STAATLICHE UNTERSTÜTZUNG UND FÖRDERUNG

Viele Funktionen erfüllt das neue Fahrzeug, das ab sofort im Bauhof steht. Foto: Rittweg

vor 10 Stunden

Naila

Schwarzenbach schafft neues Loipenfahrzeug an

45 000 Euro kostet das Gerät, das auch im Sommer Verwendung findet. Der Staat zahlt einen hohen Zuschuss. » mehr

Eine Frau schreibt das Wort "Dialekt" auf eine Tafel

20.02.2019

Bayern

Sprachverein: Dialektförderung ist nicht ausreichend

Der «Bund Bairische Sprache» hat der Politik ein schlechtes Zeugnis bei der staatlichen Förderung der Dialekte ausgestellt. «Wenn man die Dialekte über den Schellenkönig lobt, aber unterschwellig die » mehr

Forschung

17.02.2019

Wirtschaft

Industrie setzt auf Forschungs-Steueranreize

Seit Jahren wird in Deutschland über einen zusätzlichen steuerlichen Forschungsbonus gestritten. Der kann teuer werden, ohne wie erhofft zu wirken. Was die Ausgestaltung der Staatshilfen schwierig mac... » mehr

Schröder und Hartz

06.02.2019

Hintergründe

Die SPD will Schröders Hartz-IV-Reform schreddern

Die Hartz-IV-Reform lässt arbeitslos gewordene Menschen schon bald auf das Grundsicherungsniveau abstürzen. SPD-Chefin Nahles will das nun ändern, länger Arbeitslosengeld zahlen und an der Agenda-Poli... » mehr

05.02.2019

Schlaglichter

Altmaier: Keine Staatshilfe bei Germania geplant

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht bisher keinen Anlass für staatliche Hilfen wegen der Insolvenz der Fluggesellschaft Germania. «Das ist ein Anwendungsfall von Marktwirtschaft», sagte Alt... » mehr

01.02.2019

Kulmbach

700.000 Euro für die Kinderbetreuung

Im Freistaat Bayern läuft das vierte Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze auf vollen Touren. Die Gemeinden erhalten aus Mitteln des Bundes ei-nen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die... » mehr

01.02.2019

Wunsiedel

Röslau plant Schuldenabbau

Die Gemeinderäte bringen den diesjährigen Haushalt auf den Weg. Dieser kommt aber nicht ohne die Entnahme von Rücklagen aus. » mehr

Innogy

22.01.2019

Wirtschaft

Schwacher Wind bremst RWE-Tochter Innogy

Die RWE-Ökostromtochter Innogy hat unter dem windarmen Sommer 2018 gelitten. Von Mai bis August habe das Windaufkommen in beinahe ganz Europa deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt gelegen, sagt... » mehr

Ein Bausparvertrag ist nur eine Option

07.01.2019

Bauen & Wohnen

Das Für und Wider von Bausparverträgen

Der Abschluss eines Bausparvertrags zur Finanzierung einer Immobilie hat nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile. Mitunter kann ein Annuitätendarlehen die bessere Wahl für künftige Bauherren sein. » mehr

Sozialamt

19.12.2018

dpa

Lungenkranker hat Anspruch auf Zuschuss beim Autokauf

Lungenkranke sind im Alltag stark eingeschränkt. Deswegen haben sie Anspruch auf staatliche Unterstützung. Auch beim Kauf eines Autos - sofern es den Betroffenen die Teilnahme am gesellschaftlichen Le... » mehr

Noch ist es in Kulmbach nicht möglich, die günstigen Tickets des Verkehrsverbundes Nürnberg zu nutzen. Das könnte sich bald ändern. Foto: Gabriele Fölsche

17.12.2018

Region

Verkehrsverbund rückt näher

Die hohen Kosten haben einen Anschluss an den VGN bislang verhindert. Jetzt gibt es in Kulmbach neue Hoffnung: Der Freistaat plant schon für 2019 ein Förderprogramm. » mehr

