Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

VER Selb

"Wir sind jünger und schneller"

Henry Thom versprüht selbst in der Sommerpause der Eishockey-Oberliga viel Tatendrang. Den braucht er auch, denn das Gesicht des VER Selb hat sich stark geändert.



Interview: mit Henry Thom, Trainer VER Selb
Interview: mit Henry Thom, Trainer VER Selb  

Herr Thom, wie ging es Ihnen in der Sommerpause ohne Eishockey?

Ganz gut. Den Sommer über habe ich zu Hause am Timmendorfer Strand verbracht. Ganz ohne Eishockey ging es dann doch nicht. Ich hatte ja einiges zu tun, was die Kaderzusammenstellung anging. Bald ist die Zeit mit der Familie zu Ende, am 23. August geht es wieder nach Selb - und dann kann es mit dem Eishockey wieder losgehen.

 

Tut sich noch etwas im Kader mit weiteren Neuzugängen?

Nein. Wie es aktuell aussieht, sind wir durch und werden nichts mehr tun. Warum auch? Es schaut nicht schlecht aus. Wir haben 19 Spieler im Kader - das kann sich durchaus sehen lassen.

 

Vier Neuzugängen stehen sechs Abgänge gegenüber. Mit Piwowarczyk, Mudryk und Geisberger verließen drei starke Spielerpersönlichkeiten den Wolfsbau. Wie schwer wiegen diese Abgänge?

So ist es eben im Sport. Es wird immer Wechsel und Veränderungen geben. Im letzten Jahr hatten wir großen Aderlass in der Defensive, in diesem Jahr ist es im Angriff. Ja, wir haben unbestritten Qualität verloren, aber ich bin guter Dinge, dass unsere Neuen bestens ins Team passen. Zudem sind wir jünger und schneller geworden.

 

Bei der Besetzung der zweiten Kontingentstelle fiel die Entscheidung auf Ryan McDonough. Auf was für einen Spielertyp dürfen wir uns freuen?

Ryan ist ein läuferisch und technisch sehr starker Spieler. Wir können uns auf einen sehr starken Mittelstürmer einstellen, der beide Enden der Eisfläche gut spielt, zudem agiert er mit viel Kreativität und hat ein gutes Näschen fürs Toreschießen.

 

Was versprechen Sie sich von Florian Lüsch, Erik Gollenbeck und Andreas Geigenmüller?

Vor allem sehr viel Tempo. Wir wollen noch schneller nach vorne spielen, alle Neuen bringen die Komponente schnelles Hockey mit. Zudem konnten wir charakterstarke Spielertypen verpflichten, die auch hingehen, wo es wehtut. Ein jeder von ihnen wird seine neue Rolle im Team erst finden müssen, das wird vielleicht ein wenig dauern. Aber ich bin fest überzeugt, dass alle Neuzugänge zu neuen Leistungsträgern im Team werden.

 

Noch ein Wort zu Andreas Geigenmüller. Er ist der "Königstransfer" vom Lokalrivalen Bayreuth. Wird ihm eine Schlüsselrolle zuteil?

Natürlich! Ich habe große Erwartungen in ihn und deshalb haben wir ihn auch nach Selb geholt. Andreas verfügt über immens große Erfahrung, er wird uns stärker machen und uns weiterhelfen. Er weiß, wo das Tor steht, ist aber auch einer, der sich wohlfühlen und Teil dieser Mannschaft sein will, um Erfolg zu haben. Das hat mich in den zahlreichen Gesprächen mit ihm sehr überzeugt. Aber nur gemeinsam können wir erfolgreich sein. Obendrein ist es mir egal, wer die Tore schießt. Ob Geigenmüller oder Böhringer - das ist für mich nicht wichtig, Hauptsache wir schießen die Tore und am besten ein Tor mehr als der Gegner.

 

Wird die Kooperation mit den Füchsen Weißwasser auch in der neuen Saison bestehen?

Dazu kann und möchte ich aktuell nichts sagen. Sobald die Verhandlungen abgeschlossen sind und alles perfekt ist, werden wir es vermelden. Bis dahin bitte ich noch um Geduld.

 

Mit Silbermann, Klughardt oder Böhringer baut der VER weiter auf drei eigene Nachwuchsakteure. Stoßen weitere junge Kräfte dazu?

Ja, zum Beispiel Max Gimmel. Max wird auf jeden Fall in der Vorbereitung dabei sein und dann werden wir sehen, wo er steht und ich entscheide wie es weitergeht. Ob neben Gimmel noch weitere Nachwuchsakteure Oberligaluft schnuppern dürfen, wird sich zeigen. Ich werde weiterhin auf talentierte Nachwuchsleute mein Auge werfen und natürlich in engem Austausch mit Nachwuchstrainer Cory Holden stehen.

 

Der Saisonstart ist am 28. September, die ersten Testspiele mit dem Hochfranken-Cup am 1. und 2. September. Wie sieht der Plan des Sommertrainings aus?

