Lade Login-Box.

VOGELSCHÜTZER

Kuckuck

21.08.2019

Bayern

Klimawandel treibt Vogelschützern Sorgenfalten auf die Stirn

Vogelschützer in Bayern machen sich große Sorgen um Zugvögel, deren Lebensrhythmus wegen des Klimawandels durcheinandergerät. Durch sich verschiebende Temperaturen, frühere Schneeschmelze und andere K... » mehr

Wiesenbrüter

04.06.2019

Wissenschaft

Der Gesang der Wiesenbrüter verstummt

Kiebitz, Uferschnepfe und Großer Brachvogel legen ihre Nester auf Feuchtwiesen an - doch davon gibt es immer weniger. Helfer versuchen, Brutplätze aufzustöbern und gezielt zu schützen. » mehr

So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

29.05.2019

Naila

Vogelschutzbund sieht Hängebrücken als Gefahr

Der Kreistag entscheidet am Montag, wie es im Höllental weitergeht. Für die LBV-Kreisgruppe wird das Naturschutzgebiet durch das Großprojekt zur bloßen Kulisse degradiert. » mehr

Kiebitze waren noch vor Jahren auch im Landkreis Kulmbach weit verbreitet. Doch die Zahl der Tiere ist massiv zurückgegangen. Foto: Patrick Pleul/dpa

26.02.2019

Kulmbach

Der Kiebitz kämpft ums Überleben

Bis zu 90 Prozent der Kiebitze sind verschwunden, sagt der LBV. Die Vogelschützer bitten um Mithilfe bei der Lokalisierung der einst in der Region weit verbreiteten Vögel. » mehr

Kraniche

08.02.2019

Tiere

Woran Kranich-Zähler die Zugvögel erkennen

Zurzeit ziehen wieder Kraniche über Deutschland in ihre Brutgebiete. Der Naturschutzbund ruft dazu auf, sich beim Zählen der Tiere zu beteiligen. Mit den Daten können Vogelschützer besser für den Schu... » mehr

30 Bienenfresser waren an Bord des Tiertransports. Foto: Polizei

28.10.2018

Hof

Tierschützer erheben schwere Vorwürfe

Die Grenzpolizei rettet 66 Vögel aus einem illegalen Tiertransport. Seitdem sind die Tiere in Nürnberg untergebracht. Für die Freilassung ist es schon zu spät. » mehr

03.10.2018

Hof

Kommentar: Vogelschützern fehlen Argumente

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat sich mit seinem ersten Besuch im Höllental bereits in seiner eigenen Argumentation verfangen. » mehr

Tierschützer warnen: Das Brückenprojekt im Höllental gefährde Großvögel wie diesen Schwarzstorch auf unserem Symbolbild. Foto: Stefan/Adobe Stock

02.10.2018

Naila

Vogelschützer lehnen Hängebrücken ab

Dr. Norbert Schäffer, Vorsitzende des LBV in Bayern, macht sich ein Bild von der Situation im Höllental. Vor allem Großvögel wie den Uhu sieht er gefährdet. » mehr

Anne Kliegel aus Hof ist aktives Mitglied im Landesbund für Vogelschutz und fütterte täglich den Rehauer Jungstorch.	Foto: Preißner

16.08.2018

Rehau

Happy End für Ausreißer-Storch

Ein Jungstorch ist aus seinem Rehauer Nest geflohen. Dass er nun in guten Händen ist, hat er einer Vielzahl von Ehrenamtlichen zu verdanken. » mehr

Unzählige Male fliegen die Eltern mit Insekten im Schnabel zu ihren Jungen., stecken das Futter tief in die Schnäbel des schier unersättlich hungrigen Nachwuchses. Fotos: Melitta Burger

19.06.2018

Kulmbach

Pechsträhne für die Glücksbringer

Wohnungsnot bei den Schwalben: Immer öfter verjagen Hausbesitzer die Tiere, wenn sie ihre Nester bauen wollen. Die Vogelschützer schlagen Alarm. » mehr

Kreisvorsitzender Walter Hollering (links) zeichnet Gudrun Frohmader-Heubeck für 30 und Hermann Köppel für 40 Jahre Mitgliedschaft im LBV aus. Foto: Scharf

02.04.2018

Fichtelgebirge

Vogelschützer kritisieren teure Plärrer-Studie

Hollering spricht von Verschwendung von Steuergeldern. Der Kreisverband Wunsiedel lobt Bernsteiner Bauern für ihre Protesthaltung gegen das geplante Industriegebiet. » mehr

