Lade Login-Box.

STROMTRASSEN

Strommasten

06.08.2019

Wirtschaft

Bundesnetzagentur: Deutschland braucht vierte Stromautobahn

Eins ist klar: Deutschlands Windstrom muss vom Norden in den Süden. Aber wie? Drei Stromautobahnen sind derzeit geplant. Nun dürfte ein weiteres Mega-Projekt hinzukommen. » mehr

Wie viele Küken sind auf diesem Bild zu sehen: 500? 700? 1900? Die Antwort: Es sind knapp 4800. Im ersten von zwei Mast-Ställen verbringen die Tiere die ersten viereinhalb Wochen ihres Lebens. Wolfgang Kaiser lädt Interessierte gern ein, sich das anzusehen - oft genug fragen Autofahrer ohnehin danach.

17.06.2019

Hof

Herr über einen großen Kreislauf

Der 25-jährige Wolfgang Kaiser zieht in Wurlitz Bio-Masthähnchen groß. Damit hat er sich in einer guten Nische positioniert. Nur die Stromtrasse macht ihm Sorgen. » mehr

Interview: mit Markus Blume, CSU-Generalsekretär

01.03.2019

Oberfranken

"Die Trassen kommen"

In der schwarz-orangen Koalition hängt wegen der Stromtrassen der Haussegen schief. Im Gespräch schildert CSU-Generalsekretär Markus Blume seine Sicht der Dinge. » mehr

Der Jahresauftakt der Freien Wähler war sehr gut besucht. Darüber freuten sich zweiter Bürgermeister Karl Busch, Bernhard Schmidt (Mitglied im Landesvorstand Bayern), Hans Martin Grötsch, die Vorsitzende der Freien Wähler Waldershof Michaela Härtl und FW-Kreisvorsitzende Gisela Kastner (von links). Foto pr.

21.01.2019

Fichtelgebirge

Freie Wähler wollen Nachwuchsorganisation

Hans Martin Grötsch gibt Einblicke in die Arbeit außerhalb Bayerns. In zehn Jahren steht der Einzug in den Bundestag auf der Prioritätenliste ganz oben. » mehr

In der Sache entschieden, aber im Umgangston freundlich verliefen die Gespräche zwischen Tennet-Mitarbeitern und Stromtrassengegnern in Gattendorf. Fotos: Köhler

17.01.2019

Region

Emotional, aber konstruktiv

In Gattendorf informiert Tennet über die Pläne für die Gleichstrom-Trasse. Das Interesse kommt nicht mehr nur von Betroffenen, sondern aus der breiten Bevölkerung. » mehr

Mit Diesel, der aus Raps gewonnen wird, könnten zukünftig auch Autos oder Landmaschinen verstärkt betrieben werden. Foto: Uwe Zucchi/dpa

09.01.2019

Oberfranken

Freie Wähler setzen auf Erneuerbare

Bei der Winterklausur der Partei geht es vor allem um die Energieträger der Zukunft. Sie setzen auf Sonne und pflanzliche Energiequellen statt Windstrom von der Ostsee. » mehr

17.12.2018

Region

Ostbayernring bereitet Landwirten Sorgen

Der Bayerische Bauernverband (BBV) hat in Förmitz Landwirte über den Stand der Planungen zum Neubau der Stromtrasse Ostbayernring informiert. Etwa 65 Zuhörer folgten der Einladung. » mehr

17.12.2018

Region

Mahnende Worte zum Jahresabschluss

Bürgermeister Döhla und Thomas Stelzer verabschieden den Gemeinderat aus dem Jahr 2018. Stelzer warnt vor Fake News - auch in Konradsreuth. » mehr

14.12.2018

Region

Stromtrasse: Schöffel fordert Planungsstopp

Einen Planungsstopp für die Stromtrasse Süd-Ost-Link auf der vom Übertragungsnetzbetreiber Tennet vorgelegten Grundlage über den Osten des Fichtelgebirges hat der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Schöff... » mehr

warnbaken

13.12.2018

Region

Hof: Kulmbacher Straße zum Teil gesperrt

An diesem Freitag findet vor der Freiheitshalle in der Kulmbacher Straße von 12.30 bis etwa 14.30 Uhr auf öffentlichem Verkehrsgrund eine Demonstration gegen die Stromtrasse Süd-Ost-Link statt. » mehr

