TRINKWASSER

Das Nailaer THW ist bei Einsätzen in der ganzen Welt gefragt. Die Fachleute für Wasserschäden und Pumpen waren beispielsweise im französischen Arles im Einsatz. Mehr Fotos unter www.frankenpost.de . Foto: privat

11.09.2018

Naila

Nailaer THW hilft seit 40 Jahren

Mit einem Fest am Wochenende feiern die Ehrenamtlichen eine bewegte Geschichte. Zwei von ihnen reisen für Einsätze bis nach China und Sri Lanka. » mehr

Bürgermeister Volker Schmiechen vereidigt Inge Winkler, die für Uwe Jackwerth für die SPD-Fraktion in den Untersteinacher Gemeinderat nachrückt. Foto: Werner Reißaus

07.09.2018

Kulmbach

Untersteinacher Rat ist wieder komplett

Inge Winkler zieht für die SPD wieder in den Gemeinderat ein. Das Gremium verfolgt nun einen Bürgerentscheid zum Thema Wasserversorgung nicht weiter. » mehr

Der Untersteinacher Brunnen "Pressecklein" und die künftige Wasserversorgung in der Gemeinde beschäftigt Bürgermeister Volker Schmiechen und den Gemeinderat. Ob in der heutigen Sitzung eine Entscheidung fällt, ist offen. Die Gemeinde erwartet noch die Antworten auf verschiedene Fragen. Foto: Melitta Burger

05.09.2018

Kulmbach

Die Wasserfrage bleibt weiter offen

Wie es nach der Absage der FWO in Untersteinach weitergeht, will der Gemeinderat heute besprechen. Aber noch fehlen einige wichtige Antworten. » mehr

Trinkbrunnen in Frankfurt

20.08.2018

Geld & Recht

Mit gratis Trinkwasser gegen Plastikmüll

Ob Friseur oder Bioladen, immer mehr Geschäfte bieten kostenloses Trinkwasser für durstige Passanten. Das Projekt «Refill» breitet sich immer weiter aus. » mehr

Trinkwasser

17.08.2018

Region

Handy-Meldung zum Trinkwasser führt in die Irre

Eine App versetzt Bewohner des Landkreises in Unruhe. Sie meldet, dass in einigen Orten das Trinkwasser abgekocht werden müsse. Doch es gilt nur für etwa 20 Haushalte. » mehr

Trinkwasser

17.08.2018

Region

Trinkwasser in Rothleiten verunreinigt

Bei einer routinemäßigen Überprüfung wurde festgestellt, dass das Trinkwasser im Berger Ortsteil Rothleiten verunreinigt ist. Die Bürger sind angewiesen, ihr Wasser abzukochen. » mehr

Die Ködeltalsperre ist der Hauptlieferant des Trinkwassers, das die Fernwasserversorgung Oberfranken in zahlreiche Kommunen liefert. Für die Untersteinacher, das hat die FWO jetzt beschlossen, wird es keine Wasserlieferungen über bestehende Verträge hinaus geben. Foto: Archiv

10.08.2018

Region

FWO dreht den Hahn zu

Die ständigen Streitereien in Untersteinach haben die Fernwasserversorgung zu einem ungewöhnlichen Schritt greifen lassen. Die FWO wird die Gemeinde nicht vollständig mit Trinkwasser beliefern. » mehr

Radsportler

10.08.2018

Gesundheit

Radsportler sollten im Sommer Trinkwasser mit Salz mitnehmen

Wer bei Hitze stundenlang auf dem Fahrradsattel sitzt, braucht in regelmäßigen Abständen viel Flüssigkeit. Auch auf den Salzhaushalt sollte dann geachtet werden. » mehr

Trinkwasser

02.08.2018

Leseranwalt

Die Sache mit dem Wasser

Ein Leser macht sich Sorgen. "Bei der Hitze soll man ja viel trinken", sagt er. Nun hat er gehört, dass Wasser, wenn es länger in der Leitung steht, Keime beinhalten kann. "Stimmt das?", will er wisse... » mehr

Wasser aus dem Wasserhahn

02.08.2018

dpa

Morgens das Wasser aus dem Hahn kurz laufen lassen

Wenn man den Wasserhahn nach längerer Zeit wieder aufdreht, kommt lauwarmes Wasser heraus. Es hat in der Leitung gestanden. Geschieht das zu lange, kann seine Qualität darunter leiden. » mehr