20.12.2017

Kulmbach

Ein Bündnis für das Braunkehlchen

Vogelschützer, Landwirte und Behörden bemühen sich gemeinsam um den den Schutz der vom Aussterben bedrohten Bodenbrüter. Jetzt gab es eine erste Gesprächsrunde. » mehr

Drei Junge im Nest, Mama und Papa auf dem Kamin, meist aber auf Nahrungssuche: Storchen-Idylle in Thiersheim.	Foto: Margit Hofmann

19.07.2017

Fichtelgebirge

Die Schar der Storchenkinder wächst

An vier Standorten im Landkreis sitzen elf Junge in den Nestern. Mit diesem Rekordergebnis folgt die Region dem Trend in Bayern. Der Bestand der Tiere ist gesichert. » mehr

Ein Teil der Gruppe, die in Helmbrechts in der Ökostation durch Singvögel-Monitoring wertvolle Erkenntnisse zur Bestandsentwicklung von Singvogelpopulationen gewinnt (von links): Klaus Wolfrum, Siegfried Rudroff, Karlheinz Unger, Ulrich Brendel, Ilse von Laer. Das feine Fangnetz zwischen Wolfrum und seinen Mitstreitern ist kaum zu erkennen. Foto: wb

11.06.2017

Münchberg

Der Himmel wird leerer

Vogelschützer der Ökostation Helmbrechts beklagen kleiner werdende Populationen. Die Ursache suchen sie in der modernen Landwirtschaft. » mehr

Mit Peilscheibe, Fernglas und Spektiv (von links) ist der Röslauer Hobbyornithologe Hannes Küspert häufig im Landkreis Wunsiedel auf "Vogelpirsch". Foto: pr.

11.08.2016

Fichtelgebirge

Die Seeadler sind nicht abgezogen

Trotz der Anwesenheit der Greife hat Abo-Wind die Arbeiten am Windpark Röslau-Nord wieder aufgenommen. Ornithologen entdecken im Gebiet weitere Greifvogelarten. » mehr

Der Uhu ist ein nächtlicher Jäger. Zu seiner Beute zählen Ratten, Frösche und Mäuse ebenso wie zum Beispiel Kaninchen oder größere Vögel wie Raben.

24.05.2016

Hof

Uhu geht in der Region auf Beutefang

Vogelschützer freuen sich, dass die Großeule hierzulande weiterhin ihr Zuhause hat. Seit der letzten Kartierung gibt es zwei Brutplätze mehr. » mehr

Uhu geht in der Region auf Beutefang

21.05.2016

Naila

Uhu geht in der Region auf Beutefang

Vogelschützer freuen sich, dass die Großeule hierzulande weiterhin ihr Zuhause hat. Seit der letzten Kartierung gibt es zwei Brutplätze mehr. » mehr

Hat der Seeadler im Landkreis Wunsiedel eine Zukunft? Nach dem möglicherweise durch Störungen des Brutgeschäftes absichtlich verursachten Tod des Nestlings ist das sicher ungewiss. Foto: dpa

13.05.2016

Fichtelgebirge

Seeadler-Junges verendet im Nest

Der Bund Naturschutz vermutet eine gezielte Störung des Brutgeschäfts. Die Altvögel haben nicht mehr gefüttert. » mehr

Mit dem Fernrohr beobachtet Barbara Schneider von der LBV-Kreisgruppe Kulmbach die Vögel. Braunkehlchen sind ein sehr seltener Anblick geworden.

03.05.2016

Kulmbach

Spektakuläre Rückkehr aus Afrika

Kulmbachs Vogelschützer sind begeistert. Stark gefährdete Braunkehlchen haben sich erneut im Rotmaintal niedergelassen. Im Brutgebiet beginnt die hochsensible Phase. » mehr

Seeadler und Windräder auf nur zwei Kilometern Entfernung - das passt nach Ansicht des Landesbundes für Vogelschutz nicht zusammen.

08.04.2016

Fichtelgebirge

Landesbund für Vogelschutz fordert Baustopp

Wegen der brütenden Seeadler: Der Naturschutzverband verlangt die Überprüfung der Genehmigung für den Windpark Röslau-Nord. » mehr

Was wird er denn jetzt wieder machen, der Storch? Das fragen sich mit einem Blick auf das Pfarrhaus Stefan Schürmann von der Unteren Naturschutzbehörde, Kirchner Norbert Dürbeck und Dachdeckermeister Werner Liebig (von links).

