SYNAGOGEN

Auf dem Friedhof in Helmbrechts fand am Jahrestag der Pogromnacht eine Gedenkstunde statt. Unser Bild zeigt (von links): Hartmut Hendrich, Regina Scholz, Nanne Wienands, Klaus Rauh, Robert Geigenmüller, Ramona Kaiser und Alfred Rauh. Foto: Werner Bußler

09.11.2018

Münchberg

Blick zurück - und nach vorn

Auf dem Helmbrechtser Friedhof erinnern Bürger an die Pogromnacht 1938. Sie alle mahnen, wachsam zu sein und heute mehr denn je das Wort zu erheben. » mehr

Grenzübergang

09.11.2018

Brennpunkte

9. November: Judenhass, Mauerfall und Geburt der Republik

Vor 80 Jahren wurden Synagogen und Geschäfte verwüstet, tausende Juden deportiert - die Pogromnacht war die Vorstufe zum Holocaust. Aber der 9. November ist auch ein Meilenstein für Freiheit und Demok... » mehr

01.11.2018

Schlaglichter

USA: Mutmaßlicher Todesschütze plädiert auf nicht schuldig

Der mutmaßliche Todesschütze von Pittsburgh, der laut Anklage am Samstag elf Menschen in einer Synagoge erschossen haben soll, hat sich vor Gericht für «nicht schuldig» erklärt. Das berichteten überei... » mehr

31.10.2018

Schlaglichter

Attentat in Pittsburgh: Erste Beerdigungen und Trump-Besuch

Drei Tage nach dem verheerenden Attentat auf jüdische Gläubige in einer Synagoge in Pittsburgh sind erste Opfer beerdigt worden. US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump besuchten die «T... » mehr

Trump in Pittsburgh

30.10.2018

Brennpunkte

Erste Beerdigungen nach Attentat in US-Synagoge

Die USA trauern um die Opfer des Angriffs auf eine Synagoge in Pittsburgh. Am Tag der ersten Beerdigungen besucht Präsident Trump die Stadt, um sein Mitgefühl auszudrücken. Nicht alle heißen ihn willk... » mehr

Mahnwache

30.10.2018

Brennpunkte

Trump will nach Anschlag Pittsburgh besuchen

Nach zwei Gewaltausbrüchen ist Amerika aufgewühlt. Wo kommt all der Hass her? Einige sehen eine Mitschuld beim Präsidenten, der wiederum macht die Medien verantwortlich. Nun will Trump den Ort des jün... » mehr

29.10.2018

Schlaglichter

Trump will nach Anschlag Pittsburgh besuchen - Protest

Nach dem verheerenden Attentat auf jüdische Gläubige in einer Synagoge in Pittsburgh will US-Präsident Donald Trump die Stadt morgen besuchen. Der Präsident werde von First Lady Melania Trump begleite... » mehr

US-Präsident Trump

29.10.2018

Brennpunkte

Trump will nach Anschlag Pittsburgh besuchen

Nach zwei Gewaltausbrüchen ist Amerika aufgewühlt. Wo kommt all der Hass her? Einige sehen eine Mitschuld beim Präsidenten, der wiederum macht die Medien verantwortlich. Nun will Trump den Ort des jün... » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Steinmeier entsetzt über Anschlag in Pittsburgh

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich entsetzt über den Anschlag auf eine Synagoge in Pittsburgh mit elf Toten gezeigt. «Dieses abscheuliche Verbrechen mahnt uns alle, zu tun, was in unsere... » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Antisemitischer Attentäter tötet elf Menschen in Synagoge

Die Welt reagiert mit Bestürzung auf ein antisemitisches Hassverbrechen mit elf Toten in den USA. Politiker aus vielen Ländern der Welt verurteilten die Tat eines 46 Jahre alten Amerikaners. » mehr

28.10.2018

Schlaglichter

Trump verurteilt «bösartige antisemitische Attacke»

US-Präsident Donald Trump hat den Angriff auf Besucher einer Synagoge in Pittsburgh als «bösartige antisemitische Attacke» verurteilt. Dies sei ein Angriff gegen die Menschheit, twitterte Trump. » mehr