Freude hier, Erschütterung dort

13.12.2018

Region

Freude hier, Erschütterung dort

Die Reaktionen auf die Entscheidung von Tennet zum künftigen Stromtrassenverlauf fallen unterschiedlich aus. Im Kulmbacher Land ist man erleichtert. » mehr

Bei Marktredwitz gab es bisher zwei Trassenvarianten. Tennet bevorzugt die östliche, dick eingefasste. Diese reicht bis unmittelbar an Seußen heran. Grafik: Tennet

13.12.2018

Fichtelgebirge

Stromtrasse durchschneidet Landkreis

Netzbetreiber Tennet favorisiert das östliche Fichtelgebirge. Hier gibt es nach Ansicht deren Experten geringere Hindernisse. » mehr

Zwischen Altenfeld im Ilm-Kreis und Schalkau im Landkreis Sonneberg wurden die Leitzerseile  für die Thüringer Strombrücke schon vor Jahren gezogen. Ein weiterer Neubau durch Thüringen nach Grafenrheinfeld scheint nun aber vom Tisch. Archivfoto: ari

11.12.2018

Region

Landrat fordert Aufschub von Stromtrassen-Planungen

Dr. Oliver Bär sagt im Gespräch mit den Bürgerinitiativen gegen den Süd-Ost-Link: Von laufenden Tests hänge es ab, ob sich die benötigte Fläche stark reduziert. » mehr

Demo gegen Stromtrasse

10.12.2018

Region

Planungstreffen und Demo zu geplanter Stromtrasse

Am Freitagnachmittag geht Netzbetreiber Tennet den nächsten Schritt zum Südostlink. Diverse Bürgerinitiativen machen dagegen mobil: Die Kulmbacher Straße wird gesperrt. » mehr

Als Freileitung ist der Ostbayernring geplant. Wenn es nach den Bürgern in Schimmendorf und Neuensorg geht, sollen zumindest einige Abschnitte der Stromtrasse unterirdisch verlaufen. Fotos: Stefan Linß

04.12.2018

Region

Über den Wald oder unter der Erde?

Mit Einschränkungen stimmt der Gemeinderat Mainleus den Plänen für den Ostbayernring zu. Anwohner in Schimmendorf sehen den Ausbau des Stromnetzes kritisch. » mehr

Ärger über Ministerium

26.11.2018

Fichtelgebirge

Ärger über Ministerium

In einer Sondersitzung hat sich der Wunsiedler Kreistag am Montagabend mit den geplanten Stromtrassen durch den Landkreis befasst. Mit dabei waren die Vertreter der heimischen Bürgerinitiativen, des N... » mehr

"Ich sehe in der Landwirtschaft eine hohe Bereitschaft für mehr Nachhaltigkeit": Der neue bayerische Umweltminister Thorsten Glauber will die Landwirte bei seiner Politik mitnehmen. Fotos: Matthias Balk/dpa, Foto: Detlef W. Schmalow/BASF SE/obs

27.11.2018

Oberfranken

"Mit Verboten kommt man nicht weiter"

Thorsten Glauber ist erst der zweite Oberfranke im Amt des Umweltministers. In seinem neuen Amt setzt er, was Naturschutz angeht, auf Freiwilligkeit, und auf die Technik. » mehr

27.11.2018

Oberfranken

"Es gibt keinen dritten Nationalpark"

Der Forchheimer Thorsten Glauber (Freie Wähler) ist neuer bayerischer Umweltminister. Im Interview äußert er sich auch zu Artenschutz und Stromtrassen. » mehr

25.11.2018

Fichtelgebirge

Kreistag befasst sich mit Stromtrassen

Zu einer Sondersitzung treffen sich am heutigen Montag um 17 Uhr im Landratsamt die Kreisräte. Einziger Punkt ist die umstrittene geplante Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung (HGÜ), die ev... » mehr

Riesige Strommasten in der Landschaft: Vielen ist diese Vorstellung ein Dorn im Auge. Symbolfoto: lichtbildmaster / Adobe Stock

20.11.2018

Region

Stromtrasse hat neue Gegner

Eine Stammbacher Gruppe mit 100 Menschen schließt sich dem Widerstand gegen das Großprojekt an. Sie hält es für unnötig und gesundheitsgefährdend. » mehr

Ina-Isabelle Haffke, Bürgerreferentin des Netzbetreibers Tennet, zeigt Egon Burkel die Pläne für den geplanten Trassenverlauf.	Foto: Schobert