30.03.2016

Arzberg

Papa Storch will partout nicht umziehen

Obwohl es einen neuen Horst gleich nebenan auf der Kirche gibt, nimmt der Arzberger Adebar diesen nicht an. Er baut weiter fleißig am Nest auf dem Dach des Pfarrhauses. » mehr

Die Rotorspitzen großer Windräder erreichten Höchstgeschwindigkeiten von deutlich mehr als 200 Stundenkilometern - zu schnell für die Augen vieler Vogelarten.

02.02.2016

Hof

Naturschutz im Windrad-Dilemma

Standortprüfungen sollen die Gefahren für Vögel möglichst klein halten. Funktioniert das? Die Meinungen sind geteilt. In der Kritik stehen Anlagen in Waldgebieten. » mehr

"Raufußkäuze brauchen Höhlen zum Brüten": Wenn sie keine finden, fällt der Nachwuchs aus. Fotos: privat

27.07.2015

Oberfranken

Großes Herz für kleine Eulen

Seit 30 Jahren bemüht sich Helmut Meyer um den Erhalt der seltenen Raufußkäuze. Weil natürliche Brutplätze fehlen, betreut er Hunderte Nistkästen. » mehr

Beim Treffen in Helmbrechts verabschiedeten die Vogelschützer eine Resolution, mit der sie unter anderem umfassende Aufwertungsmaßnahmen in der Agrarlandschaft und Biodiversitäts-Beratung für die Landwirtschaft fordern. Zugleich treten die Verfasser des Papiers für Fördermaßnahmen ein, die jenen Landnutzern zugutekommen sollen, die artenreiche Heuwiesen und ein Netz von Saum- und Brachflächen erhalten und schaffen. 	Foto: Bußler

01.06.2015

Region

Arbeitskreis setzt sich für Wiesenbrüter ein

Vogelkundler aus 18 europäischen Ländern beschreiben die Zukunft des Braunkehlchens als wenig rosig. Während ihrer Tagung in Helmbrechts verabschieden sie eine Resolution. » mehr

Es ist höchste Zeit zum Handeln: In den letzten 20 Jahren ist das Braunkehlchen immer mehr aus den Feuchtgebieten der Region verschwunden.

28.05.2015

Region

Vogelschützer sorgen sich um Wiesenbrüter

Das 1. europäische Braunkehlchen-Symposium lockt Experten aus 18 Ländern nach Helmbrechts und in die Region. Der Singvogel gehört zu den vom Aussterben bedrohten Arten. » mehr

Klaus Wolfrum (rechts) und Siegfried Hösch, die beiden Vorsitzenden des Kreisverbands des Landesbundes für Vogelschutz,   mit zwei präparierten Habichten. Die Greifvögel können in der Ökostation Helmbrechts bewundert werden.	Foto: igo

18.02.2015

Region

Bewundert und gehasst

Vogel- und Naturschützer haben den Habicht zum "Vogel des Jahres 2015" gekürt. Die Chance, den Greifvogel zu beobachten, ist gering. Zum einen gibt es nur wenige Brutpaare in der Region, zum anderen f... » mehr

05.11.2014

Region

Das Phantom der Wälder

Vogelschützer haben den Habicht zum "Vogel des Jahres 2015" gekürt. Auch im Kulmbacher Land ist der Greifvogel heimisch. Zu sehen bekommt man ihn wegen seiner versteckten Lebensweise aber eher selten. » mehr

Noch ein Jahr läuft die Kartierung von Braunkehlchen-Populationen. Bereits jetzt sind die Zahlen alarmierend. Von links: Siegfried Hösch, Jürgen Feulner, Lea Sielski und Klaus Wolfrum.	Foto: igo

01.10.2014

Region

Nur noch ein seltener Gast

Heimische Vogelschützer befürchten das Aussterben des Braunkehlchens. Sie sprechen von einem alarmierenden Rückgang der Bestände. Auch in anderen Ländern ist der Wiesenbrüter stark gefährdet. » mehr

Knöcheltief im Schlamm: Vogel- und Naturschützer Walter Hollering ärgert sich über großflächige Maisfelder, die bei heftigen Niederschlägen wie am Samstag keinen Schutz gegen Bodenerosion bieten. In dem Feld hat sich regelrecht ein Schlammfluss durch den Acker gewälzt.	Foto: Ryba

