Lade Login-Box.

STÄDTEBAUFÖRDERUNG

vor 4 Stunden

Naila

Kronacher Straße als Lebensader

Das Interkommunale Entwicklungskonzept geht in die nächste Runde. Geograf Biller hat Pläne für die Stadt Naila vorgestellt. » mehr

vor 8 Stunden

Arzberg

Hohenberg auf schwierigem finanziellen Weg

Die Stadt erhält 300.000 Euro Stabilisierungshilfen. Der Stadtrat erlaubt Flachdächer in zwei Baugebieten, die begrünt werden sollen. » mehr

Seit diesem Jahr wieder möglich: Wer sich den Schlüssel zum Kirchberg-Turm holt, kann nach 111 Stufen eine atemberaubende Fernsicht genießen. Foto: cs

28.08.2019

Münchberg

Ideen für den Kirchberg

Entspannen auf dem höchsten Fleck von Helmbrechts: Bis 2022 entsteht hier ein Erholungspark. Wie er aussehen wird, dürfen die Bürger mit entscheiden. » mehr

18.08.2019

Marktredwitz

Viel Geld für Leuchtturm-Projekt in Marktredwitz

Eine rekordverdächtige Summe fließt 2019 von Bund, Land und EU in die Städtebauförderung. Die Entwicklung des Benker-Areals profitiert davon. » mehr

Klimakrise setzt ärmeren Menschen am meisten zu

13.08.2019

Brennpunkte

Klimakrise setzt armen Menschen am meisten zu

Die Folgen der Klimakrise treffen in Deutschland besonders ärmere Menschen. Es geht vor allem um ihre Gesundheit. Hat die Politik das ausreichend im Blick? » mehr

05.08.2019

Hof

Parkhaus Ludwigstraße - die Mühlen mahlten langsam

Im Herbst 2020 will die Landkreis-VHS endlich die erforderlichen Stellplätze vorweisen. » mehr

Einstimmig nominierten die Neusorger Sozialdemokraten Peter König (Zweiter von rechts) erneut als Bürgermeisterkandidaten. Darüber freuten sich stellvertretender Vorsitzender Toni Buschette, Kreisvorsitzende Brigitte Scharf, Ehefrau Waltraud und Vorsitzender Robert König (von links). Foto: uf

28.07.2019

Marktredwitz

Peter König möchte im Rathaus bleiben

Die SPD Neusorg nominiert den Amtsinhaber einstimmig als Bürgermeisterkandidaten. Er will die Gemeinde weiter umgestalten. » mehr

25.07.2019

Münchberg

Saalepark bekommt Ausgleichsfläche

Sparneck - Beim vorhabenbezogenen Bebauungsplan für den Saalepark in Sparneck sollten nun die Belange aller Behörden berücksichtigt sein. Deren Einwendungen sind mittlerweile in die Planungen eingearb... » mehr

JVA in Stuttgart-Stammheim Hinter Gittern: Insgesamt sollen rund 350 Haftplätze in Marktredwitz entstehen.

26.06.2019

Marktredwitz

Marktredwitz: JVA rückt ein Stückchen näher

Marktredwitz nimmt die ersten bürokratischen Hürden. Im März nächsten Jahres soll die Bauleitplanung in Kraft treten. » mehr

Viel zu tun gibt es auch in Zukunft noch im Kulmbacher Innenstadtbereich: Der Kaufplatz (Foto) soll abgerissen werden. Allein das wird mehr als sieben Millionen Euro kosten. Auch die Sanierung der restlichen Gebäude der ehemaligen Spinnerei ist längst noch nicht abgeschlossen. Foto: Gabriele Fölsche

17.06.2019

Kulmbach

Millionenbeträge fließen ins Kulmbacher Land

Zahlreiche Kommunen freuen sich über Zuschüsse aus dem Städtebauförderungsprogramm des Freistaats. Die Stadt Kulmbach und Mainleus profitieren davon am meisten. » mehr