Franziska Giffey

16.12.2018

Deutschland & Welt

Bundes-Milliarden für niedrigere Kita-Gebühren

Der Bund wird den Ländern in den kommenden Jahren viel Geld für die Kita-Betreuung geben. Was diese damit konkret machen, bleibt ihnen überlassen. Dürfen sie auch die Kita-Gebühren senken? Die zuständ... » mehr

Riester

13.12.2018

dpa

Riester-Zulage noch bis Jahresende beantragen

Riester-Sparer können von einer staatlichen Förderung profitieren. Dafür müssen sie diese noch bis Ende des Jahres beantragen. Das lohnt sich vor allem für Menschen mit Kindern. » mehr

Etliche Männer und Frauen hat die Arbeiterwohlfahrt für 45, 35 und 25 Jahre Mitarbeit geehrt. Unser Bild zeigt sie zusammen mit Kreisvorsitzender Inge Aures (vorne, Dritte von rechts) und den anderen Verantwortlichen der Arbeiterwohlfahrt.	Fotos: Werner Reißaus

07.12.2018

Region

Die Arbeiterwohlfahrt sagt Danke

Kreisvorsitzende Inge Aures verweist beim Ehrenabend für treue Mitarbeiter auf die prekäre Situation in der Pflege. Sie richtet aber auch den Blick nach vorne. » mehr

Funkloch

30.11.2018

Region

IHK befeuert Ausbau des Mobilfunknetzes

Die IHK für Oberfranken Bayreuth setzt sich mit Nachdruck dafür ein, dass der Mobilfunkausbau in Bayern neuen Schwung bekommt und "weiße Flecken" in der Netzabdeckung beseitigt werden. » mehr

Kakao in der Schule

26.11.2018

dpa

Aus für umstrittene Kakao-Werbung von Schulmilch-Lieferanten

Ist gesüßter Kakao ein gesundes Getränk für Schulkinder? Die Verbraucherorganisation sagt «Nein» und bringt den Schulmilch-Lieferanten Landliebe zum Nachgeben. » mehr

21.11.2018

Fichtelgebirge

IHK bemängelt "weiße Flecken"

Noch immer gibt es an einigen Stellen in der Region keinen Mobilfunkempfang. Ein neues Förderprogramm soll Abhilfe schaffen. » mehr

"Am Anfang war es nur eine Idee, heute ist es eine große Aktion von Frankenpost und Sparkasse" - Werner Mergner, früherer Redaktionsdirektor der Frankenpost (Vierter von rechts) war von der verliehenen Ehrenmitgliedschaft gerührt. Mit ihm freuten sich (von links) Michael Maurer, der Schatzmeister der Aktion, Frankenpost -Chefredakteur Johann Pirthauer, zweiter Vorsitzender der Aktion, Elisabeth Hering, Felix Gerstner, Stefan Kögler, Thomas Heyland, Otto Bayreuther, Bernd Würstl, Herwig Gössl, Weihbischof des Erzbistums Bamberg, sowie Vorsitzender Andreas Pöhlmann.	Foto: Thomas Neumann

19.11.2018

Region

Ehrung für Mitglieder der ersten Stunde

Die "Hilfe für Nachbarn" unterstützt Menschen, die in Not geraten sind. Aus einer Idee wurde 2000 eine große Aktion, auch wenn es Hindernisse gab. » mehr

Bahnindustrie

12.11.2018

Deutschland & Welt

Bahnindustrie will mehr staatliche Hilfe gegen Konkurrenz

Die Bahnindustrie in Deutschland dringt auf mehr staatliche Hilfe gegen die drohende neue Konkurrenz etwa aus China. » mehr

Solaranlagenförderung

01.11.2018

dpa

Ohne Solaranlagen-Förderung mehr Selbstversorger

In den nächsten Jahren wird für viele Solaranlagen die staatliche Förderung auslaufen. Was bedeutet das für Solaranlagenbesitzer und Stromverbraucher? » mehr

Für den Gewässerunterhalt im Bereich des "Gasgrabens" und "Hutweidbaches" wurden rund 6200 Euro aufgewendet. Die Arbeiten hat die Firma Martin Simon, Wallenfels, ausgeführt. Unser Bild zeigt einen Teilbereich des "Gasgrabens" mit dem Auslaufbauwerk des Entwässerungsgrabens aus dem Neubaugebiet "Steigengasse".	Foto: Rei.

