Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

VER Selb

Nächster Sieg, aber Sorgen um Miglio

Der VER Selb gibt auch in Erfurt klar den Ton an. Mit einem Blitzstart und einem Doppelschlag in Überzahl stellen die Wölfe beim dritten Test die Weichen.



Musste in Erfurt kurz vor Schluss mit Schmerzen vom Eis: VER-Stürmer Nicholas Miglio.	Foto: Mario Wiedel
Musste in Erfurt kurz vor Schluss mit Schmerzen vom Eis: VER-Stürmer Nicholas Miglio. Foto: Mario Wiedel  

Erfurt/Selb - Der VER Selb blieb am Sonntag auch im dritten Testspiel diesen Eishockeywinters ungeschlagen. Nach dem 8:1 gegen Herford und dem 3:2-Penaltysieg am Freitag gegen Erfurt setzten sich die Wölfe beim Rückspiel in Thüringen mit 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) durch.

VER Selb : Weidekamp (Mnich) - Hoffmann, Slavetinsky, Otte, Ondruschka, Böhringer, Linden, Silbermann, Wenisch - Geisberger, Snetsinger, Verelst, Miglio, Gare, Deeg, Klughardt, Schiener, Hammerbauer, Hechtl, Hirschberger, Zimmermann.

Schiedsrichter: Ruhnau. - Zuschauer: 314. - Tore: 1. Min. Ondruschka (Silbermann, Gare) 0:1, 18. Min. Spister (Fischer) 1:1, 23. Min. Verelst (Snetsinger, Slavetinsky; 5-4) 1:2, 24. Min. Geisberger (Miglio, Gare; 5-4) 1:3, 54. Min. Verelst (Geisberger, Snetsinger) 1:4. - Strafminuten: Erfurt 12, Selb 6.

Die Wölfe erwischten vor 314 zugelassenen Zuschauern in Erfurt einen Start nach Maß. Gerade einmal 15 Sekunden waren gespielt, als Ondruschka von der blauen Linie bereits zur Führung traf. Nicht lange fackeln, hieß auch in der Folge das Motto der Hohenberger Schützlinge, die bei fast jeder sich bietenden Möglichkeit sofort die Scheibe in Richtung Tor feuerten. Wie schon am Freitag, war die Partie zweier laufstarker Mannschaften zunächst sehr temporeich und offensiv geprägt. So durfte sich auch VER-Keeper Weidekamp zunächst einige Male auszeichnen, ehe der in der 18. Minute - fast mit Ablauf einer Selber Strafzeit - von Spister doch überlistet wurde.

Im zweiten Drittel legten die Wölfe erneut einen Blitzstart hin. Nach 45 Sekunden scheiterte Deeg zwar noch an Torwart Otte-Günzler, dann aber nutzten die Selber zwei Überzahlspiele gnadenlos aus. Erst traf Verelst nach klasse Pass von Snetsinger, dann Geisberger nach einem ebenso feinen Spielzug über Gare und Miglio. Dabei hatte Chefcoach Herbert Hohenberger das Powerplay noch gar nicht so oft auf seinem Trainingsplan. Der VER blieb nun klar tonangebend, störte sehr früh und ließ so bei den Hausherren keinen geordneten Spielaufbau mehr zu. Die dickste Möglichkeit zum vierten Treffer hatte kurz vor der zweiten Pause Deeg, der aber am inzwischen eingewechselten Kessler im Erfurter Tor scheiterte.

Im Schlussabschnitt ließen es die Wölfe etwas ruhiger angehen und Erfurt wieder besser ins Spiel kommen. Richtig gefährlich wurde es aber kaum. Endgültig alles klar machte Verelst mit seinem zweiten Treffer. Etwas Sorgen gab es am Ende um Miglio, der nach einem Stockschlag mit Schmerzen vom Eis musste. A.P.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2020
19:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Strafminuten Ver Selb e.V. Zeitstrafen
Erfurt Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wieder in der Verlängerung erfolgreich: der Selber Kapitän Florian Ondruschka.	Foto: Mario Wiedel

vor 15 Stunden

Wieder entscheidet der Kapitän einen Krimi

Wie schon gegen Füssen trifft Florian Ondruschka in der Verlängerung. Der 5:4-Sieg in Peiting ist hart umkämpft. Erneut steht den Wölfen das Glück zur Seite. Doch das Team hat sich das Leben lange Zeit auch schwer gemach... » mehr

DEL-Neuzugang Marius Möchel traf 5,5 Sekunden vor der Schlusssirene in Unterzahl noch zum Siegtreffer für die Wölfe.	Foto: Mario Wiedel

08.11.2020

Der Geniestreich des Marius Möchel

Bis in die Schlussphase des Spiels in Füssen sieht es für den VER Selb nach der zweiten Saisonniederlage aus. Doch die Wölfe drehen das Spiel noch - und sichern sich 5,5 Sekunden vor dem Ende drei Punkte. » mehr

Wölfe-Verteidiger Ben Böhringer stört hier den Regensburger Petr Heider (links); im Hintergrund beobachtet Michel Weidekamp den Zweikampf vor seinem Tor.	Foto: Mario Wiedel

06.11.2020

Starke Eisbären entführen die Punkte

Der VER Selb startet mit einer Niederlage in die neue Saison der Eishockey-Oberliga. Der amtierende Meister aus Regensburg hat in der Schlussphase auch das nötige Glück. » mehr

Eine der vielen vergebenen Großchancen des VER Selb: Brad Snetsinger bekommt die Scheibe alleine vor Füssens bärenstarkem Torwart Benedikt Hötzinger nicht im Tor unter.	Foto: Mario Wiedel

22.11.2020

Hötzinger vernagelt sein Tor

Der VER Selb liefert gegen den EV Füssen lange ein Scheibenschießen ab, trifft in der regulären Spielzeit aber nur einmal. Erst in der Verlängerung klappt es mit dem sechsten Sieg. » mehr

Die Selber Christoph Kabitzky, Richard Gelke und Maximilian Hirschberger (von links) jubeln über das zwischenzeitliche 2:0 für die Wölfe.	Foto: Mario Wiedel

23.02.2020

Ein großer Schritt in Richtung Playoffs

Der Eishockey-Oberligist VER Selb feiert gegen den EV Lindau einen ebenso wichtigen wie deutlichen Sieg. Die Begegnung ist von vielen Diskussionen und Strafzeiten geprägt. » mehr

Hier hatte der VER Selb etwas Glück: Der Rosenheimer Daniel Bucheli (links) umspielt Wölfe-Keeper Niklas Deske, doch Dominik Müller (im Hintergrund) eilt noch rechtzeitig zurück und rettet auf der Linie.	Foto: Mario Wiedel

16.02.2020

Ein Punkt, der Gold wert sein kann

Der Eishockey-Oberligist VER Selb startet schwach in Rosenheim, steigert sich aber und zwingt die Starbulls in die Verlängerung. Dort wäre sogar der Sieg möglich gewesen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2020
19:58 Uhr



^