UMGEHUNGSSTRAßEN

Aus südöstlicher Richtung führt die neue B 303 von Ludwigschorgast im Bogen nach Norden an Untersteinach vorbei nach Stadtsteinach.

10.09.2018

Kulmbach

Halbzeit für den Umgehungsbau

Das Staatliche Bauamt gibt die neue Anschlussstelle Untersteinach-Ost frei. Das Megaprojekt kommt damit einen großen Schritt voran und liegt weiter gut im Zeit- und Kostenplan. » mehr

Hier soll die Waldershofer Ortsumgehung entlangführen. Foto: Oswald Zintl

22.08.2018

Marktredwitz

Baubeginn für die Ortsumgehung ist frühestens 2020

Noch dieses Jahr können im Idealfall die Planungen starten. Das staatliche Bauamt möchte zunächst Entlastung in Waldershof schaffen, erst danach geht es in Tirschenreuth weiter. » mehr

Die Anschlussstelle für die Umgehung Leimitz kurz vor Jägersruh.	Fotos: Uwe von Dorn/Archiv

13.08.2018

Hof

Auf Umwegen zur Umgehung

Der Rechtsstreit ist zu Ende - das bedeutet aber nicht, dass bei Leimitz bald die Bagger rollen können. Die Hauptarbeit im Hofer Rathaus fängt jetzt erst an. » mehr

Auf sieben Tonnen Gesamtgewicht ist die Ortsdurchfahrt von Ludwigschorgast beschränkt. Foto: kpw

25.07.2018

Kulmbach

In Sorge wegen Sperrung der B 303

Ludwigschorgast - Wie das Straßenbauamt Bayreuth bereits bekannt gegeben hat, soll die Bundesstraße 303 wegen der erforderlichen Anbindungsarbeiten der im Bau befindlichen Ortsumgehung Untersteinach v... » mehr

Steffen Kühn (links) und sein Kollege Max Schödel holen die Bohrkerne aus dem Rohr, mit dem sie bis zu 30 Meter tief ins Erdinnere vordringen.

13.07.2018

Kulmbach

Vorboten der Umgehung Stadtsteinach

Für den geplanten Bau der rund vier Kilometer langen Trasse sind aufwendige Erhebungen notwendig. Derzeit führt eine Spezialfirma aus Niederbayern Bohrungen aus. » mehr

Hier soll die Ortsumgehung beginnen: Die Abzweigung von der Staatsstraße zwischen Hof und Jägersruh ist schon seit Längerem fertig - sie endet jedoch nach wenigen Metern.

10.07.2018

Hof

Projekt nimmt rechtliche Hürde

Für die Ortsumgehung von Leimitz besteht nun formal Baurecht. Dennoch können die Bagger nicht so schnell anrollen. » mehr

Der Wartturmweg ist seit Montag für Bauarbeiten der Stadtwerke gesperrt. Die Phase der Ruhe in diesem Abschnitt, was den Verkehr angeht, soll noch bis November anhalten. Das genießen die Anlieger Helmut Sonntag, Andreas Kropp und Karl Licht (von links). Auf lange Sicht wollen sie aber, dass der Wartturmweg zu einer Einbahnstraße wird und sich dadurch die Verkehrsbelastung verringern lässt. Foto: Ertel

10.07.2018

Hof

Weit entfernt vom echten Kompromiss

Die Anwohner am Wartturmweg fühlen sich ernst genommen. Restlos glücklich sind sie mit den aktuellen Plänen zur Verkehrsberuhigung aber trotzdem nicht. » mehr

29.06.2018

Kulmbach

Vier Menschen nach Unfall im Krankenhaus

Vier Menschen, ein Paar im Alter von 28 Jahren, und zwei Kinder, fünf Jahre und zwei Wochen alt, mussten ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem ihr Auto am Mittwoch gegen 19.10 Uhr auf der Saalfelde... » mehr

Der gewohnte Weg durch die Siedlung in Melkendorf bleibt weiter gesperrt und wird später eine Sackgasse. Die Strecke zwischen Melkendorf und Unterzettlitz ist aber über die neue Umgehungsstraße bereits befahrbar. Foto: Melitta Burger

20.06.2018

Kulmbach

Weg nach Unterzettlitz wieder frei

Weil die Arbeiter an einem anderen Ort gebraucht wurden, hat sich die Freigabe kurz verzögert. Jetzt ist die Straße wieder frei. An die Streckenführung muss man sich gewöhnen. » mehr

Statt des geplanten Dammes soll im Zuge des Stadtsteinacher Umgehungsbaus nach dem Willen von ProStadtsteinach und BN eine Brücke entstehen.