27.05.2014

Region

Schlammfluten aus dem Maisfeld

Der Platzregen am Samstag bringt das Problem der Bodenerosion ans Licht: Am Schönbrunner Berg schwemmt es massenhaft Erde aus. Naturschützer Walter Hollering macht eine falsche Landnutzung dafür veran... » mehr

Die Selber Störche haben ihren Horst auf der ehemaligen Zollfrank-Brauerei bezogen. Nach dem Frühankömmling Mitte Februar hat sich jetzt auch der zweite Adebar dazugesellt. 	Foto: Florian Miedl

05.03.2014

Region

Selber Störche wieder vereint

Inzwischen ist auch der zweite Adebar aus dem Winterquartier am Horst eingetroffen. Die Frühankömmlinge zählen laut Landesbund für Vogelschutz zu den sogenannten Winterflüchtern. » mehr

Mit seinen scharfen Krallen hält sich der Grünspecht am Stamm fest.

07.01.2014

Region

Zorro, ein echter Europäer

Der Grünspecht ist der Vogel des Jahres. Die rote Kappe und die schwarze Augenmaske bescheren ihm seinen liebevollen Spitznamen. » mehr

Drastisch zurück gegangen ist im Landkreis Hof die Zahl der wiesenbrütenden Vogelarten, wie das Braunkehlchen.	Foto: Ulrich Brendel

14.08.2013

Region

Braunkehlchen stark bedroht

Die Vogelschützer schlagen Alarm: Die Bestände wiesenbrütender Vogelarten gehen stark zurück. Unter Leitung von Jürgen Feulner hat ein Expertenteam aus erfahrenen heimischen Ornithologen deren Beständ... » mehr

Noch sieht es auf der vernässten Fläche ziemlich wüst aus. Bald aber werden sich hier die ersten Moorpflanzen ansiedeln. Forstbetriebsleiter Michael Grosch, Revierleiter Karl Ecker, Gudrun Frohmader-Heubeck vom Landesbund für Vogelschutz und Ralph König, der FFH-Gebietsbetreuer des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Münchberg (von links) stellten die Renaturierungsmaßnahme im Zeitelmoos vor. 	Foto: Ch.H.

03.08.2013

Region

Fichten weichen für ein Moor

Der Forstbetrieb Selb rodet auf einer Fläche im Zeitelmoos die Fichten und schließt die alten Entwässerungsgräben. Das Areal bildet zusammen mit einer Wiese des Bundes für Vogelschutz ein über zwei He... » mehr

Entlang von Saale und Selbitz sowie an klaren Bächen im Landkreis Hof brütet die Wasseramsel. Unser Bild entstand im Höllental.	Foto: Günter Schnabel

14.06.2013

Region

Ein kühner Taucher

Die Vogelschützer aus dem Landkreis haben die Wasseramsel im Visier. Mit Nisthilfen wollen sie für diesen in der Region eher seltenen Fresser von Wasserinsekten günstige Lebensbedingungen schaffen. » mehr

06.04.2013

Region

Frühlingsboten im Anflug

Viele Zugvögel sind aus ihren Winterquartieren zurück. Viele bleiben in der Region hängen, um erst später weiter gen Norden zu fliegen. Insektenfresser haben Probleme mit der Kälte. » mehr

Die Jubilare des LBV-Kreisverbandes Wunsiedel erhielten bei der Jahreshauptversammlung Urkunden und Ehrennadeln. Das Bild zeigt die treuen Mitglieder (von links): Martina Gorny, Markus Gläsel, Walter Marquardt, Siegfried Mulzer sowie Barbi Cieslik, Willi Elbel und Elsbeth Tröger, die den Obst- u. Gartenbauverein Schirnding vertaten. 	Foto: Rasp

28.03.2013

Region

Vogelschützer kündigen Widerstand an

Der Kreisverband des Landesbundes für Vogelschutz spricht sich strikt gegen Windkraftanlagen auf dem Steinberg aus. In der Hauptversammlung ehrt Vorsitzender Walter Hollering treue Mitglieder. Der Vor... » mehr

Hier steht der Storch in einem Gartenteich des Seniorenparks "Siebenstern". Die Goldfische in diesem Gewässer haben es ihm angetan. 	Foto: pr.