Trinkwasser

02.08.2018

dpa

In Deutschland droht kein Trinkwassermangel

Dürre und Trockenheit sorgen derzeit in Deutschland für Schlagzeilen. So mancher Verbraucher bangt daher auch um die Trinkwasserversorgung. Wie berechtigt ist die Sorge? » mehr

Das Rehauer Trinkwasser enthält keine Alltagschemie. Foto: Lukas Schulze/dpa

24.07.2018

Region

Landratsamt: Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden

Das Landratsamt Wunsiedel gibt Entwarnung: Die Bürger im Stadtgebiet Wunsiedel und im Ortsteil Holenbrunn müssen ihr Trinkwasser fortan nicht mehr abkochen. » mehr

Das Rehauer Trinkwasser enthält keine Alltagschemie. Foto: Lukas Schulze/dpa

23.07.2018

Region

Rehauer Trinkwasser frei von PFC-Chemie

Rehau - Mit einer möglichen chemischen Belastung des Trinkwassers hat sich der Rehauer Werksenat beschäftigt. Werkleiter Ulrich Beckstein brachte das Thema auf die Tagesordnung. » mehr

Das Team der Stadtwerke Kulmbach mit (von rechts) Werkleiter Stephan Pröschold und seinem Stellvertreter Oliver Voß sorgen dafür, dass aus den Wasserleitungen in der Stadt auch in Trockenzeiten stets

14.07.2018

Region

Aus dem Vollen schöpfen

Auch in Trockenzeiten hat die Wasserversorgung der Stadt Kulmbach keinerlei Probleme: Das Quellgebiet "Perlenbach" bei Marktschorgast und die Tiefbrunnen im Weißmaintal bieten große Reserven. » mehr

Mehrere Maschinen stehen am Eingang des alten Steinbruchs. Foto: M. Bäu.

11.07.2018

Fichtelgebirge

Stadträte stören alte Maschinen

Wunsiedel - Besorgt zeigen sich die Wunsiedler Stadträte über die Situation am Deyerling-Steinbruch in Holenbrunn. » mehr

Am Schloßplatz ist Baubetrieb: Während im Keller der FOS/BOS eine Trafostation abgebaut wird, wird eine neue neben dem Parkhaus errichtet. Das ist eine der insgesamt 28 Baumaßnahmen, die die Stadtwerke noch bis Ende des Jahres im Stadtgebiet angehen wollen. Foto: Ertel

08.07.2018

Region

Stadtwerke investieren acht Millionen

Die HEW verlegt neue Leitungen und Kabel für Strom, Gas und Wasser: Insgesamt 28 Bauvorhaben stehen in diesem Jahr auf dem Programm. » mehr

Wie viel Wasser soll man sparen?

12.07.2018

Bauen & Wohnen

Wasser an der richtigen Stelle sparen

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint: Wer zu viel Wasser im Haushalt spart, tut nicht unbedingt viel für die Umwelt. Die Wasserwirtschaft muss schlecht durchflutete Rohre spülen, damit sie nicht vers... » mehr

02.06.2018

Region

Höchstädter beraten über Trinkwasser

Am Donnerstag, 7. Juni, beginnt um 19.30 Uhr eine öffentliche Sitzung des Höchstädter Gemeinderates im Rathaus. » mehr

Trinkwasser

24.05.2018

dpa

Trinkwasser erhält gute Noten

Das Grundwasser wird immer stärker mit Nitrat belastet. Auf das Trinkwasser hat das laut Umweltbundesamt bisher keine gefährlichen Auswirkungen. Das Wasser aus dem Hahn könnte aber teurer werden. » mehr

Wenn es so massiv brennt wie Ende April am Goldenen Feld, geht die Feuerwehr auch ohne Rücklaufventile an die Hydranten. Aber das ist mit rechtlichen Risiken verbunden, seit die Trinkwasserverodnung das eigentlich verbietet. Bis nächstes Jahr soll die Zitterpartie zu Ende sein. Dann werden "Systemtrenner" angeschafft. Allein für die Wehren in der Stadt Kulmbach kostet das rund 50 000 Euro. Foto: News5/Fricke

17.05.2018

Region

Der Feuerwehr das Wasser abgedreht

Die Kulmbacher Feuerwehr überlegt sich derzeit zweimal, ob sie Wasser aus einem Hydranten holt. Das ist ohne Rückfluss- Sicherung nicht mehr erlaubt. Doch eine Norm dafür wird erst entwickelt. » mehr

Trinkwasser

14.05.2018

dpa

Trinkwasserpreise bis 2016 leicht gestiegen

Verbraucher in Deutschland müssen mehr für sauberes Wasser bezahlen. Aus Sicht der Grünen tragen Bauern eine Mitschuld, weil sie zu viele Düngemittel einsetzen. Auch die Wirtschaft warnt vor den Folge... » mehr

Dr. Hermann Meiler begutachtet Schweine in einem Stall. Er war viele Jahre Veterinärdirektor am Hofer Schlachthof und ist Initiator der "Strohschwein"-Kampagne . Foto: pr.