14.06.2018

Kulmbach

Naturschützer fordern Brücke statt Damm

ProStadtsteinach und der BN melden sich in Sachen Ortsumgehung Stadtsteinach zu Wort. Sie befürchten, dass mit der aktuellen Planung Hochwasser programmiert ist. » mehr

Fast schon historischen Wert hat die Plakatwand an einer Scheune in der Wehrstraße.	Fotos: Klaus Klaschka

13.06.2018

Kulmbach

Stadtsanierung von außen nach innen

Stadtsteinach will sein Ortsbild aufpolieren. Der Marktplatz bleibt allerdings erstmal außen vor. Am 14. Juli haben zu diesem Thema die Bürger das Wort. » mehr

Auf der B 289 zwischen Untersteinach und Kauerndorf bringen Mitarbeiter der Bohrgesellschaft Roßla aus Berga (Sachsen-Anhalt) eine Erkundungsbohrung nieder. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Foto: Gabriele Fölsche

12.06.2018

Kulmbach

Erkundungen für die B 289 neu bei Kauerndorf

Zwei Firmen bringen im Auftrag des Bauamtes Bohrungen entlang der künftigen Umgehungsstraße nieder. Sie dienen unter anderem dem Schutz der Trinkwasserversorgung. » mehr

25.05.2018

Marktredwitz

Standesamt bleibt im Rathaus

Ein Patt bremst den Antrag von CSU und Wählerbund aus. Eine Übertragung an Marktredwitz ist damit vom Tisch. » mehr

Lang soll es nicht mehr dauern, bis der Verkehr von Melkendorf in Richtung Unterzettlitz wieder fließen kann. Die Arbeiten sind fast fertig. Foto: Melitta Burger

16.05.2018

Kulmbach

Der Asphalt ist schon aufgebracht

Baudirektor Siegfried Beck berichtet heute im Stadtrat über den Stand der Arbeiten an der Melkendorfer Umgehung. » mehr

Bauarbeiten. Straße. Symbolfoto Bauarbeiten. Straße. Symbolfoto

17.04.2018

Münchberg

Finanzierung für Ortsumgehung steht

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat die Finanzierung der Ortsumfahrung Münchberg freigegeben. » mehr

Neue Straßenbauwerke entstehen mitten im Schorgasttal bei Untersteinach.

10.04.2018

Kulmbach

Dimensionen werden gewaltig

Der Bau der Umgehungsstraßen in Melkendorf und Untersteinach geht voran. Nun zeigt sich deutlich das ganze Ausmaß der Großprojekte. » mehr

14.03.2018

Kulmbach

Die größte Baustelle im Landkreis

Das Mega-Projekt des staatlichen Bauamtes im Landkreis Kulmbach, die Ortsumgehung von Untersteinach, schreitet voran. Rund 60 Millionen Euro verschlingt dieser Teil des langersehnten Projekts. » mehr

Lange Schlange in der Münchberger Senke: Der elf Meter breite Kampfjet    blockierte die gesamte Fahrbahnbreite.

Aktualisiert am 12.03.2018

Münchberg

Münchberg bekommt neue Anschlussstelle an die A9

Die A9 bei Münchberg bekommt eine dritte Ausfahrt: Damit soll die B 289 direkt an die Autobahn angebunden werden. » mehr

An der südlichsten Stelle der Ortsumgehung von Melkendorf wird die bisherige Straße überbaut, von der Umgehungsstraße führt künftig eine Abzweigung nach Unterzettlitz. Links daneben ist die Unterführung für Radfahrer und Fußgänger zu erkennen. Links im Bild ist die Anschlussstelle Melkendorf-West, über die ab Juni der Verkehr in den Ort fließen soll.