Der Vorhang fällt, die Bautafel an der Glasschleif wurde enthüllt. Darüber freuen sich: Klaus Haussel, Petra Ernstberger, Dr. Birgit Seelbinder, Heidrun Piwernetz, Oliver Weigel, Dr. Karl Döhler, Stefan Büttner und Horst Geißel (von links). Weitere Bilder im Internet unter www.frankenpost.de Fotos: Peter Pirner

13.05.2019

Marktredwitz

Startschuss zur Glasschleif-Sanierung

Marktredwitz feiert den Tag der Städtebauförderung mit einem bunten Programm. Noch einmal ist das Industriedenkmal vor dem Umbau geöffnet. » mehr

Während die ältere Generation von der hellen und freundlichen Atmosphäre sowie der Bepflanzung begeistert ist, toben sich die Kleinen an der Kletterwand aus. Weitere Bilder gibt es im Internet unter www.frankenpost.de .	Foto: David Trott

12.05.2019

Arzberg

Neuer Treff mit altem Charme

Rund um die Rathausstraße zieht Leben ein. Begrünung, Beleuchtung und eine neue Kletterwand bringen Jung und Alt in Arzberg zusammen und werten das Areal auf. » mehr

24.04.2019

Marktredwitz

Großes Fest in der Glasschleif

Der "Tag der Städtebauförderung" geht am 11. Mai in dem Denkmal über die Bühne. Es gibt auch Rundfahrten zu Baustellen in der Stadt Marktredwitz. » mehr

Eine Umnutzung könnte die Scheune an der Partheimühle am Eingang des Stadtparks erfahren. Dazu sind aber noch Gespräche mit dem Besitzer der Mühle notwendig.

25.03.2019

Kulmbach

Stadtsteinach geht in die Vollen

Die Umgehung ist das eine Projekt, die innerstädtische Entwicklung von Stadtsteinach ein weiteres. Bürgermeister Roland Wolfrum sagt zu den Plänen schlicht "Stanich 3.0". » mehr

Gemeinde Tröstau schafft Freiräume in der Mitte des Ortes

07.03.2019

Wunsiedel

Gemeinde Tröstau schafft Freiräume in der Mitte des Ortes

Nach langen Vorplanungen hat der Gemeinderat Tröstau vergangenes Jahr im Zuge der Städtebauförderung das Sanierungsgebiet für das Projekt "Alt Tröstau - Neue Mitte" festgelegt. Bedingt auch durch das ... » mehr

Bleibt es stehen oder muss es weichen? Das Bahnhofsgebäude in Rehau ist die große Unbekannte bei der Umgestaltung. Foto: Gödde

31.01.2019

Rehau

Bleibt der Bahnhof stehen oder nicht?

Die Umgestaltung des Areals stellt den Stadtrat vor eine Herausforderung. Im Kern geht es um das Bestandsgebäude und die Frage, was finanziell machbar ist. » mehr

Wäre für 2019 auf dem Programm gestanden: der Abbruch und die Aufwertung des Areals der früheren Bürgerbräu in der Ascher Straße. Doch das Projekt ist zurückgezogen.	Foto: Jochen Bake

09.12.2018

Hof

Stadt Hof zieht Förderanträge zurück

Das Rathaus nimmt fünf Projekte aus der Förderoffensive Nordostbayern. Für vier davon gibt es ganz nachvollziehbare Gründe - ein Beteiligter aber erhebt schwere Vorwürfe. » mehr

Die beiden Sprechstundenhilfen Moritz Hinderlich und Gerlinde Hain in den einst aufwendig modernisierten Praxisräumen von Dr. Haldun Erdemir. Nun will der Arzt an einen anderen Mediziner übergeben. Foto: Patrick Findeiß

03.08.2018

Münchberg

Stammbacher Mediziner will Praxis verkaufen

Im Raum Münchberg könnte es zum Jahresende wieder einen Hausarzt weniger geben. Dr. Haldun Erdemir sucht einen Nachfolger. Findet er ihn nicht, schließt er trotzdem. » mehr

Eine gelungene Veranstaltung als Vorgeschmack auf die Freundschaftswochen waren vor Kurzem die Naturerlebnistage in Selb. Nun allerdings gibt es einige Misstöne wegen des Großereignisses im Jahr 2023.	Foto: Florian Miedl