10.04.2018

Region

Gipfeltreffen im Namen der Tiere

Veterinäre aus dem In- und Ausland treffen sich in der Saalestadt. Dabei geht es auch darum, wie die Haltung von Schweinen auf Stroh unser Trinkwasser verbessern kann. » mehr

10.04.2018

Region

Nitrat im Grundwasser - ein Dauerproblem

An einigen Orten in Deutschland ist das Trinkwasser nicht so rein wie bei uns. Schuld daran ist zu einem großen Teil die Massentierhaltung, erklärt Dr. Hermann Meiler. » mehr

Im Ausland ist Vorsicht geboten, aber in Deutschland zählt Trinkwasser zu den am besten kontrollierten Nahrungsmitteln. Wichtiges Qualitätsmerkmal ist der Nitratgehalt. In Konradsreuth sinkt er seit Jahren, weil die Landwirte mit dem Wasserversorger an einem Strang ziehen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

21.03.2018

Region

Nitratgehalt im Konradsreuther Wasser sinkt

Wegen hoher Werte gehörte die Gemeinde lang zu den Sorgenkindern der Region. Weil die Landwirte anders arbeiten, verbessert sich die Situation. Für ihre Mühe bekommen sie Geld. » mehr

Noch vor einigen Jahrzehnten konnten die Brander nicht einfach den Wasserhahn aufdrehen. Im Ort war das Wasser knapp. Foto: Roland Weihrauch

21.03.2018

Fichtelgebirge

Als Brand jahrelang auf dem Trockenen saß

In den 50er- und 60er- Jahren müssen Tankwagen die Menschen im Ort versorgen. Erst ein Tiefbrunnen bereitet dem Mangel ein Ende. » mehr

ESM-Geschäftsführer Klaus Burkhardt, Bürgermeisterin Karin Fleischer, Bürgermeister Jürgen Hoffmann und Matthias Sörgel, Kaufmännischer Leiter der ESM, (von links) verlängern den Vertrag um weitere 20 Jahre. Foto: Gerd Pöhlmann

20.03.2018

Fichtelgebirge

Trinkwasserversorgung bleibt in privaten Händen

1999 haben Hohenberg und Schirnding ihre Anlagen verkauft. Dank eines regionalen Partners gibt es keine Probleme wie an anderen Orten. » mehr

06.02.2018

Region

Noch immer Bakterien in den Leitungen

Die Rugendorfer müssen sich noch gedulden. In Sachen Trinkwasser sind nach wie vor Untersuchungen notwendig. » mehr

Frisches Trinkwasser aus der Leitung ist für viele Menschen ein Genuss, das sie jedem Durstlöscher aus Mineralquellen mit klangvollen Namen vorziehen.

08.01.2018

Region

Martin Weiß spricht von Versäumnissen

Der frühere Rugendorfer Bürgermeister macht sich Sorgen um die Zukunft der eigenen Wasserversorgung der Gemeinde. Sein Nachfolger habe die Sanierung nicht zu Ende gebracht. » mehr

Geologe

25.12.2017

Karriere

Ohne uns läuft nichts: Arbeiten bei den Wasserwerken

Den Hahn auf, den Hebel hoch, und schon fließt Wasser aus der Leitung. Kaum einer denkt über diesen Handgriff nach - sauberes Trinkwasser ist in Deutschland eine Selbstverständlichkeit. Doch dahinter ... » mehr

Die nächsten Schritte, was die Sanierung der Trinkwasserversorgung betrifft, will die Gemeinde Untersteinach im nächsten Jahr angehen.