09.03.2018

Kulmbach

Endspurt für den Bau der Umgehung

Ab Montag ist die Gemeindestraße von Melkendorf nach Unterzettlitz bis Ende Mai gesperrt. In dieser Zeit wird die letzte Lücke der Neubaustrecke geschlossen. » mehr

11.01.2018

Oberfranken

Bahn legt bei Untersteinach Gleise tiefer

Die Oberfranken-Achse behält alle Optionen: Weil die Brücken zu niedrig geplant sind, reagiert die Bahn nun. So bleibt die Elektrifizierung möglich. » mehr

Da die Klägerin vor Gericht gescheitert ist, könnte der Bau der Südumgehung (rote Linie) beginnen. Der Bürgermeister hofft auf das neue Jahr. Foto: Fritsch

03.01.2018

Region

Freie Bahn für die Südumgehung

Die Münchbergerin, die gegen die neue Trasse geklagt hat, ist vor Gericht gescheitert. Nun hofft das staatliche Bauamt auf eine Lösung, ohne zum letzten Mittel greifen zu müssen. » mehr

Die Dieselloks passen unter den Brücken bei Untersteinach durch. Zu wenig Spielraum lassen die Bauwerke aber für eine Elektrifizierung. Untersteinach ist dabei keineswegs das einzige "Hindernis" für den Ausbau der Oberfranken-Achse. Es gibt noch mehr zu niedrige Brücken auf der Strecke. Foto: Gabriele Fölsche

22.12.2017

Region

Kein Fall für den "Schwarzen Peter"

Nicht nur die Brücken der Untersteinacher Umgehung behindern eine Elektrifizierung der Oberfranken-Achse. Es liegt am System, sagt Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner. » mehr

Die Umgehung für Untersteinach ist ein kostspieliges Bauvorhaben. Kommt es jetzt zu einem Baustopp? Foto: Staatliches Bauamt

18.12.2017

Oberfranken

Brisanter Brief in der Brücken-Affäre

Wer ist für die umstrittene Planung der Untersteinacher Ortsumgehung verantwortlich? Die Bahn schiebt den Schwarzen Peter ans Bauamt zurück. » mehr

Die Umgehung für Untersteinach ist ein kostspieliges Bauvorhaben. Kommt es jetzt zu einem Baustopp? Foto: Staatliches Bauamt

15.12.2017

Oberfranken

Eine Bauplanung wie in Schilda

Die Ortsumgehung für Untersteinach und Kauerndorf kostet 80 Millionen Euro. Aber die Brücken über die Bahnlinie sind zu niedrig für eine spätere Elektrifizierung. » mehr

Alexander König

11.12.2017

Region

König kritisiert Planer der Umgehungsstraße

Die Bahnstrecke von Bamberg nach Hof und Bayreuth hat für den CSU-Landtagsabgeordneten Alexander König eine zentrale Bedeutung für den oberfränkischen Zugverkehr. » mehr

Tom Konopka ist Regionalreferent für Oberfranken im Landesverband des BN (Zweiter von rechts). Er weist auf die vielen noch nicht genutzten Gewerbeflächen im Landkreis Wunsiedel hin. Mit im Bild BN-Kreisvorsitzender Fred Terporten-Löhner (mit gelbem Schal) und BN-Kreisgeschäftsführer Karl Paulus (mit blauer Mütze). Foto: Peter Pirner

11.12.2017

Fichtelgebirge

BN fordert Gewerbegebiet mit Maß und Ziel

Knapp 100 Bürger wollen sich über die Dimensionen des Eingriffs informieren. Auch der Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck meldet sich zu Wort. » mehr

Da die Klägerin vor Gericht gescheitert ist, könnte der Bau der Südumgehung (rote Linie) beginnen. Der Bürgermeister hofft auf das neue Jahr. Foto: Fritsch

05.12.2017

Region

Freie Bahn für die Südumgehung

Die Münchbergerin, die gegen die neue Trasse geklagt hat, ist vor Gericht gescheitert. Nun hofft das staatliche Bauamt auf eine Lösung, ohne zum letzten Mittel greifen zu müssen. » mehr

Neue Verkehrszeichen müssen her. Die Produzenten haben viel zu tun, denn die Zahl der Kreisverkehre steigt.

