Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

VER Selb

Selber Wölfe verpflichten Steven Bär

Steven Bär heißt der Mann, der beim VER Selb eine Führungsrolle übernehmen soll. Der Verteidiger wechselt mit reichlich DEL 2-Erfahrung zum hochfränkischen Eishockey-Oberligisten.



Steven Bär
Steven Bär  

Steven Bär heißt der Mann, der beim VER Selb eine Führungsrolle übernehmen soll. Der Verteidiger wechselt mit reichlich DEL 2-Erfahrung zum hochfränkischen Eishockey-Oberligisten. In den vergangenen beiden Spielzeiten war der 25-Jährige für die Lausitzer Füchse auf dem Eis, für die er 103 Pflichtspiel absolvierte. Seine Ausbeute in Weißwasser: vier Tore, 19 Vorlagen.

"Ich werde bei den Wölfen eine komplett neue Rolle einnehmen, von mir wird eine Führungsaufgabe erwartet, der ich mich zu hundert Prozent stelle", wird der gebürtige Mannheimer in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert. Trainer Henry Thom hält schon mal große Stücke an den Neuzugang - er glaubt sogar, dass Bär neben Kapitän Florian Ondruschka zu dem Leistungsträger schlechthin in der Defensive reifen kann: "Steven bringt alles mit, was man sich von einem guten Allround-Verteidiger wünscht. Er wird im Gegensatz zu seiner Zeit in der DEL 2 bei uns mehr das offensive Spiel nach vorne ausleben können. Seine Stärken sind das Zweikampfspiel, der erste Pass und seine Übersicht - kurzum: Wir sind froh einen Spieler seines Kalibers bekommen zu haben."

Warum hat sich Bär überhaupt für den VER entschieden? Zum einen nennt der Neuzugang die sehr guten, ausgiebigen Gespräche mit Trainer Thom. Zudem hat er Informationen aus erster Hand. "Da ist Leon Kremer, den ich seit dem Kindergarten kenne, mit Niklas Deske habe ich schon in Mannheim gespielt - und da wäre noch Lanny Gare, mit dem ich in meinem ersten Profijahr 2012/2013 gemeinsam bei Frankfurt in der Oberliga in einem Team stand", verrät Bär. ud/red/Foto: Lausitzer Füchse

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 05. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bären Ver Selb e.V. Wölfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das zwischenzeitliche 2:0 für die Tilburg Trappers: Mickey Bastings (links) setzt entschlossen nach, die Selber Carl Zimmermann, Torwart Niklas Deske und Noah Nijenhuis (rechts) kommen zu spät. Mehr Bilder vom Playoff-Viertelfinale unter www.frankenpost.de. Foto: Mario Wiedel

02.04.2019

Erhobenen Hauptes in die Sommerpause

Der VER Selb wehrt sich in Tilburg noch einmal nach Kräften gegen das Playoff-Aus. Doch er scheitert an der Cleverness der Niederländer und der eigenen Chancenverwertung. » mehr

Immer feste drauf: Achim Moosberger war am Sonntagabend auch vom Schiedsrichter nicht mehr zu bremsen und vermöbelte den Tilburger Wouter Sars nach allen Regeln der Kunst. Es könnte aus beruflichen Gründen der letzte Auftritt des VER-Stürmers in der Netzsch-Arena gewesen sein. Es sei denn, den Wölfen gelingt heute Abend in den Niederlanden doch noch die faustdicke Überraschung. Dann ginge es am Freitag in Selb weiter.	Foto: Mario Wiedel

01.04.2019

Keine Lust mehr auf Tilburg

Die Anhänger des VER Selb hegen einen Groll auf Playoff-Spiele gegen die Niederländer. Wölfe-Vorsitzender Jürgen Golly auch. Doch es ist keine Lösung in Sicht. » mehr

Die Wölfe und Trappers schenkten sich nichts: Hier kämpfen der Selber Lanny Gare (rechts) und Tilburgs Kapitän Ivy van den Heuvel um die Scheibe. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de. Fotos: Mario Wiedel

31.03.2019

Den Wölfen droht die Sommerpause

Der VER Selb liefert den Tilburg Trappers einen großen Kampf, muss sich aber ein zweites Mal geschlagen geben. Am Dienstag könnte die Saison beendet sein. » mehr

Die Wölfe wehrten sich in Tilburg lange Zeit sehr gut, wie hier Ben Böhringer (rechts) und Achim Moosberger (links) gegen Trappers-Stürmer Mitch Bruijsten. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de .	Foto: Mario Wiedel

29.03.2019

Playoff-Viertelfinale: Ein Doppelschlag bricht Selber Wölfen das Genick

Die Wölfe halten im ersten Playoff-Viertelfinalspiel in Tilburg lange Zeit gut mit. Im Schlussdrittel drehen die Niederländer auf. Am Sonntag geht die Serie in der Netzsch-Arena weiter. » mehr

Vor dem Playoff-Viertelfinale siegessicher wie eh und je: die Fans der Tilburg Trappers.	Fotos: Mario Wiedel

28.03.2019

Playoff-Viertelfinale: VER hat Chance gegen Rekordmeister

Am heutigen Freitag steigt für die Wölfe das erste von mindestens drei Spielen im Playoff-Viertelfinale gegen Tilburg. Die Thom-Schützlinge gehen wieder als Außenseiter in die Serie. » mehr

Grenzenloser Jubel am Freitagabend: Die Fans des Eishockey-Oberligisten VER Selb feierten nach dem 4:1 gegen die Hannover Indians den Einzug ins Playoff-Viertelfinale und freuen sich nun auf die Tilburg Trappers.	Foto: Mario Wiedel

Aktualisiert am 24.03.2019

Selber Hopfen-Regeneration

Die Wölfe durften nach ihrem Einzug ins Playoff-Viertelfinale einmal über die Stränge schlagen. Am heutigen Montag beginnt die Vorbereitung für die Tilburg Trappers. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Chemikalien-Fund in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Chemikalien-Fund in Schwarzenbach an der Saale | 18.05.2019 Schwarzenbach an der Saale
» 13 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Gemeinsam stark - Hof macht Sport

Gemeinsam stark - Hof macht Sport | 18.05.2019 Hof
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 05. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".