21.12.2017

Region

Trinkwasser bleibt großes Thema

Erst im neuen Jahr wird die Gemeinde Untersteinach die nächsten Schritte in Sachen Wasserversorgung angehen. Derzeit herrscht noch Unklarheit über die Kosten. » mehr

05.12.2017

Region

Stadtsteinacher müssen Wasser abkochen

Auch für Stadtsteinach besteht ab sofort ein Abkochgebot für Leitungswasser. » mehr

An der Messstelle bei Melkendorf stellt das Landesamt für Umwelt täglich die Veränderung des Grundwasserspiegels fest.

30.11.2017

Region

Wasserspeicher laufen voll

Die Niederschläge lassen im Kulmbacher Land nicht nur die Flusspegel steigen. Das Grundwasser erreicht an der Messstelle Melkendorf den Jahresrekordwert. » mehr

Mit über 100 Interessierten, etwa einem Zehntel der Gesamtbevölkerung, war die Rugendorfer Bürgerversammlung im Haus der Jugend wie jedes Jahr wieder gut besucht.	Foto: Klaus Klaschka

27.11.2017

Region

Rugendorfer sorgen sich ums Wasser

Seit knapp zwei Wochen muss das Trinkwasser wegen Bakterien abgekocht werden. Eine Lösung ist noch nicht in Sicht. » mehr

In der Praxis erläuterte Erwin Hermannsdörfer vom Geoteam Bayreuth (mit Schaufel) den Landwirten die Wirkung einer Zwischenfrucht auf Boden und Trinkwasser. Foto: Herbert Scharf

05.11.2017

Region

Zwischenfrucht schont Trinkwasser

Die Stadtwerke Marktredwitz engagieren sich mit dem Anbau von Zwischfrüchten für das gesunde Lebensmittel. Das Geoteam Bayreuth gibt wertvolle Tipps. » mehr

Wieviel Nitrat im Wasser ist, kann man messen: Chemielaborantin Monika Vetter zeigt ein Flasche, in der eine Grundwasserprobe enthalten ist. Eine sogenannte Farbreagenz macht das umgewandelte Nitrit sichtbar. Die Farbskala daneben gibt Aufschluss über den Gehalt. Foto: Uli Deck

17.10.2017

Fichtelgebirge

Trinkwasser braucht Schutz

Nicht alles, was aus den heimischen Quellen sprudelt, ist perfekt. Für ein sicheres Lebensmittel setzen sich deshalb viele Menschen ein. Zum Erfolg gehört auch viel Geduld. » mehr

Wasser ist Leben. Das erfuhren die Mädchen und Jungs aus der Luitpold-Grundschule in Selb. Foto: pr.

13.10.2017

Region

Wasserdetektive erforschen Selbbach

Leben im Flüsschen suchen Grundschüler aus Selb. Sie finden zahlreiche Tiere, von der Schnecke bis zur Köcherfliegenlarve. » mehr

Engmaschig wird das Trinkwasser im Labor kontrolliert, wenn koliforme Bakterien darin gefunden wurden.

12.10.2017

Region

Mit Chlor gegen Koli-Keime

Weiterhin ist das Wasser in Untersteinach durch Bakterien belastet. Die werden jetzt mit Hilfe von Chemie bekämpft. » mehr

28.09.2017

Region

Was wird bloß mit dem Wasser?

Rund 180 Untersteinacher pilgern zur Schulturnhalle, um sich über die Probleme mit dem Trinkwasser zu informieren. Auch die Idee eines Bürgerentscheids wird in den Raum gestellt. » mehr

20.09.2017

Region

Erneut Verunreinigungen im Untersteinacher Wasser

Die "Entwarnung" hatte nur wenige Tage Bestand. Jetzt sollen die Bürger ihr Wasser erneut abkochen. » mehr

Das schnelle Internet in Schönwald läuft. Nun sollen in einem dritten Schritt auch die letzten Versorgungslücken geschlossen werden. Foto: Florian Miedl

15.09.2017

Region

Schönwald setzt auf den Freistaat

Die Breitbanderschließung in Schönwald geht weiter. Der Stadtrat entscheidet sich für das bayerische Förderprogramm. 362 000 Euro sind für die "weißen Flecken" vorgesehen. » mehr

Der Geroldsgrüner Bürgermeister Helmut Oelschlegel hält ein Asbestrohr in den Händen.	Foto: Corinna Martin

15.09.2017

Region

Neue Rohre für Steinbach

Der Geroldsgrüner Ortsteil bekommt im Bereich des Burgringes neue Leitungen für das Trinkwasser. Der Abschnitt erstreckt sich auf etwa 440 Meter. » mehr

