Lade Login-Box.

STAATSEINNAHMEN

Der bayerische Finanzminister Albert Füracker kann derzeit das Geld noch mit vollen Händen ausgeben. Foto: Felix Hörhager/dpa

12.12.2019

Oberfranken

Vorbei mit der Sparmentalität

Eigentlich wollte Bayern bis 2030 jedes Jahr mindestens eine Milliarde Euro Schulden abbauen. Von diesem Ziel hat sich die Regierung entfernt. » mehr

Steuerschätzung

30.10.2019

Deutschland & Welt

1,7 Milliarden weniger Steuereinnahmen 2020 als geplant

Für die Einnahmen des Staates hatten viele angesichts der schwachen Konjunktur schon Rot gesehen. Doch ganz so schlimm kommt es nicht. Und in diesem Jahr hat der Bund sogar mehr Spielraum. » mehr

Strommast im Morgennebel

14.10.2019

Wirtschaft

Strompreise könnten steigen

Für Stromverbraucher ist es eine wichtige Nachricht: wie hoch wird die EEG-Umlage? Sie macht ungefähr ein Viertel des Strompreises aus. 2020 soll die Umlage steigen. » mehr

Olaf Scholz

11.05.2019

Topthemen

Sinkende Steuereinnahmen sorgen für Streit in der GroKo

Die Steuern fließen nicht mehr so stark wie erwartet. Union und SPD wollen deshalb vorsichtiger mit dem Geld umgehen - vor allem bei den Projekten des jeweils anderen Koalitionspartners. » mehr

Staatseinnahmen

11.05.2019

Brennpunkte

Auch Kommunen gegen Unionsprojekt der Soli-Abschaffung

Die Steuern fließen nicht mehr so stark wie erwartet. Die Union möchte deshalb die SPD-Grundrente kippen, die SPD das Unionsanliegen einer Abschaffung des Solidarzuschlags. Dabei bekommen die Sozialde... » mehr

5G-Auktionserlöse

22.04.2019

Computer

Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen

Die Auktion von 5G-Mobilfunkblöcken will kein Ende nehmen: Seit Mitte März liefern sich vier Telekommunikationsfirmen ein Wettbieten bei der Bundesnetzagentur. Schon jetzt ist klar: In die Staatskasse... » mehr

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, in Mainz

19.03.2019

Computer

5G-Mobilfunkauktion gestartet

Monatelang wurde in Deutschland über den schnellen 5G-Datenfunk diskutiert - jetzt werden dafür benötigte Frequenzen versteigert. Die dürfte dem Bund Milliarden bescheren. » mehr

Grundsteuer-Reform

04.02.2019

Brennpunkte

25-Milliarden-Loch: Scholz-Ministerium schlägt Alarm

Trotz Rekordeinnahmen des Staates klafft ein dickes Loch im Haushalt der Bundesregierung. Wackelt die «schwarze Null»? Neben einer schlechteren Konjunkturlage schlagen auch die Milliardenprojekte der ... » mehr

14.01.2019

Meinungen

Überfluss macht sorglos

Wenn selbst Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zur Zurückhaltung rät, muss es um die wirtschaftlichen Aussichten schon düster bestellt sein. » mehr

15.11.2018

Meinungen

Im Rückwärtsgang

Die deutsche Wirtschaft im Rückwärtsgang - das hat man schon lange nicht mehr gehört. Um 0,2 Prozent sank das Brutto-Inlandsprodukt im dritten Quartal im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten.... » mehr

25.10.2018

Schlaglichter

Steuerboom: Staatseinnahmen wachsen nicht mehr so stark

Angesichts von weltweit zunehmenden Krisensignalen steigen die Staatseinnahmen nicht mehr so stark wie zuletzt. Bund, Länder und Kommunen können bis zum Jahr 2022 aber noch mit 6,7 Milliarden Euro meh... » mehr

Olaf Scholz

25.10.2018

Brennpunkte

Ende des Steuerbooms: Nur noch 6,7 Milliarden Mehreinnahmen

Naht das Ende von «Olaf im Glück»? Bisher war Finanzminister Scholz auf Rosen gebettet, die Einnahmen sprudelten. Doch die neue Schätzung der Staatseinnahmen fällt nun deutlich nüchterner aus. Das hat... » mehr

Markus Grabitz   zur Haushaltspolitik

01.07.2015

Meinungen

Vorsorge fällt aus

Die Haushaltspolitik des Bundes ist richtig schön langweilig geworden. 2014 gelang mit dem ersten Etat seit 1969, der ohne neue Schulden auskam, eine Sensation. » mehr

Der Druck auf den klassischen Einzelhandel hat zugenommen. Vor allem der Online-Handel macht den Geschäften zu schaffen. 	Foto: Michael Giegold

23.10.2014

Wirtschaft

"Wir brauchen Konzepte für den Einzelhandel"

IHK-Präsident Heribert Trunk bezeichnet sich als unerschütterlichen Optimisten. Ein Gespräch über die deutsche Investitionsschwäche, Schäubles "schwarze Null" und die Aussichten für hiesige Unternehme... » mehr

Mit dem Bildungsfinanzierungsgesetzes (BiFiG) bringt der Freistaat die Millionen auf, die unter anderem für die Abschaffung der Studiengebühren nötig sind.

21.03.2013

Oberfranken

Söder verteidigt seine Haushaltspolitik

Der Oberste Rechnungshof hat die Mehrausgaben im Bildungsfinanzierungs- gesetz gerügt. Diese Kritik und das mediale Echo darauf haben Bayerns Finanzminister geärgert. » mehr

Klaus Köster  zu steuerlichen Belastungen

15.08.2012

FP/NP

Feindbild Häuslebauer

Es gab in Deutschland mal eine Zeit, in der wurden Häuslebauer von der Politik umworben. Sie gelten als bodenständig und politisch handzahm - wer ein Haus baut, hat schließlich etwas zu verlieren und ... » mehr

fpnd_mergner_vordatieren_21

05.06.2010

FP/NP

Wer zieht ins Bellevue ?

Schloss Bellevue ist die beste Adresse in Deutschland. Denn dort wohnt der höchste Repräsentant des Staates, der Bundespräsident. » mehr

fpnd_umlauft_121209

12.12.2009

FP/NP

Die Verzweiflung wächst

Die Rückgabe der Hypo Group Alpe Adria (HGAA) in Präsentpapier mit Schleifchen drum wäre das wohl teuerste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten - für die bayerischen Geber wie für die beschenkten Österreic... » mehr

fpnd_straszenschaeden_LB_2910

29.10.2009

Oberfranken

Staatsstraßen in schlechtem Zustand

München - Der Zustand der Staatsstraßen in Bayern hat sich in den vergangenen Jahren weiter deutlich verschlechtert. Auf einer Bewertungsskala von 1 bis 5 sank der für die langfristige Zustandsqualitä... » mehr

Wessels_Herbert_SW_160305

20.09.2007

FP/NP

Strukturell starr

Das ging schon bei Gerhard Schröder und Hans Eichel in der Anfangsphase der rot-grünen Koalition nicht gut: Steuern zu senken in der Erwartung, dass dann die Konjunktur mächtig anspringe und die Staat... » mehr

02.06.2007

Region

Hofer Wirtschaft: Verhalten in die Zukunft

Die Stimmung der Wirtschaft am Standort Oberfranken stabilisiert sich auf hohem Niveau. Das zeigen die Ergebnisse der IHK-Konjunkturumfrage im Frühjahr 2007. » mehr

^