07.11.2018

Region

Bürger wollen Antworten zum Ostbayernring

Netzbetreiber Tennet informiert in Münchberg über die geplante Trasse. Seine Mitarbeiter stehen einen Tag lang Rede und Antwort. » mehr

Dr. Mario Neukirch

31.10.2018

Fichtelgebirge

"Politik muss mehr auf den Bürger zugehen"

Der Wissenschaftler Dr. Mario Neukirch befasst sich mit Bürgerinitiativen gegen die Stromautobahn. Viele Bürger sorgen sich um ihr Eigentum. » mehr

Günter Martin aus Wurlitz kämpft gegen die geplante Stromtrasse. Nun hat sich in Wurlitz eine Bürgerinitiative formiert. Foto: Laura Schmidt

24.10.2018

Region

Wurlitzer Bürger formieren sich

Eine Bürgerinitiative kämpft gegen den geplanten Süd-Ost-Link. Vor allem will sie aber dafür sorgen, dass mehr Informationen darüber öffentlich werden. » mehr

Günter Martin aus Wurlitz kämpft gegen die geplante Stromtrasse. Nun hat sich in Wurlitz eine Bürgerinitiative formiert. Foto: Laura Schmidt

05.10.2018

Region

Süd-Ost-Link: Wurlitzer Bürger formieren sich

Eine Bürgerinitiative kämpft gegen den geplanten Süd-Ost-Link. Vor allem will sie aber dafür sorgen, dass mehr Informationen darüber öffentlich werden. » mehr

05.10.2018

Fichtelgebirge

"Besser als nervöses Gezeter"

Der Vorsitzende der CSU im Kreistag, Wolfgang Kreil, verteidigt Landrat Döhlers Strategie in Sachen Stromtrassen. Diese sei erfolgversprechend. » mehr

04.10.2018

Fichtelgebirge

"Döhler hat den gemeinsamen Protest verschlafen"

Der Vorsitzende der Freien Wähler im Kreistag, Klaus von Stetten, kritisiert den Landrat wegen dessen Haltung zu den Stromtrassen. Zu der Sondersitzung sei er gezwungen worden. » mehr

Pressekonferenz zum "Netzgipfel"

20.09.2018

Deutschland & Welt

Altmaier will mehr Tempo bei Netzausbau

Ohne neue Stromautobahnen stockt die Energiewende. Die Abstimmung zwischen Bund und Ländern soll besser werden - damit bald tausende Kilometer an neuen Trassen den Windstrom gen Süden transportieren. » mehr

20.09.2018

Region

SPD fordert Sondersitzung

Die SPD-Kreistagsfraktion befürwortet geschlossen eine Sondersitzung des Kreistags zu den Stromtrassen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Kreistagsfraktion hervor. » mehr

In ein Sandbett kommen die jeweils zwölf Zentimeter Durchmesser dicken Stromleitungen. Foto: Roland Würth/dpa

07.09.2018

Fichtelgebirge

"Unglaubwürdige Position"

CSU-Landtagsabgeordneter Martin Schöffel kritisiert SPD-Kreisvorsitzenden Jörg Nürnberger. Er fragt, was dieser bisher gegen die Stromtrasse unternommen hat. » mehr

Protest gegen "Monsterstromtrasse"

Aktualisiert am 02.09.2018

Region

Protest gegen "Monsterstromtrasse"

Ein Lichterband hat sich am Freitagabend durch den Landkreis gezogen: Bauern markierten in einem stillen Protest die Trasse, die der Südost-Link nehmen soll. » mehr

Landwirte zünden Mahn-Lichter gegen Stromtrasse

31.08.2018

Fichtelgebirge

Landwirte zünden Mahn-Lichter gegen Stromtrasse

Mit einer Licht-Installation haben am Freitag in den späten Abendstunden rund 60 Landwirte und Unterstützer gegen den geplanten Bau des Südost-Links durch die Region protestiert. » mehr

FWR Gemeinderat Marcus Birner, FWR Gemeinderat Jürgen Schnabel, FWR-Landtagskandidat im Stimmkreis Hof, Hans Martin Grötsch, 1. Bürgermeister von Regnitzlosau Hans-Jürgen Kropf (FWR), MdL Thorsten Glauber (FW), FWR-Gemeinderätin Sandra Schnabel und FWR Gemeinderätin Kerstin Riedel (von links) beim Aufstellen des rot-gelben Mahnkreuzes, wo die geplante Monstertrasse gebaut werden soll. Foto: von Dorn