12.07.2018

Selb

Stadtrat fühlt sich alleingelassen

Missstimmung und Freude zugleich in Selb: Die Stadt stößt auf immer mehr Hindernisse bei den Vorbereitungen für die bayerisch-tschechischen Freundschaftwochen. » mehr

Zweiter Bürgermeister Manfred Söllner (Zweiter von links) eröffnete mit (von links) Stefan Frank, Karl Roth und Raimund Böhringer die Wunsiedler Wasserspiele und den Tag des Städtebaus. Foto: Uwe von Dorn

13.05.2018

Fichtelgebirge

Kunst lockt in verschwiegene Winkel

Mit der Eröffnung der Wasserspiele begeht Wunsiedel den Tag der Städtebauförderung. Die Besucher bekommen unerwartete Einblicke in unbekannte Ecken. » mehr

Die Visualisierung der Architekten zeigt, wie das Spinnereigelände im Mainleuser Ortskern künftig aussehen könnte.

11.05.2018

Kulmbach

Ein Ort sucht seinen Kern

Mainleus hat Potenzial und viele Ideen. Das neue Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept zeigt die großen Chancen auf. » mehr

Die Künstlerin Annette Hähnlein macht schon mal den Anfang: Ab kommendem Samstag, wenn das sommerliche Kunstfestival der Wunsiedler Wasserspiele eröffnet wird, sammeln die Kulturschaffenden Wasser aus aller Welt, das in Flaschen in drei Wunsiedler Schaufenstern präsentiert werden soll. Foto: Peggy Biczysko

09.05.2018

Wunsiedel

Allerwelts-Wasser für Wunsiedel

Um das wichtigste Gut des Menschen, das Wasser, dreht sich von Mitte Juni bis Mitte September alles in der Festspielstadt. Auftakt für die Wasserspiele ist schon diesen Samstag. » mehr

Sie sind die Gesichter des Bürgerforums Wunsiedel und die treibenden Kräfte der diesjährigen Wunsiedler Wasserspiele (von links): Sonja Krasser, Beate Roth, Sabine Unglaub, Karl Roth, Stefan Frank und Raimund Böhringer. Foto: Florian Miedl

26.04.2018

Fichtelgebirge

Der Sommer steht im Zeichen des Wassers

Wunsiedel ist nicht nur wegen des Brunnenfestes in aller Munde. Am Samstag, 12. Mai, lädt das Bürgerforum zum Auftakt der zweiten Auflage der Wasserspiele ein. » mehr

Dieses Foto dürfte es so gar nicht mehr geben: Das Anwesen Hauptstraße 1 in Leupoldsgrün leuchtet den Autofahrern noch immer türkisgrün entgegen.

26.04.2018

Hof

Die abgebremste Abrissbirne

Die Förderoffensive Nordostbayern lässt so viele Leerstände in der Region verschwinden wie nie zuvor – allerdings nicht ganz in der erhofft kurzen Zeit. » mehr

Anreiz für Investoren, marode Leerstände durch Neubauten zu ersetzen: Staat und Stadt übernehmen die Abbruchkosten, so warb das Förderprogramm im vergangenen Jahr um rege Teilnahme. Erst später stellte sich heraus, dass für Private pauschal nur 30 Prozent der Kosten gefördert werden.	Foto: Jochen Bake

30.03.2018

Hof

Mogelpackung Förderoffensive

Von wegen 90 Prozent Förderung für Abriss und Co.: Die Regierung gewährt Investoren zwar den versprochenen Fördersatz - aber nur auf einen kleinen Teil der Gesamtkosten. » mehr

Die Wasserspiele zielen auch auf ein überregionales Publikum. Foto: pr.