29.10.2018

Region

Bauarbeiten im Fliederweg werden teurer

Die Straßensanierungen im Bereich der Gemeinde Neuenmarkt kosten mehr Geld als ursprünglich erwartet. Außerdem verzögert sich die Bauzeit. » mehr

Schon kleine Kinder können Beachtliches leisten, wie Judith Kaiser mit ihrer Violine beweist; am Piano Tomoko Cosacchi. Foto: Kaupenjohann

20.10.2018

Region

Forderung nach mehr Förderung

Musikschulen ermöglichen eine Ausbildung für jeden. Während des 41. Bayerischen Musikschultags werden zwei verdiente Mitstreiter ausgezeichnet. » mehr

Altmaier

19.10.2018

Deutschland & Welt

Altmaier plant neue Industriepolitik

Wirtschaftsminister Peter Altmaier will bestimmten High-Tech-Unternehmen mit staatlicher Hilfe zum Durchbruch verhelfen. Das Konzept einer neuen Industriepolitik solle aus den zwei Säulen «Stärken» un... » mehr

19.10.2018

Deutschland & Welt

Längere Antragsfrist für DDR-Dopingopfer

Die Opfer des DDR-Staatsdopings erhalten ein weiteres Jahr Zeit, um staatliche Unterstützung zu beantragen. Die Antragsfrist, die eigentlich zum Jahresende ausgelaufen wäre, wurde am frühen Morgen vom... » mehr

26.09.2018

Deutschland & Welt

Vizekanzler: Konzerne müssen Diesel-Nachrüstungen zahlen

Vor der Entscheidung über teure Nachrüstungen für Diesel-Autos hat Finanzminister Olaf Scholz klargemacht, dass die Autohersteller nicht auf Staatshilfe hoffen können. «Ich glaube nicht, dass das ein ... » mehr

Oft nur kleine Kartoffeln und wenig Ertrag - so lautet die Erntebilanz auch im Raum Kulmbach. Die anhaltende Dürre stellt die Landwirtschaft vor weitere Probleme. Foto: Gabriele Fölsche

17.09.2018

Region

Kurz vor der Katastrophe?

Mini-Kartoffeln, Ausfälle beim Getreide und dürre Futterwiesen bringen Landwirte im Raum Kulmbach in Not. Ein Ende der Trockenheit ist noch immer nicht in Sicht. » mehr

Eine Schülerin mit Kopftuch nimmt am Unterricht teil. Migration und Integration sind seit vielen Jahren große Themen in der Stadt, wie jetzt bei einem Bürgergespräch im "Haus der Jugend".	Fotos: Symbolbild, dpa, Ertel

11.09.2018

Region

Eine Stadt im Integrations-Modus

Der "Hilferuf aus Hof" hallte im vorigen Jahr durch die bundesdeutsche Medienlandschaft. Nun, zwölf Monate später, zieht die Stadt eine vorsichtig-positive Bilanz zum Zusammenleben. » mehr

Jedes dritte Kind in Hof gilt als arm - das kann tiefgreifende Folgen haben.	Foto: Ralf Geithe/Adobe Stock

03.09.2018

Region

Armut grenzt aus

Viele Hofer Eltern können sich für ihre Kinder nur ein Minimum leisten. Der Kinderschutzbund klagt darüber, dass die Kinder auch sozial verarmen. » mehr

Dorcas Flomo beim Spielen mit den Dreijährigen aus der Kinderkrippe.	Foto: Schubert