27.10.2018

Schlaglichter

Elf Tote nach Attentat auf Synagoge in Pittsburgh

Ein 46 Jahre alter Mann hat in einer Synagoge in Pittsburgh elf Menschen getötet. Sechs weitere wurden verletzt, darunter vier Polizisten. Das sagte Wendell Hissrich, Direktor für Öffentliche Sicherhe... » mehr

27.10.2018

Schlaglichter

Attentäter tötet elf Menschen in Synagoge in Pittsburgh

Ein 46 Jahre alter Schütze hat bei einem Attentat auf eine Synagoge in Pittsburgh elf Menschen getötet. Das gab Wendell Hissrich, Direktor für Öffentliche Sicherheit bei der Stadt Pittsburgh, bekannt. » mehr

27.10.2018

Schlaglichter

Jüdischer Weltkongress schockiert von Schüssen an Synagoge

Der Jüdische Weltkongress (WJC) hat sich schockiert von den Schüssen an einer Synagoge in der US-Metropole Pittsburgh mit mehreren Toten gezeigt. Bei dem Vorfall handele es sich um einen «abscheuliche... » mehr

27.10.2018

Schlaglichter

Mehrere Tote nach Schüssen an Synagoge in Pittsburgh

An einer Synagoge in Pittsburgh sind während eines Gottesdienstes am jüdischen Sabbat mehrere Menschen erschossen worden. «Es gibt Tote», sagte ein Polizeisprecher. Zur Zahl konnte er keine Angaben ma... » mehr

27.10.2018

Schlaglichter

Schüsse an Synagoge in Pittsburgh - Mehrere Tote

An der «Tree-of-Life»-Synagoge in Pittsburgh sind mehrere Menschen erschossen worden. «Es gibt Tote», sagte ein Polizeisprecher am Tatort. Zur Zahl konnte er keine Angaben machen. » mehr

27.10.2018

Schlaglichter

Schüsse an Synagoge in Pittsburgh

An einer Synagoge in Pittsburgh ist es zu Schüssen gekommen. Die Stadtverwaltung Pittsburgh bestätigte entsprechende Medienberichte. Der Sender Fox News sowie weitere US-Medien sprachen von mindestens... » mehr

FBI im Einsatz

28.10.2018

Brennpunkte

Erst Rohrbomben, dann Antisemitismus: USA in Schockstarre

Eine Woche lang lähmten die Rohrbomben eines Trump-Fanatikers die USA. Kaum ist der Täter gefasst, erschießt ein Antisemit elf Mitglieder der jüdischen Gemeinde in Pittsburgh. Eine Woche vor einer weg... » mehr

Der Toraschrein in der ehemaligen Synagoge Memmelsdorf.

Aktualisiert am 07.09.2018

Oberfranken

25 Jahre Tag des offenen Denkmals: Highlights aus der Region

Am Wochenende sind Türen und Tore geöffnet, die für den Rest des Kalenderjahres fest verschlossen sind. Von Coburg bis ins Fichtelgebirge warten lohnenswerte Ausflugsziele auf Entdecker. » mehr

Ein Besuch auf dem Berg der Seligpreisungen durfte bei der Studienreise der Pfarrei Untersteinach nach Israel nicht fehlen.

11.06.2018

Region

Zu Besuch im Heiligen Land

Israel ist immer eine Reise wert. Das hat eine Gruppe um den Untersteinacher Pfarrer Wolfgang Oertel am eigenen Leib erfahren. » mehr

11.04.2018

Region

Begegnungen am Guten Ort

Über 300 Jahre lang, bis 1935, sind Kulmbacher Juden auf dem Friedhof bei Burgkunstadt begraben worden. Am 19. April bietet der Unesco-Club Kulmbach dort eine Führung an. » mehr

Sprach vor Gericht von einer "kleineren Sache": Der Angeklagte Abdulhadi B. soll dem "Islamischen Staat" angehören.	Foto: Sven Hoppe/dpa