28.01.2018

Wunsiedel

Künstler reißen sich um Wunsiedler Wasserspiele

Das Bürgerforum rennt mit seinem Konzept auch international offene Türen ein. Das monatelange Kunst-Event soll helfen, die Stadt zu beleben. » mehr

Eine lange Projektliste gibt eine Übersicht darüber, wo und in welcher Weise der Landkreis Hof in den nächsten Jahren schöner werden soll. Die Aufstellung präsentieren hier (von links) Landtagsabgeordneter Klaus Adelt, Landrat Dr. Oliver Bär, die Bürgermeisterin der Gemeinde Berg Patricia Rubner, der Leerstandsmanager des Landkreises Hof Fabian Leipold, Landtagsabgeordneter Alexander König, die Leiterin des Fachbereiches Kreisentwicklung Izabella Graczyk, die Leitende Baudirektorin bei der Regierung von Oberfranken Petra Gräßel und der Wirtschaftsförderer des Landkreises Hof Klaus Gruber. Foto: Köhler

23.01.2018

Hof

99 Lückenschlüsse

Die Förderoffensive Nordostbayern macht Furore. Leerstände verschwinden und machen Platz für Neues. Die Gemeinden nehmen das 90-Prozent-Geschenk gerne an. » mehr

Die Stadthalle von Gefrees wäre ein lohnendes Projekt für die Förderoffensive Nordbayern. Im Bild (von links) die CSU-Bundestagsabgeordnete Silke Launert, Bürgermeister Harald Schlegel (SPD), der Landtagsabgeordnete Martin Schöffel (CSU) und der CSU-Ortsvorsitzende von Gefrees, Stephan Zeißler. Foto: Archiv/Andreas Harbach

14.12.2017

Münchberg

Ran an die Fördertöpfe

Resolution an München: Die Bayreuther Kreisräte wollen den Landkreis im Zielgebiet für die Förderoffensive sehen. Davon könnte auch Gefrees profitieren. » mehr

08.12.2017

Hof

Tiefes Loch im Berger Gemeindesäckel

Weil die Gewerbesteuerquelle nicht so sprudelt wie gedacht, ist Berg zu einem Nachtragshaushalt gezwungen. Die Bürgermeisterin und Sprecher der Parteien bleiben gelassen. » mehr

Zufrieden mit den Vorbereitungen der Glasschleif-Restaurierung: Fördervereinsvorsitzender Klaus Haussel. Im Hintergrund Alexander Rieß vom Stadtbauamt. Foto: Scharf

08.12.2017

Marktredwitz

Glasschleif auf gutem Weg

Im Februar 2018 sollen die Pläne für die Renovierung vorliegen. Alexander Rieß von der Stewog legt dem Förderverein den "Fahrplan" für das künftige Vorgehen vor. » mehr

Stadtumbaumanager Stefan Manthey (von links), Bauamtsleiter Helmut Resch und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch sind nur drei der vielen Beteiligten, die den Wandel von Selb begleiten. Drei große Vorhaben werden das Gesicht der Stadt deutlich verändern.	Foto: Tamara Pohl

06.10.2017

Fichtelgebirge

Die Porzellanstadt häutet sich

Stefan Manthey ist Selbs Stadtumbaumanager. Bei ihm laufen die Fäden aus dem Masterplan, den Freundschaftswochen und den Großinvestitionen zusammen. » mehr

Geldscheine

02.10.2017

Münchberg

Regierung stockt Mittel für Münchberg auf

Gute Nachricht für die Stadt Münchberg. » mehr

Es gab nur strahlende Gesichter, als kürzlich die ersten Förderbescheide übergeben wurden (von links) Landtagsabgeordneter Ludwig von Lerchenfeld, Landrat Klaus Peter Söllner, die Bürgermeister Eugen Hain, Franz Uome und Günther Hübner sowie Lothar Winkler von der Förderinitiative Nordostbayern, Landtagsvizepräsidentin Inge Aures und Friedrich Bihler vom Amt für Ländliche Entwicklung.