02.09.2018

Region

Kinder lernen Weltoffenheit

Dorcas Flomo aus Liberia hilft in der Stammbacher Kita Pusteblume mit. Durch den Kontakt schnuppert der Nachwuchs in fremde Kulturen. » mehr

Ehsan strahlt. Die Regierung von Oberfranken hat ihren Bescheid geändert und dem 20-Jährigen eine Arbeitserlaubnis erteilt. Jetzt kann der junge Afghane seine Ausbildung zum Altenpfleger beginnen. Foto: Chiara Riedel

30.08.2018

Region

Ehsan darf doch noch Altenpfleger werden

Überraschend hat der junge Afghane nun doch eine Erlaubnis für eine Ausbildung erhalten. Die Freude des 20-Jährigen ist groß. » mehr

22.08.2018

FP/NP

Der richtige Weg

Sie sind seit Langem enge Verbündete, die CDU/CSU und der Bauernverband. Oder sollte man besser sagen: Sie waren es? Denn höflich, aber eindeutig hat Bundesagrarministerin Julia Klöckner den Verband i... » mehr

Umzug

08.08.2018

dpa

Manche Azubis können Zuschuss für Umzug beantragen

Manchmal ist die Ausbildungsstätte so weit vom Heimatort entfernt, dass ein Umzug notwendig wird. Reicht dafür das Geld nicht, können Azubis unter Umständen eine staatliche Unterstützung erhalten. » mehr

30.07.2018

FP/NP

Das Wetterrisiko

Die Hitze macht allen zu schaffen. Deutschland schwitzt gemeinsam. Der Bürger sucht Schutz in der Nähe von Klimaanlagen, im Freibad oder einer kühlenden Tiefgarage des Einkaufszentrums. » mehr

18.07.2018

Oberfranken

Städte fordern mehr Geld für den Wohnungsbau

Bayerns Kommunen hoffen auf staatliche Hilfe. Dabei geht es nicht nur um die Finanzen, sondern auch um Grundstücke. » mehr

In Arzberg im Landkreis Wunsiedel konnte die Stadt dank der Förderoffensive zum Beispiel zwei leer stehende, marode Häuser in der Rathausstraße abbrechen. Dort entstehen jetzt Grün- und Parkflächen.	Foto: Florian Miedl

27.06.2018

Oberfranken

Nur fünf Landkreise profitieren

Die CSU-Mehrheit lehnt eine Ausdehnung der Förderoffensive Nordostbayern ab. In Teilen Oberfrankens hilft das Sonderprogramm beim Abriss von Leerstand. » mehr

Über den Ausbau digitaler Netze in Oberfranken diskutierten im Kaisersaal von Kloster Banz Dr. Andreas Engel, VBW-Bezirksvorstandsmitglied, Klaus Adelt, Landtagsabgeordneter, Dr. Annette Schumacher, Vertreterin des Breitbandbüros des Bundes, Christopher Michael, Wirtschaftsredakteur von Frankenpost und Neue Presse sowie Moderator der Podiumsdiskussion, Uwe Meyer, Geschäftsführer von SÜC/Dacor, Stefan Frühbeißer, Bürgermeister von Pottenstein, und Hanno Kempermann, Leiter Branchen und Regionen bei IW Consult (von links). Foto: Mathias Mathes

22.05.2018

FP/NP

Digitalisierung als Chance für die Region

Oberfranken ist bei der Versorgung mit schnellem Internet gut dabei. Doch die Wirtschaft warnt: Ausruhen darf man sich nicht. Vor allem der Mobilfunk müsse besser werden. » mehr

Die Kommunalpolitiker aus dem Landkreis Wunsiedel diskutierten im Arzberger Rathaus mit dem Direktor des Bayerischen Gemeindetags aktuelle Themen wie die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung. Im Bild (hinten, von links): die Bürgermeister Gerald Bauer, Theo Bauer, Karin Fleischer, Karl-Willi Beck, Thomas Schwarz, Torsten Gebhardt und Landrat Dr. Karl Döhler sowie (vorne, von links) Bernd Hofmann, Thomas Schobert, Hans-Peter Mayer, Jürgen Hoffmann, Stefan Göcking und Klaus Jaschke. Foto: Christl Schemm