30.08.2018

Region

Protest auch in Draisendorf und Wurlitz

Die Gegner der Stromtrasse Süd-Ost-Link demonstrieren am Freitagabend gegen in der ganzen Region. Auch Hubert Aiwanger kommt. » mehr

Nach wie vor ist offen, ob die geplante zusätzliche Stromtrasse entlang der Bundesstraße B 303 auch kommt. Für Bürger und Kommunen in den Landkreisen Haßberge, Schweinfurt und Coburg steht jedoch fest, dass die P 44 nicht benötigt wird.	Foto: Julian Stratenschulte/dpa

29.08.2018

Region

Mahnleuchten gegen die Trasse

Der Bauernverband Hof und Wunsiedel setzt am Freitag ein Zeichen. Hubert Aiwanger von den Freien Wählern unterstützt die Landwirte bei ihrer Aktion. » mehr

Ludwig von Lerchenfeld (links) und Landwirt Norbert Lauterbach werfen einen Blick auf das Gebiet unterhalb des Aussiedlerhofes Dörnhof, wo ein zwölf Hektar großer Solarpark entstehen soll. Foto: Werner Reißaus

23.08.2018

Region

Ärger um den Solarpark Dörnhof

Landwirt Norbert Lauterbach läuft gegen den geplanten Solarpark "Dörnhof" Sturm. Im CSU-Landtagsabgeordneten Ludwig von Lerchenfeld hat er einen Mitstreiter gefunden. » mehr

Bevor die Trasse gebaut werden kann, stehen Bodenuntersuchungen auf dem Programm. Foto: K. Hildenbrand/dpa

21.08.2018

Region

Erst bohren, dann bauen

Für die geplante Stromtrasse "Südost-Link" untersucht Tennet in den nächsten Tagen den Boden in verschiedenen Gemeinden. Auch Himmelkron ist dabei. » mehr

Mit rot-gelben Mahnkreuzen protestieren die Bauern und die Mitglieder der Bürgerinitiativen gegen den Bau der Stromtrasse. Foto: Faltenbacher

10.08.2018

Region

Mahnkreuze gegen die Trasse

Bauernverband und Bürgerinitiativen gegen die Stromtrasse protestieren gemeinsam. Am 31. August soll die Aktion steigen - unter anderem mit blinkenden Traktoren. » mehr

Der Strom kommt aus der Steckdose. Allerdings geht es darum, ob er aus einer HGÜ-Trasse oder von dezentralen Versorgern geliefert wird. Foto: M. Bäu.

06.07.2018

Fichtelgebirge

Klaus von Stetten wirft Landrat Untätigkeit vor

Der Freie-Wähler-Sprecher will eine nichtöffentliche Sondersitzung zu den Stromtrassen. Er warnt auch vor den Plänen für den neuen Ostbayernring. » mehr

Rot-gelbe Kreuze als Zeichen des Protests: In Marktredwitz demonstrierten etwa mehr als 100 Menschen gegen den Ausbau der Stromnetze. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de im Internet. Foto: Gerd Pöhlmann

19.06.2018

Region

Breites Bündnis demonstriert gegen Netzausbau

Bürgerinitiativen, Parteien und Verbände sind gegen die HGÜ-Trasse. In Marktredwitz machen sie ihrem Unmut Luft. Sie hoffen auf ein Umdenken der Politik. » mehr

Einen Kabelgraben an bestehender Infrastruktur fordert der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Schöffel für die Stromtrasse. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

15.06.2018

Fichtelgebirge

Schöffel will Leitungen entlang der Straße

Landtagsabgeordneter Martin Schöffel und Landrat Dr. Karl Döhler treffen Mitglieder der BI Seußen und Brand. Dabei geht es um die Stromtrassen. » mehr

Hans Martin Grötsch, Bernd Hofmann und Arne Gericke (von links, Mitte) zusammen mit Vertretern der Initiativen auf der Hohen Warte.	Foto: Peter Pirner

03.05.2018

Fichtelgebirge

BIs fordern mehr Aufklärung über Stromtrasse

Die Bürgerinitiativen wehren sich gegen die Monstertrasse. Der Europaabgeordnete Arne Gericke besucht Thiersheim. » mehr

Initiativen-Sprecher Jörg Marth freute sich über die Beteiligung.