Die Jungs, die in Selb wohnen sind schon lange im Sommertraining und arbeiten unter der Leitung von Fitnesstrainer Tobias Hoffmann ihre eigenen Kraftpläne ab. Anfang der Saison stehen natürlich die üblichen Fitnesstests an, um zu sehen, wo alle leistungsmäßig stehen, wer seine Hausaufgaben im Sommer gemacht hat und wer noch nachlegen muss. Eine Woche vor dem Hochfranken-Cup wird dann das komplette Team in Selb zusammenkommen und auch gemeinsam trainieren. Vorher ist ein Großteil bereits auf dem Eis - im benachbarten Eger.

 

Wie wichtig sind für Sie die Testspiele?

Die Testspiele sind natürlich wichtig, um sich als Mannschaft weiterzuentwickeln und die Neuen zu integrieren. Die Ergebnisse sind sekundär. Das Wichtigste ist, dass wir uns von Spiel zu Spiel verbessern und taktische Sachen einüben. Nachdem wir viele Veränderungen in der Offensive haben, werde ich hier speziell viel rotieren, um zu sehen, wer mit wem am besten harmoniert.

 

Auf welchen Gegner in der Vorbereitung freuen Sie sich besonders?

Auf alle. Das erstmals ausgetragene Turnier ist natürlich etwas Neues und eine tolle Sache. Ob Essen oder auch die beiden ausländischen Teams - das werden interessante Vergleiche. Toll, dass so ein Pokal stattfinden kann. Der Hochfranken-Cup ist das eine, aber gleichermaßen freue ich mich auf die Tests gegen Halle oder das Nordwochenende in Hamburg und Timmendorf.

 

"Wackelkandidat" Riessersee ist nach langem Warten nun das zwölfte Team im Süden. Wie schätzen Sie die Liga ein?

Insgesamt finde ich die Liga in der Breite ausgeglichener als in der letzten Serie. Die Mannschaften, die letztes Jahr neu dazukamen, haben dazugelernt und werden sich weiter verbessern und noch näher an die etablierten Vereine heranrücken. Höchstadt ist ein unheimlich guter Aufsteiger mit einem stark zusammengesetzten Kader. Für Spannung ist gesorgt.

 

Welche Zielsetzung haben Sie?

Ähnlich wie im letzten Jahr. Auch diesmal wollen wir Heimrecht in der ersten Runde und soweit oben stehen wie möglich. Und dann schauen wir mal, was möglich ist.

Das Gespräch führte Uwe Dutkiewicz

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 07. 2018
22:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Cory Holden Fitnesstests VER Selb Ver Selb e.V.
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

21.08.2018

Cory Holden trainiert weiterhin den Wölfe-Nachwuchs

Nachwuchstrainer Cory Holden hat seinen Vertrag beim VER Selb verlängert. Er hält dem Verein bereits seit zwölf Jahren die Treue. Auch der Vorstand freut sich auf weitere Jahre der Zusammenarbeit. » mehr

Gute alte Bekannte: Peter Hendrikson (links), der nach seinem Wechsel zum EV Weiden am Sonntag erstmals wieder in die Selber Netzsch-Arena zurückkehrt, und VER-Stürmer Kyle Piwowarczyk.	Foto: Mario Wiedel

23.11.2017

Die Wölfe sind heiß auf Revanche

Der VER Selb muss in der Eishockey-Oberliga am heutigen Freitag nach Sonthofen. Am Sonntag gastiert Weiden. Gegen beide Teams gibt es etwas gutzumachen. » mehr

Wird noch etwas länger an der Bande des VER Selb zu sehen sein: Trainer Henry Thom. Foto: Mario Wiedel

12.11.2017

VER Selb bindet Henry Thom

Der Trainer bleibt dem Eishockey-Oberligisten auch nach 2018 erhalten. Er will seinen Weg eisern fortsetzen. VER-Boss Jürgen Golly ist begeistert. » mehr

Auch VER-Vorsitzender Jürgen Golly (Mitte) freut sich auf die zwei hochtalentierten Eigengewächse der Wölfe: Lukas Klughardt (links) und Mauriz Silbermann.

30.06.2017

Profi-Verträge für zwei Talente

Der Eishockey-Oberligist VER Selb bindet Lukas Klughardt und Mauriz Silbermann fest an die erste Mannschaft. Trainer Henry Thom freut sich auf die zwei Eigengewächse. » mehr

Interview: mit Jürgen Golly, Vorsitzender des VER Selb

24.09.2018

"Ich bin sehr optimistisch"

Jürgen Golly, Vorsitzender des Eishockey-Oberligisten VER Selb, traut der neuen Mannschaft wieder einen Platz unter den Top-Vier zu. Er macht eine klare Ansage für den Freitag. » mehr

Florian Ondruschka Foto: Mario Wiedel

24.09.2018

Ondruschka fällt länger aus

Der Saisonauftakt in der Eishockey-Oberliga geht ohne den Kapitän des VER Selb über die Bühne. Der Routinier fehlt noch einige Wochen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 07. 2018
22:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".