30.09.2017

Kulmbach

Ein Vorteil für alle Landkreisgemeinden

Leerstehende Häuser mitten im Ort wieder zu beleben und neue Treffpunkte für die Menschen auf den Dörfern zu schaffen: Das alles und mehr ist mit Förderung möglich. » mehr

Noch keine Nutzung ist für das alte Taubenhaus (4) auf dem Schumann-Areal gefunden worden. Foto: Gerd Pöhlmann

25.08.2017

Arzberg

Arzberg ebnet Lebenshilfe den Weg

Die Stadt investiert rund 660 000 Euro ins ehemalige Schumann-Areal. Damit ermöglicht sie den Bau von Wohnheimen, Park und Werkstätten. » mehr

Auch Kühen - hier ein Gespann vor dem Haus Lehnert - boten die Brunnen Erfrischung.

21.08.2017

Marktredwitz

Ein Hauch Nostalgie in Brand

Dank der Mittel aus der Städtebauförderung kann der Ort wieder etwas gemütlicher werden. Unser Autor erinnert sich an frühere Zeiten. » mehr

Auf dem Haumann-Gelände könnte die neue Ortsmitte entstehen.

02.08.2017

Fichtelgebirge

"Siebenstern" wird zum Schaufenster

Tröstau will das markante Gebäude renovieren und mit neuen Konzepten regionale Akzente setzen. Die Attraktionen im Ort reihen sich künftig wie an einer Perlenkette auf. » mehr

Die Selber Innenstadt wird in den kommenden Jahren kräftig umgebaut, wenn alle Vorhaben aus dem Masterplan umgesetzt werden sollten.	Foto: Florian Miedl

27.07.2017

Selb

Masterplan bekommt Konturen

Der Selber Stadtrat billigt 17 Projekte, die schon bald das Gesicht der Kommune verändern - wenn alles so klappt. Manche Pläne weisen "generelle Unsicherheiten" auf. » mehr

18.07.2017

Fichtelgebirge

1,9 Millionen Euro für Kommunen im Landkreis

Das Bayerische Städtebauförderprogramm 2017 spült Gelder in die Region. Auch Vorhaben im Landkreis kommen zum Zug. » mehr

Das ehemalige Gasthaus "Weißes Ross" direkt am Marktplatz wird abgerissen. Bürger können Vorschläge für eine Neugestaltung machen.

20.06.2017

Hof

"Weißes Ross" wird abgerissen

Mehrere Bauprojekte werden in Berg demnächst verwirklicht. Trotz der hohen Förderung muss die Gemeinde dafür viel Geld aufbringen. » mehr

12.05.2017

Rehau

Frischekick für die Innenstadt

Freude im Rehauer Rathaus: Die Stadt hat zehn Abriss-Projekte für die Förderoffensive Nordostbayern angemeldet - und für alle gibt es grünes Licht. Bürgermeister Abraham ist sicher: Das schafft viel P... » mehr

1864 gegründet, 2007 geschlossen: Die Bürgerbräu oberhalb der Ascher Straße könnte ebenfalls mit 90-prozentiger Förderung 2019 weichen.

08.05.2017

Hof

Schandflecke weichen Stück für Stück

Die Regierung genehmigt Kauf und/oder Abbruch von 15 Hofer Gebäuden. Zu zwei Projekten sagt sie Nein. Allerdings: Auch die zugesagten Maßnahmen sind zeitlich gestaffelt. » mehr

05.05.2017

Fichtelgebirge

Städtebauförderung wählt 73 Projekte im Kreis aus

Die Regierung fördert die Modernisierung leer stehender Gebäude mit 90 Prozent. Martin Schöffel zufolge beschleunigt dies die positive Entwicklung des Fichtelgebirges. » mehr

Wenn die Reste des alten Supermarktes entsorgt sind, werden auf dem Gelände zwanzig Fertiggaragen aufgestellt. Foto: Florian Miedl

05.05.2017

Hof

Landkreis Hof: Regierung genehmigt 114 Abrisse

Seit September beschäftigen sich die Stadt Hof und die Kommunen des Landkreises mit der „Förderoffensive Nordostbayern“ – am Freitag nun hat die Regierung von Oberfranken die lange ersehenten Förderbe... » mehr

Wird revitalisiert und zum Teil als Radfahrerstützpunkt am Brückenradweg ausgebaut: die alte Schule in Göpfersgrün. Fotos: Herbert Scharf