01.12.2017

Region

Vorfahrt für den Kreisel

Ein neuer Trend erwartet die Autofahrer im Raum Kulmbach. An mehreren Straßenkreuzungen setzen Planer auf den Kreisverkehr statt auf die Ampel. » mehr

Alexander Siller, Christoph Schultheiß und Projektteamleiter Fritz Baumgärtel vom staatlichen Bauamt Bayreuth (von links) informierten in Untersteinach über die Arbeiten an der Umgehungsstraße. Rechts im Bild der Untersteinacher Bürgermeister Volker Schmiechen.	Foto: Gerd Emich

22.11.2017

Region

Die Bagger werden nicht stillstehen

Das staatliche Bauamt informiert den Gemeinderat Untersteinach über die Arbeiten an der Ortsumgehung. Für die drei Projekte an den Bundesstraßen gibt es jetzt ein Projektteam. » mehr

Der Bau der neuen Staatsstraße kommt voran. Vom Rotmaintal verläuft die Strecke in Richtung Theodor-Heuss-Allee und zum neuen Kreisel.

06.11.2017

Region

Ruhestätte in Insellage

Ein dichtes Straßennetz umringt schon bald den Melkendorfer Friedhof. Das ganze Ausmaß der neuen Ortsumgehung wird nun sichtbar. » mehr

24.10.2017

Region

Die Ortsumgehung kann gebaut werden

Das Verkehrsministerium hat die Mittel für die Verlegung der Bundesstraße 303 um Stadtsteinach zur Verfügung gesellt. 2018 soll mit dem Bau begonnen werden. » mehr

28.09.2017

Region

Bau der Umgehung im Zeitplan

Nicht aus erster Hand, aber dafür von Landrat Söllner erfuhren die Untersteinacher Neues von der großen Baustelle. Für die Brücke ist eine ästhetische Lösung gefunden worden. » mehr

Mit einer starken Abordnung waren die Bürgerinnnen und Bürger aus Kauerndorf nach Ködnitz gekommen, um der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner für ihren Einsatz für die Ortsumgehung zu danken. Foto: Werner Reißaus

01.09.2017

Region

Reinhold Dippold verneigt sich vor Emmi Zeulner

Ein politischer Abend in Ködnitz gerät zur Dank- sagung an die junge CSU-Abgeordnete: Die Kauerndorfer Bürger würdigen ihren erfolgreichen Einsatz für die Ortsumgehung. » mehr

Breite Wege in die Innenstadt: Die Enoch-Widman-Straße ist 2016 ausgebaut worden, seither habe auch der Verkehr durch Haidt wieder zugenommen, klagen Anwohner. Eine Simulation aus dem Generalverkehrsplan prophezeit der Enoch-Widman-Straße eine Menge Mehr-Verkehr durch die Ortsumgehung.	Fotos: cp

31.08.2017

Region

Alle Schleichwege führen nach Hof

Die Ortsumgehung Leimitz/Haidt ist nicht vom Tisch - aber keiner weiß, ob und wie es hier je weitergeht. Jetzt kommt Druck von einer unerwarteten Seite. » mehr

Nicht viel haben die Flammen von diesem Traktor übriggelassen, der bei Konnersreuth in Brand geriet.	Foto: Josef Rosner

16.08.2017

Region

Traktor brennt völlig aus

Konnersreuth - Vorbei war es mit der Feiertagsruhe: Einen brennenden "Bulldog" hat die Feuerwehr auf der Konnersreuther Umgehungsstraße an Mariä Himmelfahrt löschen müssen. » mehr

Die Prüfgesellschaft Dekra hat den Lausitzring gekauft. Großveranstaltungen sollen dort weiterhin stattfinden, kündigte sie an.