16.05.2018

Fichtelgebirge

Positive Stimmung verändert das Bild

Der Direktor des Bayerischen Gemeindetags, Hans-Peter Mayer, stellt eine Aufwärtsentwicklung im Landkreis fest. Der Verband hilft den Kommunen, Probleme zu lösen. » mehr

15.05.2018

Region

Stadtsteinach investiert weiter

Die Stabilisierungshilfen sind in der Stadt auf fruchtbaren Boden gefallen. Der zurückgewonnene Finanzspielraum kommt auch der Schule zugute. » mehr

Das Bau-Schild der Hof-Galerie steht, die Bagger könnten im Sommer rollen.	Foto: J.E.

26.04.2018

Region

Der Zentralkauf als Rechenbeispiel

Wie komplex manches Vorhaben im Rahmen der Förderoffensive ist, zeigt das größte Projekt in der Region. Die Regierung trennt genau zwischen öffentlichem Nutzen und Investoren-Interesse. » mehr

Brisante Themen vor wenigen Zuhörern

16.04.2018

Region

Brisante Themen vor wenigen Zuhörern

In Dörnthal diskutierten Kandidaten für die Landtagswahl im Herbst über aktuelle regionale Themen. In einigen Bereichen sind sie sich einig. » mehr

Kreisvorsitzender Walter Hollering (links) zeichnet Gudrun Frohmader-Heubeck für 30 und Hermann Köppel für 40 Jahre Mitgliedschaft im LBV aus. Foto: Scharf

02.04.2018

Fichtelgebirge

Vogelschützer kritisieren teure Plärrer-Studie

Hollering spricht von Verschwendung von Steuergeldern. Der Kreisverband Wunsiedel lobt Bernsteiner Bauern für ihre Protesthaltung gegen das geplante Industriegebiet. » mehr

Am ehemaligen Götz sind die Abrissarbeiten in vollem Gange. Die Maßnahme gehört zu den diesjährigen Schwerpunkten in Münchberg.	Foto: Helmut Engel

23.03.2018

Region

Münchberg langt kräftig zu

Der Haushalt 2018 hat mit 31,12 Millionen Euro ein Rekordvolumen. Die steigenden Steuerein- nahmen ermöglichen wichtige Investitionen. » mehr

Haushalt mit Augenmaß: Arzberg zahlt Kredite ab und kann in wichtige Maßnahmen investieren. Foto: Adobe Stock

23.03.2018

Region

Zahlen mit "Münte" und Jeremia

Bürgermeister Göcking freut sich über Haushalt mit Rekord-Niveau. Die Stadt Arzberg kann nicht nur Schulden abbezahlen, sondern auch investieren. » mehr

Die Geehrten und Politiker (von links): Vorsitzender Stefan Roßmayer, Bundestags-Vizepräsident Hans-Peter Friedrich, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Christa Nickl, Werner Heider, Tim Burger, Markus Thoma, Ernst Rupprecht und der Brandner CSU-Vorsitzende Matthias Standfest. Fotos: Peggy Biczysko

19.03.2018

Region

Hohes Lob für die "Boom-Town"

Bundestags-Vizepräsident Hans-Peter Friedrich rückt Marktredwitz in die Pole-Position. Bei der CSU-Hauptversammlung verbreiten die Politiker viel Optimismus. » mehr

Für Netzspezialist Siegbert Reuther wird schon bald ein Glasfaserkabel für jedes Gebäude unverzichtbar sein. Foto: Gerd Emich

17.03.2018

Region

Die Zukunft gehört der Glasfaser

Siegbert Reuther, Fachmann für Breitbandausbau, informierte bei der SPD-Kreistagsfraktion über echtes "schnelles Internet". Er hält die ehrgeizigen Zeitpläne der Politik allerdings für unrealistisch. » mehr