20.02.2018

Oberfranken

Drill mit Holzstock - Bub sollte Kindersoldat werden

Er soll einen Anschlag auf eine Synagoge geplant und den Sohn seiner Partnerin in seine ideologischen Pläne einbezogen haben. Ein mutmaßliches IS-Mitglied steht vor Gericht. » mehr

Sozialgericht Berlin

20.12.2017

dpa

Jobcenterzahlungen: Kein Mietzuschlag aus religiösen Gründen

Das Jobcenter kann die Mietkosten übernehmen. Manche Antragsteller wünschen sich jedoch aus religiösen Gründen eine höhere Unterstützung. Doch das ist nicht rechtens, wie ein Urteil zeigt. » mehr

Sie legten Kränze und Blumen am Mahnmal nieder (von links): Klaus Rauh, Thomas Berthold, Stefan Pöhlmann, Regina Scholz und Alfred Rauh. Foto: Bußler

09.11.2017

Region

Die Pflicht zum Gedenken

Ein Signal für Frieden und Verständigung: Kränze erinnern am Mahnmal in Helmbrechts wieder an den Todesmarsch und an die Pogromnacht 1938. » mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel geht nach ihrer Ankunft in Buenos Aires neben dem stellvertretenden Außenminister Pedro Villagra Delgado durch das Ehrenspalier. Sie hält sich zur Vorbereitung des G20 Gipfels in Argentinien auf.

09.06.2017

FP/NP

urteilt und hingerichtet. Die deutsche Vergangenheit sei Mahnung, "gegen den Antisemitismus zu kämpfen, wo immer er auftritt", versichert Merkel in der Synagoge.

urteilt und hingerichtet. Die deutsche Vergangenheit sei Mahnung, "gegen den Antisemitismus zu kämpfen, wo immer er auftritt", versichert Merkel in der Synagoge. » mehr

14.12.2016

HCS

Zeugin erinnert sich an kein Treffen mit Zschäpe und Mundlos

Hatten die Rechtsterroristen des NSU auch eine Berliner Synagoge im Visier? Eine Zeugin bestritt jedoch vor Gericht, sich mit Zschäpe und Mundlos getroffen zu haben, um das Gotteshaus auszuspähen. » mehr

Synagoge in Worms - Susanne Urban

16.08.2016

FP

"Jerusalem am Rhein" auf dem Weg zum Welterbe

Mainz, Worms und Speyer galten im Mittelalter als Zentrum jüdischer Gelehrsamkeit. Sie «streben die Anerkennung als Unesco-Welterbe an. Die Stadt Erfurt mit ihrer jüdischen Tradition verfolgt dieses Z... » mehr

16.08.2016

FP

«Jerusalem am Rhein» auf dem Weg zum Welterbe

Mainz, Worms und Speyer galten im Mittelalter als Zentrum jüdischer Gelehrsamkeit. Sie «streben die Anerkennung als Unesco-Welterbe an. Die Stadt Erfurt mit ihrer jüdischen Tradition verfolgt dieses Z... » mehr

28.02.2016

FP

Streit um Verbleib des Erfurter "Wolfram"-Leuchters

Die jüdische Landesgemeinde in Erfurt könnte um einen Kunstschatz reicher sein. Er befindet sich aber im katholischen Dom. Ob das so bleibt, darüber will die Gemeinde mit dem Bischof reden. » mehr

Barbara Hendricks

27.01.2016

FP

Bund gibt 3,3 Millionen Euro für Regensburger Synagogen-Neubau

Der geplante Neubau der jüdischen Synagoge in Regensburg gehört jetzt zu den nationalen Projekten des Städtebaus. Für Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) ist das Bauvorhaben von besonderer übe... » mehr

24.09.2015

FP/NP

Kammer ehrt umweltbewusste Betriebe

Obefranken - Die Handwerkskammer (HWK) Oberfranken und die Kreishandwerkerschaft Lichtenfels ehrten bei einem Festakt in der ehemaligen Synagoge Lichtenfels 24 oberfränkische » mehr

So sieht das Holocaust-Mahnmal (Teilansicht) in Berlin aus.