Bürgermeister Volker Schmiechen am "Presseckla". Von diesem Brunnen aus werden die Untersteinacher mit Trinkwasser versorgt. Foto: Melitta Burger

29.08.2017

Region

Wenn aus dem Hahn mehr als nur Wasser kommt

Untersteinach ist nicht die einzige Gemeinde, in deren Trinkwasser Keime gefunden wurden. Starker Regen kann Bakterien in die Quellen spülen. » mehr

Energieeffizienz ausschlaggebend

28.08.2017

Bauen & Wohnen

Neue Anforderungen für Warmwasser- und Pufferspeicher

Bei Warmwasserspeichern ist der Name Programm: Sie speichern warmes Trinkwasser im Haus, bis es gebraucht wird. Da die Wärme schnell entweicht, ist die Dämmung der Speicher ein wichtiges Qualitätsmerk... » mehr

17.08.2017

Fichtelgebirge

Trinkwasser in Schönwald belastet

Schönwald - Die Schönwalder dürfen ihr Trinkwasser bis auf Weiteres nur in abgekochtem Zustand verwenden. » mehr

08.08.2017

Region

Pullenreuther sollen Wasser sparen

Pullenreuth - Es ist trocken, sehr trocken. Und deshalb bittet die Gemeinde Pullenreuth ihre Bürger, Trinkwasser zu sparen. » mehr

17.07.2017

Region

Aus dem Gemeinderat Trogen

Bürger fordert mehr Parkplätze Trogen - Mit dem Antrag von Manfred Reimer hat sich der Trogener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. » mehr

Stadtförsterin Carmen Hombach hat sich bei der Aufforstung für Tannen entschieden. Fotos: Stefan Linß

09.04.2017

Region

Für saubere Luft und reines Trinkwasser

Die Stadt Kulmbach forstet in ihrem Quellgebiet bei Marktschorgast den Wald auf. Tausende junge Tannen und Laubbäume sind eine Investition in die Zukunft. » mehr

Vorarbeiter Helmut Goller ist für die Betreuung des Tiefbrunnens in der "Au" mit einer Tiefe von 75 Metern zuständig. Die Unterwasserpumpe fördert das Rohwasser für die gemeindliche Wasserversorgung in eine Vorratskammer mit 40 Kubikmeter, von dort läuft es über eine Filteranlage und wird anschließend über zwei Hochbehälter in das gemeindliche Rohrnetz gepumpt. Foto: Werner Reißaus

31.03.2017

Region

Fachbehörde lenkt endlich ein

Wirsberg bekommt ein Wasserschutzgebiet für seinen Tiefbrunnen. Anselstetter ist dennoch sauer: Das Wasserwirtschaftsamt habe jahrelang Fakten ignoriert und das Verfahren verzögert. » mehr

Abwasserkanal

22.03.2017

Bauen & Wohnen

Abwasser im Fokus: Von Arznei-Rückständen und Nitrat-Lasten

Das Abwasser-Kanalnetz in Deutschland ist so lang wie 90 Mal die Luftlinienstrecke Berlin-New York. Es gibt kaum etwas, was nicht drin ist im Schmutzwasser. » mehr

Karrenbühl bei Oberweißenbach ist eines von vier Wasserwerken im Bereich der ESM. Über 230 Kilometer Leitungen gelangt das Wasser zu insgesamt rund 18 000 Verbrauchern. Foto: pr.

21.03.2017

Region

Partner im Grundwasserschutz

Die ESM kooperiert mit den Landwirten, um das Lebensmittel Nummer 1 sauber zu halten. In einem Pilotprojekt seit 2013 stellt das Unternehmen Zwischensaatgut. » mehr

Aus dem Untersteinacher Leitungsnetz "verschwindet" Wasser, auf welche Weise ist noch unklar.

08.03.2017

Region

Wasser versickert im Nirgendwo

Um die Versorgung mit Trinkwasser sicherzustellen, muss Untersteinach viel Geld investieren. Alleine die Sanierung des Leitungsnetzes wird mehr als zwei Millionen Euro verschlingen. » mehr

Die Wasserversorgung und Aufbereitung ist nach wie vor ein großes Problem in weiten Teilen Afrikas und bietet Unternehmen aus dem Ausland große Chancen.

26.01.2017

FP/NP

Afrika bietet heimischen Firmen Chancen

Wenn es um ein Engagement auf dem Kontinent geht, halten sich deutsche Unternehmen zurück. Zu Unrecht, meinen Experten der IHK für Oberfranken. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".