11.08.2017

FP/NP

Lausitzring als Testzentrum für autonomes Fahren

Die Prüfgesellschaft Dekra hat große Pläne für die Motorsport-Anlage. Die Wirtschaft sieht darin ein gutes Signal für die Region, die mitten im Strukturwandel steckt. » mehr

Schwerlastverkehr auf der B 303: Er dürfte in baldiger Zukunft zunehmen, da die Ortsdurchfahrt Waldsassen für Lastzüge, die schwerer als 7,5 Tonnen sind, dichtgemacht wird.	Foto: Florian Miedl

08.08.2017

Fichtelgebirge

Wird B 303 teilweise dreispurig?

Viel diskutiert wird über das winzige Stück Autobahn bei Schirnding. Eine neue Idee für den weiteren möglichen Straßenausbau nennt jetzt Verkehrsminister Alexander Dobrindt. » mehr

Mittlerweile steht die neue Schutzmauer am Weißen Main. Die Baugrube in der E.-C.-Baumann-Straße wurde zuletzt drei Mal überflutet. Die beiden Rohrleitungen, die durch die provisorische Baustraße im Flussbett führen, sind den Wassermassen nicht gewachsen.	Fotos: Stefan Linß

27.07.2017

Region

Kulmbachs Baustellen saufen ab

Die Überschwemmung in der Stadthallen-Tiefgarage war nur ein Vorgeschmack. Starkregen erschwert auch die Arbeiten an der Umgehungsstraße in Melkendorf sowie am Weißen Main. » mehr

Die Freude kennt kaum Grenzen: Der Ködnitzer Bürgermeister Stephan Heckel-Michel (links) und Landrat Klaus Peter Söllner fielen sich in die Arme, als sie erfuhren, dass nun auch für die Kauerndorfer Umgehung grünes Licht gegeben ist.

28.06.2017

Region

Schon 2020 könnte der Bau beginnen

Das Straßenbauamt beginnt bereits mit den Vorbereitungen für den Kauerndorfer Tunnel. Das Innenministerium wird die Pläne vorstellen. » mehr

Laut Planfeststellungsbeschluss der Regierung am Montag wird nun die Ortsumgehung von Stadtsteinach (linker Bogen) gebaut; die Umgehung von Zaubach (rechter Bogen) vorerst nicht.

21.06.2017

Region

Umgehung Zaubach bleibt außen vor

Nicht alle Stadtsteinacher Stadträte sind mit dem Feststellungsbeschluss der Regierung einverstanden. Die Nachricht vom Montag sorgt für Zündstoff. » mehr

Am Stadtsteinacher Marktplatz hat sich der Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Landtag, Ludwig Hartmann (Zweiter von rechts), gemeinsam mit seinen Parteifreunden aus dem Kreistag (von links) Erich Luthardt, Dr. Claus Gumprecht und Dagmar Keis-Lechner ein Bild von der Verkehrssituation an der Bundesstraße machen. Ortskundiger Informant war auch Knud Espig (im Bild rechts) von der Ortsgruppe des Bund Naturschutzes. Foto: Gerd Emich

03.06.2017

Region

Widerstand gegen Umgehung

In Stadtsteinach diskutiert der Grünen-Politiker Ludwig Hartmann mit Bürgern über die geplante Ortsumgehung. Seine Forderung: Der Flächenfraß muss deutlich reduziert werden. » mehr

Die Kosten für den Eisteich liegen höher als gedacht, der für dieses Jahr geplante Start des Rathaus-Anbaus ist auf nächstes Jahr verschoben, und der Stadt stehen einige Sanierungen ins Haus, bei denen sie noch keine Ahnung hat, wie sie sie überhaupt bezahlen soll. Vor diesem Hintergrund schlugen nun einige Stadträte vor, ob man bereits grundsätzlich beschlossene Projekte nicht doch noch einmal hinterfragen sollte.