09.06.2015

Region

Marktredwitzer kreiert Mahnmal

Peter Gebel vermisst bei dem Berliner Holocaust-Denkmal die Würde. Er sähe an der Stelle gerne eine Synagoge. Ein Modell hat er schon gebaut. » mehr

Fotos, Urkunden, Zeitungsausschnitte und amtliche Dokumente dokumentieren das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte.	Foto: R. D.

17.11.2014

Region

Judenhass über Jahrhunderte

Eine Ausstellung in Schwarzenbach zeigt, dass Antisemiten schon im Mittelalter Anhänger fanden. Dies gipfelt Jahrhunderte später in der Zerstörung der Synagoge. » mehr

Der Chor Shalom erinnert die rund hundert Besucher in einem Lied an die Opfer des Holocausts. Bürgermeister Eberhard Siller, Rabbiner David Goldberg und Dr. Jakob Gonczarowski (von rechts) wenden sich gegen Antisemitismus und Vergessen. 	Foto: lk

11.11.2014

Region

Erinnerung und Mahnung

Jüdische Gemeinde und Vertreter der Stadt Hof gedenken der Opfer der Reichspogromnacht. Dr. Jakob Gonczarowski sieht die Gefahr des Antisemitismus auch heute nicht gebannt. » mehr

Nach der Kranzniederlegung am Gedenkstein (von links): Diakon Holger Goller sowie Regina Scholz und Stefan Pöhlmann.	 Foto: Bußler

10.11.2014

Region

Erinnerung an Pogromnacht

In einer Feierstunde gedenken die Bürger der furchtbaren Ereignisse vom 9. November 1938. In Helmbrechts legen sie Blumen am Mahnmal im Friedhof nieder. » mehr

Lea und Benjamin Pinis waren bei der Feier des "Festes der Thora-Freude mit dabei. Rechts zu sehen ist Jakow Laevskiy. 	Foto: Stoppa

21.10.2014

Region

Juden lobpreisen die Thora

In der Hofer Synagoge herrscht zum "Fest der Thora-Freunde" große Fröhlichkeit. Es beginnt auch die Lesung des für den jüdischen Glauben so wichtigen Buches. » mehr

13.06.2014

Region

Hofer Synagoge schmücken grüne Zweige

50 Tage nach dem Pessachfest feiert die Jüdische Gemeinde das Wochenfest. Im Mittelpunkt dabei steht die Offenbarung der Zehn Gebote. » mehr

Mit großflächigen Aufnahmen zeigt die Ausstellung kulturelle und architektonische Zeitzeugen an der Goldenen Straße. 	Foto: Scharf

14.05.2014

Region

Zeugen der "Goldenen Straße"

Eine Ausstellung im historischen Rathaus erinnert an die Ost-West-Hauptverbindung, die schon im Mittelalter eine bedeutende Rolle gespielt hat. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs lebt sie wieder auf. » mehr

Forderte die Einrichtung einer Sonderkommission, um die Hakenkreuz-Schmierer zu finden: Dr. Jakob Gonczarowski, Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde Hof. 	Foto: cp

11.11.2013

Region

Dietlein-Streit überschattet Gedenkstunde

Die Erinnerung an die Pogromnacht 1938 in Hof gerät zum Schlagabtausch über das Verhalten der Akteure in der Diskussion um die Dr.-Dietlein-Straße. Dabei sind sich alle einig, dass die Umbenennung kom... » mehr

Eine Gedenkstunde hat der Verein gegen das Vergessen gehalten, in der Gedenkstätte "Langer Gang"; hier stehen die Teilnehmer vor dem Kunstwerk von Udo Rödel aus Münchberg.

12.11.2013

Region

Schmerzende Mahnung

Der Verein gegen das Vergessen gedenkt der Reichspogromnacht vom 9. November 1938. Er erinnert an das Schicksal der gefangenen Frauen, die 1945 von Helmbrechts in das tschechische Volary laufen musste... » mehr

Christoph Witzel  zum 9. November

09.11.2013

FP/NP

Das deutsche Datum

"Wir sind nicht, als unsere jüdischen Freunde abgeführt wurden, auf die Straße gegangen, haben nicht geschrien, bis man auch uns vernichtete, wir haben vorgezogen, am Leben zu bleiben mit dem schwache... » mehr

29.10.2013

Region

Diskussion um Webers Rolle

Immer mehr Namen von Persönlichkeiten, die eventuell als neue Namenspatrone für die Dr.-Dietlein-Straße in Betracht kämen, machen die Runde. » mehr

Selbst vor der Pius-Kirche machten die unbekannten Schmierfinken nicht halt.