10.04.2017

Wunsiedel

Millionen gegen den Leerstand

Der Freistaat fördert Projekte zur Belebung der Ortskerne mit 90 Prozent der Kosten. Im Landkreis Wunsiedel liegen bislang 15 Anträge vor. » mehr

Zur Vorstellung der ausgewählten Projekte der Förderoffensive "Leerstand Nordostbayern" hatte Landtagsabgeordneter Martin Schöffel in das Gemeindezentrum "Zur Tanne" in Harsdorf eingeladen.	Foto: Werner Reißaus

08.04.2017

Kulmbach

Jetzt geht's alten Gemäuern an den Kragen

Für 14 Projekte im Landkreis Kulmbach gibt es Zuschüsse aus der "Förder- offensive Leerstand Nordostbayern". MdL Martin Schöffel überreicht die Bescheide in Harsdorf. » mehr

Viele der Anlieger taten ihren Unmut im Rathaus kund und sahen sich vor vollendete Tatsachen gestellt. "Wir werden informiert, müssen abnicken und dürfen bezahlen", hieß es. Foto: Josef Rosner

31.03.2017

Marktredwitz

Ausbaubeiträge sorgen für Ärger

Die Anlieger der Walbenreuther Straße müssen für den Ausbau der Randbereiche und der Gehsteige zahlen. Sie machen ihrem Ärger bei einer Info-Veranstaltung Luft. » mehr

Die ehemalige Weberei im Ortsteil Rothleiten ist eines von sieben Gebäuden, die abgerissen werden sollen, damit etwas Neues entstehen kann. Nun wartet die Gemeinde auf die Förderzusage. Foto: Sandra Hüttner

08.03.2017

Hof

Altes soll Platz machen für Neues

Sieben marode Anwesen hat Berg für die Förderoffensive angemeldet. Nun wartet die Gemeinde darauf, welche Projekte zum Zug kommen. » mehr

Beim politischen Aschermittwoch der Selber CSU im Heidelheimer Schützenhaus sorgten die Theaterfreunde Selb mit zwei Sketchen für die notwendige Portion Humor. Foto: Silke Meier

03.03.2017

Selb

CSU fordert durchsetzungsfähigen OB

Ortsvorsitzender Matthias Müller geht beim politischen Aschermittwoch auf lokale Themen ein. Für Humor sorgen die Selber Theaterfreunde. » mehr

Grünes Licht für das Forschungsinstitut (von links): Bürgermeister Martin Bernreuther, der Bamberger Unipräsident Godehard Ruppert, Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle, der Bayreuther Unipräsident Stefan Leible und der Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner.	Foto: Andreas Harbach

18.02.2017

Kulmbach

Frankens Geschichte als Forschungsobjekt

Das neue Institut im Schloss Thurnau ist nun offiziell gegründet. Im Oktober nächsten Jahres soll es an den Start gehen. Auf dem Projekt ruhen viele Hoffnungen. » mehr

Nicht mehr lange wird sich dieser Blick von der Bürgerstraße auf das Rathaus bieten: An der Stelle der Parkplätze (im Vordergrund) wird ein Neubau entstehen - vor allem für die Mitarbeiter des städtischen Bauamts. Foto: Jochen Bake

Aktualisiert am 14.02.2017

Hof

Fördertöpfe bleiben verschlossen

8,4 Millionen Euro muss die Stadt für den Rathaus-Anbau aufbringen. Dafür braucht sie neue Kredite. OB Fichtner verteidigt das Projekt gegen Kritik - und findet deutliche Worte. » mehr

03.02.2017

Hof

Räte setzen Prioritäten

Die Gemeinde Berg will die Förderoffensive Nordbayern nutzen. Die Fraktionen beraten über geplante Objekte. » mehr

Das Schlecker-Areal soll schöner werden. Es befindet sich noch in Privatbesitz.

28.01.2017

Münchberg

Die große Chance für das Schützenhaus

Der Stadtrat Münchberg hofft auf das Programm "Förderoffensive Nordostbayern". Auch Götz und Schlecker-Areal sind dabei. » mehr

^