30.05.2017

Region

Kosten auf dem Bau steigen

Bauen oder nicht bauen? Der Hofer Stadtrat fragt sich nach den jüngsten Entwicklungen, welche Projekte er überhaupt angehen soll. » mehr

Die Waldershofer Ortsumgehung wird etwa 3,4 Kilometer lang. Die Breite der neuen Straße: rund 7,50 Meter. Repro: hd

22.05.2017

Region

Schwungvoll um die Stadt

Wer die Pläne studiert, merkt schnell, dass sich die Trasse der künftigen Ortsumgehung von Waldershof gut in die Landschaft einfügt. » mehr

Der Sockel für das Überführungsbauwerk steht. Dort verläuft die künftige Verbindungsstraße von Melkendorf nach Kulmbach. Fotos: Stefan Linß

18.05.2017

Region

Ein Jahr länger als geplant

Der feuchte Untergrund macht die Arbeit an der neuen Ortsumgehung für Melkendorf sehr mühsam. Alle Straßen sollen im Herbst 2018 fertig werden. » mehr

Die Egerstraße in Holenbrunn ist noch bis September gesperrt. Foto: Schi.

12.05.2017

Region

Wunsiedel hält an Kindergarten fest

Trotz der Elektrifizierung der Bahnstrecke bekommt Holenbrunn eine neue Betreuungseinrichtung im Wintersreuther Weg. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. » mehr

21.04.2017

Region

Der Macher geht von Bord

Heinz Burges legt nach 33 Jahren sein Gemeinderatsmandat nieder. Er hat Untersteinach als Bürgermeister geprägt. » mehr

12.04.2017

Fichtelgebirge

BI fordert Abbruch des B 303-Ausbaus

Die neuen Verkehrszahlen rechtfertigen das Vorhaben nicht, sagt die Bürgerinitiative. Sie wendet sich an den Bund der Steuerzahler. » mehr

Diese Bäume am rechten Rand der Staatsstraße 2194 müssen dem Ausbau weichen. Ersatzpflanzungen sind vorgesehen.	Foto: Dietel

16.02.2017

Region

Bäume müssen Straßenausbau weichen

Die Arbeiten in der Stammbacher Straße in Münchberg gehen am Montag weiter. Auch ein Kreisverkehr entsteht. » mehr

11.02.2017

Region

Stadtrat macht wegen Umgehung Druck

Einstimmig fasst das Gremium eine Resolution. Die Waldershofer CSU und der Wählerbund haben sie formuliert. » mehr

Mehr Wohnhausensemble als Firmengebäude: die ehemalige Färberei Hager. Die Produktionsräume befanden sich im Erdgeschoss. Foto: R. D.

08.02.2017

Region

Neue Pläne für alte Färberei

Das Areal der ehemaligen Firma Hager in der Hofer Straße ist nicht so stark belastet, wie befürchtet. Das macht einen Abriss leichter möglich. » mehr

Bis zu 16 000 Fahrzeuge werktäglich - so belegen es Verkehrszählungen - fahren durch Oberkotzau. Sollte die Umgehung kommen, prognostiziert ein Gutachten, werde jedes zweite Auto und nahezu 70 Prozent des Schwerlastverkehrs die Ortsmitte nicht mehr passieren.	Foto: Jochen Bake

06.02.2017

Region

Gericht weist Klage gegen Umgehung ab

Das Baurecht für das umstrittene Projekt in Oberkotzau bleibt. Der Baubeginn ist aber nicht zu terminieren. Die Kläger können noch in Berufung gehen. » mehr

Seit Jahren hängen an mehreren Häusern an der Ortsdurchfahrt in Oberkotzau Plakate mit einer eindeutigen Botschaft: Auf ihnen fordern die Anwohner die Ortsumgehung - und zwar schnellstmöglich.	Foto: Jochen Bake

06.02.2017

Region

Oberkotzau: Gericht lehnt Klage gegen Ortsumgehung ab

Das Verwaltungsgericht Bayreuth hat entschieden: Die Klage gegen die Ortsumgehung Oberkotzau-Fattigau ist abgelehnt. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".