17.09.2013

Region

Hakenkreuze an Hofer Kirche und Hauswänden

Am Wochenende haben sich Hakenkreuz-Schmierer in ganz Hof ausgetobt. » mehr

Rabbiner David Goldberg erläutert den Besuchern den jüdischen Glauben.

23.04.2013

Region

Auf den Spuren des Judentums

Die Hofer Synagoge lädt gemeinsam mit der Volkshochschule zu einer Besichtigung ein. Insgesamt 350 Mitglieder hat die jüdische Gemeinde in der Saalestadt. » mehr

30.11.2012

Region

Juden feiern bald das Chanukka-Fest

Acht Tage lang sollen Lichter in der Dunkelheit an die Wiederherstellung der religiösen Unabhängigkeit erinnern. Auch in der jüdischen Gemeinde Hof laufen die Vorbereitungen. » mehr

Erhellende Diskussion vor dem Ewigen Licht: Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (links) und der Hofer Rabbiner David Goldberg im Gespräch. 	Foto: haj

08.09.2012

Oberfranken

Bundesinnenminister besucht Rabbi Goldberg

Hof - Vorbeispaziert ist er schon oft an der Hofer Synagoge, aber drin war er am Freitag zum ersten Mal: Beim Besuch der Israelitischen Kultusgemeinde zeigte sich Bundesinnenminister Hans-Peter Friedr... » mehr

Sie sind die Menschen hinter dem Völker-Verständigungsprojekt (von links): André Vogel, Ingrid Ey und Elena Süß.	Foto: R. D.

26.04.2012

Region

Hand in Hand für Toleranz

Fremdenfeindlichkeit hat in einer Gesellschaft nichts zu suchen. Ein Projekt der VHS soll zu Verständnis führen und Migranten Chancen eröffnen. » mehr

M. Maurenbrecher

24.03.2012

FP

Kulmbacher Kantorei führt Keisers Markus-Passion auf

Kulmbach - Nicht nur Johann Sebastian Bach schrieb Passionen. Eine der bedeutendsten barocken Vertonungen der Leidensgeschichte Jesu stammt von Reinhard Keiser (1674 bis 1739). Seine Markus-Passion fü... » mehr

Robin Seur und seine Schülerin Jaqueline Kraft. Die 15-jährige Realschülerin, die Gestaltung gern zu ihrem Beruf machen möchte, kommt fast täglich in die Marktredwitzer Malschule. "In der Fichtelgebirgsrealschule gibt es in der zehnten Klasse leider keinen Kunstunterricht mehr." 	Foto: zys

14.02.2012

Region

Ein Leben für die Kunst

Nach aufregenden Jahren als restaurierender Globetrotter erfüllt sich Robin Seur einen Kindheitstraum und malt. Der Künstler unterrichtet heute an der Malschule in Marktredwitz. » mehr

fpks_am_Schaukasten2_4sp_19

19.11.2010

Region

Zeugnisse jüdischer Geschichte

Pfarrer Traugott Burmann und Geschichtsforscher Wolfgang Schoberth haben im Burggut einen Schaukasten mit Ausgrabungsfunden der ehe- maligen Kulmbacher Synagoge eingeweiht. » mehr

11.08.2010

FP

250 Jahre Bayreuther Synagoge

Bayreuth - Das Historische Museum Bayreuth zeigt die Ausstellung "Jüdisches Bayreuth - 250 Jahre Bayreuther Synagoge", die in Zusammenarbeit mit der Israelitischen Kultusgemeinde entstand. Oberbürgerm... » mehr

fpst_henkel_240710

27.07.2010

Region

Religion und Geschichte

Selber Gymnasiasten besuchen bei ihrer Klassenfahrt das Regensburger Judenviertel. Außerdem treffen sie Bischof Gerhard Ludwig Müller. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".