Für Netzspezialist Siegbert Reuther wird schon bald ein Glasfaserkabel für jedes Gebäude unverzichtbar sein. Foto: Gerd Emich

16.03.2018

Region

Die Zukunft gehört der Glasfaser

Siegbert Reuther, Fachmann für Breitbandausbau, informierte bei der SPD-Kreistagsfraktion über echtes "schnelles Internet". Er hält die ehrgeizigen Zeitpläne der Politik allerdings für unrealistisch. » mehr

Finnische Eishockey-Fans

14.03.2018

Reisetourismus

Was die Finnen so glücklich macht

Das Glück wohnt im Norden - das legt zumindest der Weltglücksbericht nahe. Diesmal schafft es Finnland an die Spitze. Was haben die Finnen, das andere neidisch machen kann? » mehr

In unmittelbarer Umgebung der Unterkunft in Kelsterbach liegen Zitronenschalen, Wodkaflaschen, Mülltüten, Essensreste, die aus den Fenstern geflogen sind. Die Besitzer des ehemaligen Airport-Hotels sind dieselben wie in Fichtelberg. Foto:privat

09.03.2018

Oberfranken

Sorge um Zukunft des Feriendorfs

Saudi-arabische Investoren kaufen sich in Fichtelberg ein. Ein Objekt in ihrem Besitz in Hessen ist marode. Es dient als Flüchtlingsunterkunft. » mehr

Strahlende Gesichter gab es am Freitagvormittag bei einer Zwischenbilanz der Förderoffensive Nordostbayern. Das Foto zeigt die beteiligten Politiker mit Abteilungsdirektorin Marion Resch-Heckel von der Regierung von Oberfranken (Zweite von rechts). Foto: Herbert Scharf

02.02.2018

Fichtelgebirge

Förderoffensive schlägt im Landkreis ein

Bürgermeister und Landrat strahlen bei einer Zwischenbilanz um die Wette. Die Initiative bringt den Städten und Gemeinden 2,7 Millionen Euro. » mehr

Bärbel Uschold, Khoschnaf Sulainam und Mustafa Al About (von links) laden junge Deutsche ein, sich in einem Tandem auf andere Kulturen einzulassen.

02.02.2018

Region

Mini-Patenschaften mit Migranten

Beide Seiten können profitieren: Ein Projekt will junge Deutsche gezielt mit Asylsuchenden zusammenbringen. » mehr

Der Förderverein für das Jugendgästehaus Wirsberg hat aus seinen bescheidenen Mitteln den Wunsch der Verantwortlichen auf Anschaffung eines neuen Beamers erfüllt. Er wurde jetzt im Rahmen der Jahreshauptversammlung offiziell übergeben. Unser Bild zeigt (von links) Projektleiter Jürgen Ziegler, Landrat Klaus Peter Söllner, Bettina Schütz vom Jugendgästehaus, Fördervereinsvorsitzenden Manfred Huhs, Geschäftsführer Achim Geyer, Schatzmeisterin Vanessa Gramlich und Wirsbergs Bürgermeister Hermann Anselstetter. Foto: Klaus-Peter Wulf

02.01.2018

Region

Jugendgästehaus sehr gefragt

Das Haus im Luftkurort Wirsberg hat längst einen großartigen Ruf. Wie bei der Hauptversammlung des Fördervereins zu erfahren war, soll weiter investiert werden. » mehr

Provisorisch befahrbar sind die Fritz-Müller-Straße (Foto) und die Schulstraße. Das für Dezember geplante Asphaltieren ist wegen des Wintereinbruchs erst im Frühjahr möglich. Für die Anwohner sind beide Straßen jedoch befahrbar.	Foto: Beate Günther

17.12.2017

Region

Großbaustelle muss überwintern

Der Schnee macht einen Strich durch die Rechnung: Die Bau- arbeiten in der Zeller Schul- und Fritz-Müller-Straße sind noch nicht beendet. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".