11.03.2018

Fichtelgebirge

Traktoren-Hupkonzert auf der Hohen Warte

Die Gegner der geplanten Stromtrassen treffen sich bei Grafenreuth. Mit einer machtvollen Kundgebung fordern sie ein Umdenken in der Energiepolitik. » mehr

Der Vorsitzende der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, hielt in Hof ein flammendes Plädoyer für die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung. Die sei längst nicht mehr zeitgemäß. Foto: Faltenbacher

24.02.2018

Region

Bürger sollen nicht länger mitzahlen

Der Landesvorsitzende der Freien Wähler wirbt um die Unterstützung eines Volksentscheids. Die Straßenausbaubeiträge sollen weg. » mehr

23.02.2018

Fichtelgebirge

Matthias Popp hält Stromtrassen für wichtig

Der CSU-Stadtrat und Energieexperte rät, das Nein gegen die HGÜ-Leitung zu überdenken. In Wunsiedel findet eine Tagung zu den Trassen statt. » mehr

Parteiübergreifend werben Gemeinderäte in Röslau mit FWG-Vorsitzendem Heinrich Schubert (Zweiter von links) und Referent Hans Martin Grötsch (Zweiter von rechts) für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge: Dabei sind Heinz Braun (CSU), Roland Grimm sowie Torsten Gebhardt (SPD), Gabriele Neubert und Thorsten Strahberger (FWG) (von links). Foto: pr

18.02.2018

Fichtelgebirge

Röslauer erteilen Strabs die rote Karte

Gemeinderäte aller Fraktionen informieren sich bei der Freien Wählergemeinschaft über das Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge. » mehr

07.02.2018

Region

Neuensorger dürfen hoffen

Neuensorg/Berlin - Es ist durchaus möglich, dass der Kampf der Neuensorger Bevölkerung Erfolg haben wird. Seit Langem kämpfen die Neuensorger gegen noch mehr Strommasten in ihrer unmittelbaren Umgebun... » mehr

Rund 250 Demonstranten zeigten den CSU-Vertretern vor der Bergbräu ihren Unmut über die Trassen. Foto: Bernhard Kerner

07.01.2018

Region

Trillerpfeifen gegen Stromtrassen

Mehr als 250 Gegner der Leitungen protestieren vor der Arzberger Bergbräu. Landtagspräsidentin Barbara Stamm lädt die Demonstranten zu Gesprächen ein. » mehr

Auf 110 Metern Breite links und rechts der Autobahn A 9 soll nördlich der Anschlussstelle Naila/Selbitz eine 46 Hektar große Photovoltaik-Anlage entstehen. Das betrifft auch den Wald, der hier auf dem Bild zu sehen ist.	Foto: Köhler

21.12.2017

Region

Solarenergie statt Bäume?

Eine geplante Photovoltaik-Anlage an der A9 erhitzt die Gemüter. Naturschützer und Träger öffentlicher Belange wägen nun das Für und Wider der Maßnahme ab. » mehr

10.12.2017

Region

Landkreis tritt Stromtrassen-Bündnis bei

Der Landkreis Hof hat sich dem "Bündnis Hamelner Erklärung e.V." angeschlossen. » mehr

07.12.2017

Oberfranken

Freie Wähler allein auf weiter Flur

Hubert Aiwanger scheitert mit einem Antrag zum Stopp der Planungen für die Stromtrassen. Die anderen Parteien verweisen auf die Versorgungssicherheit. » mehr

Die Stromversorgung der Republik erregt die Gemüter. Foto: pr.

01.10.2017

Fichtelgebirge

Offener Brief setzt Dr. Karl Döhler unter Druck

Die Bürgerinitiative Brand und Vertreter von "Seußen wehrt sich" wenden sich an den Landrat. Die geplante Stromtrasse müsse er verhindern. » mehr

11.08.2017

Region

Landrat nennt alternative Stromtrasse "grotesk"

Eine Trassenführung der Stromtrasse "Alternative P44mod Variante 3", wie sie im Netzentwicklungsplan 2030 angedacht ist, wäre nach Aussage von Landrat Klaus Peter Söllner geradezu grotesk! "Schon anha... » mehr

Johanna Kropp von der BI Brand überreichte Ministerin Ilse Aigner eine Petition, die sich gegen den Südostlink und die erdverkabelten HGÜ-Trassenvarianten durch das Fichtelgebirge richtet.	Foto: Herbert Scharf

27.07.2017

Region

Friedlicher Protest gegen Stromtrasse

Bürger aus Brand und Seußen machen weiter mobil gegen den Südostlink. Sie überreichen eine Petition an Ministerin Ilse Aigner. » mehr

^