Plätzen und verabschiedeten ihr Team in Richtung Playoffs. "Hannover, wir kommen", skandierten die Fans. Andreas Pöhner

VER Selb -

EC Peiting

 

5:2

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 03. 2019
21:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten Happy smiley Meister Play-offs Ver Selb e.V. Wölfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kommt immer besser in Schwung beim VER Selb: Charley Graaskamp. Der erst Anfang Januar verpflichtete, 22-jährige US-Boy hat sich mittlerweile auch an die größeren Eisflächen in Deutschland gewöhnt.	Foto: Mario Wiedel

01.03.2019

Vorgeschmack auf die Playoffs

Der VER Selb empfängt in der Eishockey-Oberliga am heutigen Freitag um 20 Uhr den EV Landshut. Die Niederbayern sind das Team der Stunde. » mehr

In Reih und Glied in Richtung Playoffs: Die Wölfe-Cracks freuen sich auf die ersten Spiele der Achtelfinal-Serie am heutigen Freitag in Hannover und am Sonntag in der Selber-Netzsch-Arena. Vielleicht steht dann auch Dominik Müller (links) nach seinem Zehenbruch wieder zur Verfügung.	Fotos: Mario Wiedel

15.03.2019

Selber Wölfe starten in die Playoffs

Die Selber Wölfe starten am heutigen Freitag in Hannover in die Playoffs der Eishockey-Oberliga. Am Pferdeturm wartet ein fanatisches Publikum auf die Thom-Schützlinge. » mehr

Verwickelt: VER-Akteur Charles Graaskamp (links) im Duell mit einem Gegenspieler. Foto: Marco Wiedel

08.03.2019

Trotz Niederlage auf Augenhöhe

Nichts zu holen gibt es im Endspiel um Platz fünf für den Eishockey-Oberligisten VER Selb. Die Wölfe verlieren in Memmingen mit 0:4. Trainer Thom ist aber nicht unzufrieden. » mehr

Wurde ins kalte Wasser geworfen - und machte seine Sache ordentlich: Timon Bätge (Bildmitte), dritter Torhüter des VER Selb. Fotos: Mario Wiedel

04.03.2019

Vorhang auf für Timon Bätge

Gegen Höchstadt ist die Nummer drei des VER Selb plötzlich gefordert. Doch wie geht der 19-Jährige mit so einer Situation um? Viel Lob gibt es von einem Torwart-Kollegen. » mehr

Nicht alle hatten sich lieb: Hier gibt es eine Keilerei zwischen VER-Akteur Florian Lüsch und dem Peitinger Florian Stauder. Foto: Mario Wiedel

13.02.2019

Was zählt, ist das Hier und Jetzt

Mit der 3:6-Niederlage in Peiting will sich Henry Thom nicht groß befassen. Der Trainer des Eishockey-Oberligisten VER Selb blickt nach vorne. Er kramt in der Trickkiste. » mehr

Mit dem Rücken zur Bande: VER-Angreifer Landon Gare (links) gegen Jakob Weber. Foto: Mario Wiedel

03.02.2019

Eine Demütigung allererster Güte

Der VER Selb lässt sich in der Eishockey-Oberliga von Regensburg vorführen. Es setzt die erste Niederlage der Meisterrunde. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 03. 2019
21:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".