Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

VER Selb

Eishockey auf Eis gelegt

Der VER Selb hat am Freitag das Derby gegen den EV Weiden wegen vereister Anfahrtswege absagen müssen. Der Trainer und die meisten Fans zeigen Verständnis.



Eisige Ruhe statt heißer Fangesänge: Die Netzsch-Arena in Selb blieb am Freitagabend leer.	Foto: Florian Miedl
Eisige Ruhe statt heißer Fangesänge: Die Netzsch-Arena in Selb blieb am Freitagabend leer. Foto: Florian Miedl  

Die amtliche Warnstufe des amtlichen Notfall-Informationsdienstes der Landkreise Hof und Wunsiedel vor Glatteis hat auch das Eishockey betroffen. Nach der jüngsten 3:7-Niederlage in Höchstadt wollte der VER Selb am Freitagabend im Derby gegen den EV Weiden eigentlich schnell Wiedergutmachung betreiben. Doch daraus wurde nichts. Glatteis auf den Straßen der Region und den Gehwegen zur Netzsch-Arena haben der Oberliga-Begegnung wegen höchster Sicherheits-Bedenken einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Neuer Termin

Nur knapp zwei Stunden nach der Spielabsage haben sich die Verantwortliche beider Vereine gestern auf einen Nachholtermin geeinigt. Das Derby findet nun statt am kommenden Dienstag, 4. Dezember, um 19.30 Uhr. Bereits gekaufte Eintrittskarten für das Spiel behalten ihre Gültigkeit.

Um 16.19 Uhr teilte Wölfe-Vorsitzender Jürgen Golly der Frankenpost telefonisch mit, dass das Spiel abgesagt ist. Knapp eine Stunde zuvor war eine Absage noch nicht zur Debatte gestanden. "Wir haben die Gehwege und auch die Treppenaufgänge großflächig gestreut", sagte Golly auf Nachfrage der Frankenpost, ob das Spiel gefährdet sei. Nach Gesprächen der VER-Verantwortlichen mit dem Selber Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und der Polizei haben sich die Wölfe dann doch der Winterglätte beugen müssen.

"Wir haben letztlich gemeinsam mit der Stadt und der Polizei entschieden", erklärte dritter Vorsitzender Dr. Andreas Golbs. "Der Schutz unserer Zuschauer, aber auch der Mannschaft samt Fans aus Weiden sowie der Bereitschaftspolizei aus Bamberg wäre wegen vereister Anfahrtswege und Parkplätze nicht gewährleistet gewesen." Auch die Treppenaufgänge zur Netzsch-Arena seien trotz aller Bemühungen weiter spielgelglatt gewesen. "Wir konnten Salz streuen, wie wir wollten. Es war sofort wieder gefroren." Es wäre deshalb unverantwortlich gewesen, die Begegnung durchzuführen. "Es geht um die Gesundheit und das Leben der Zuschauer", erklärte Golbs, der bei den Wölfen auch für die Sicherheit im und rund um das Stadion zuständig ist.

VER-Trainer Henry Thom zeigte vollstes Verständnis für die Entscheidung. "Die respektiere ich total. Die Sicherheit geht vor. Die verantwortlichen Personen wären ihr Leben nicht mehr froh geworden, wenn irgendjemandem etwas passiert wäre." Auf ein Training hat Thom am Freitagabend ebenfalls verzichten müssen. "Es kommt ja keiner zur Eishalle. Auch die Spieler sollen von den Straßen wegbleiben." Der Coach hofft, dass sich bis Samstagvormittag das Wetter beruhigt, um noch ein Abschlusstraining vor dem schweren Spiel am Sonntag (18 Uhr) beim EC Peiting abhalten zu können.

Die meisten Selber Anhänger nahmen die Spielabsage ebenfalls positiv auf. "Das ist die absolut richtige Entscheidung", meint Stefan Pahlen. Er hätte aus Sparneck anreisen müssen - und das auch wohl gemacht als eingefleischter Anhänger. Viele hätten ihr Auto aber vermutlich in der Garage gelassen, sodass der VER große Zuschauereinbußen gehabt hätte.

 

Autor
Andreas Pöhner

Andreas Pöhner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2018
16:22 Uhr

Aktualisiert am:
30. 11. 2018
17:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Glatteis Wölfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Es darf wieder gejubelt werden im Wolfsbau: Der zweifache Torschütze Dennis Schiener (links) und Vorbereiter Mauriz Silbermann nach dem zwischenzeitlichen 2:0. Foto: Mario Wiedel

16.12.2018

Balsam auf die VER-Seelen

Gegen das Schlusslicht Waldkraiburg gelingt dem Eishockey-Oberligisten ein klares 7:0. Bereits nach 184 Sekunden jubeln die Selber Fans das erste Mal. » mehr

Wölfe-Stürmer Andreas Geigenmüller (rechts) behauptet hier die Scheibe gegen den Waldkraiburger Philipp Seifert.	Foto: Mario Wiedel

14.12.2018

Wölfe quälen sich zum Sieg

Lange Zeit sieht es nach einem neuen Tiefpunkt statt nach der Wende aus für den Eishockey-Oberligisten VER Selb. Er reißt die Partie in Waldkraiburg aber doch noch herum. » mehr

Ryan McDonough und Achim Moosberger (von rechts) im Gespräch mit Fans. Fotos: Mario Wiedel

12.12.2018

Gemeinsam raus aus dem Tal der Tränen

Es menschelt beim VER Selb. Anhänger, Trainer und Spieler kommen sich bei einem außergewöhnlichen Fanstammtisch näher. Und sie hören sich gegenseitig zu. » mehr

Gemeinsam zum Erfolg: die Selber Landon Gare und Dominik Kolb. Foto: Mario Wiedel

09.12.2018

VER Selb hat die besseren Nerven

Der Eishockey-Oberligist bezwingt Memmingen mit 3:2 nach Penaltyschießen. Die Wölfe erlauben sich im Schlussdrittel eine Schwächephase - ein Mann muss vom Eis. » mehr

Wieder einmal nur zweiter Sieger: Hier lief Landon Gare (links) dem Regensburger Petr Heider hinterher. Foto: Mario Wiedel

07.12.2018

Der Spitzenreiter strauchelt nur kurz

Die Selber Eishockeyspieler liegen in Regensburg 0:4 im Rückstand. Dann gibt es ein Aufbäumen. Am Ende steht der VER erneut ohne Punkte da - und beklagt zwei Verletzte. » mehr

Alles andere als zufrieden: VER-Boss Jürgen Golly. Foto: Mario Wiedel

06.12.2018

Ruhig Blut in der Krise

Trainer raus? Spieler raus? Neues Personal? Überaus stürmische Zeiten herrschen beim Eishockey-Oberligisten VER Selb. Vereinsboss Golly lässt sich nicht verrückt machen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

130 Krippen in der Hofer Lorenzkirche Hof

130 Krippen in der Hofer Lorenzkirche | 17.12.2018 Hof
» 8 Bilder ansehen

Susi in Love

Susi in Love | 16.12.2018 Weißenstadt
» 25 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0 | 16.12.2018 Selb
» 46 Bilder ansehen

Autor
Andreas Pöhner

Andreas Pöhner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2018
16:22 Uhr

Aktualisiert am:
30. 11. 2018
17:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".