25.08.2012

Region

Storch inspiziert Altenheim

Ein seltener Schwarzstorch ist seit mehreren Wochen regelmäßig Gast im Seniorenpark "Siebenstern". Das Tier zeigt keine Scheu vor den Bewohnern. Einmal hat er sich sogar im Haus umgesehen. » mehr

Ein scheuer Bewohner in Wäldern: der Schwarzstorch.	Foto: Stefan Spänig

29.05.2012

Region

Schwarzstorch ist wieder heimisch

Vogelschützer, Naturpark Frankenwald und Landschaftspflegeverband verbessern mit pflegerischen Maßnahmen den Lebensraum der scheuen und schützenswerten Waldbewohner. » mehr

Erich Schiffelholz

28.02.2012

Region

Dohlen ziehen sich zurück

Nahezu 30 Brutpaare des Vogels des Jahres 2012 bevölkerten einst die Plassenburg. Heute sind nur noch acht bis neun Einzelvögel zu sehen. Warum die Dohlen die Burg verlassen, stellt Vogelschützer vor ... » mehr

29.12.2011

Region

Weihnachtsgeschenk für Vögel

In der Ökostation in Helmbrechts gibt es eine Muster-Futterstelle. Sie ist so konstruiert, dass Verunreinigungen durch Vogelkot kaum noch vorkommen. So lässt sich die Verbreitung von Krankheiten verhi... » mehr

Geschäftsführer Wolfgang Degelmann (Zweiter von links) und Bürgermeister Klaus Adelt (rechts) informierten die Abgeordneten Ulrike Gote und Ludwig Hartmann über das Windrad in Sellanger und seine Vorreiterrolle im Landkreis.

04.08.2011

Region

Windrad wirft Gewinn ab

Die Grünen sind auf ihrer Energiewendetour unterwegs. In Sellanger erkundigen sie sich über das dortige Anlage. Bürger sind hier selbst Teilhaber. » mehr

fpst_am_storch_040511

04.05.2011

Region

Todesfälle trüben Freude

Die vier Storchenhorste im Landkreis Wunsiedel sind wieder belegt. Vogel- und Naturschützer machen sich aber Sorgen um den geschwächten Nachwuchs. » mehr

Damit Störche erfolgreich ihre Jungen großziehen können, brauchen sie gute Bedingungen. Wiesen mit kurzen Halmen, am besten leicht feucht und in der Nähe des Nestes, sind optimal. Damit sich die Melkendorfer Störche wohlfühlen, hat der Landesbund für Vogelschutz eigens eine Wiese gekauft. 	Foto: Burger

13.04.2011

Region

Gedeckter Tisch für Adebar

Um den Weißstörchen im Landkreis Kulmbach das Nisten schmackhaft zu machen, legen sich die Vogelschützer mächtig ins Zeug. Trotzdem ist es Jahr für Jahr aufs Neue eine Art Lotterie, ob in den Nestern ... » mehr

fpha_rebhuhn_4sp_131110_1

13.11.2010

Region

Kampf für die Rebhühner

In Helmbrechts diskutieren Experten, wie sie die bedrohten Tiere schützen und neu ansiedeln können. Dafür müssen vor allem die Landwirte umdenken. Dünger ist nämlich einer der großen Gefährdungs-F... » mehr

19.08.2010

Region

Familienglück kehrt im Nest ein

In der Ottengrüner Heide adoptiert ein Rebhuhnpaar 20 Junghühner. Für die Vogelschützer der Region ist das ein großer Erfolg. » mehr

fpwun_kreuzung_160610

17.06.2010

Region

Sag mir, wo die Blumen sind

Gegen das zu frühe Mähen von Straßenböschungen und Verkehrsinseln sprechen sich Naturschützer nicht nur mit Blick auf das Wunsiedler Brunnenfest aus » mehr

fpst_am_storch_200410

20.04.2010

Region

Die Jungstörche leiden Hunger

Selb/Marktleuthen - Die Naturschützer im Fichtelgebirge schlagen Alarm. Sie machen sich Sorgen um einen symbolträchtigen Vogel, um den Weißstorch. Diesen Klapperstorch, der seit alters her als Sinnbil... » mehr

fpwun_traktor_170410

17.04.2010

Region

Die Jungstörche leiden Hunger

Marktleuthen - Die Naturschützer im Fichtelgebirge schlagen Alarm. Sie machen sich Sorge um einen symbolträchtigen Vogel, um den Weißstorch. Diesen Klapperstorch, der seit alters her als Sinnbild für ... » mehr

fpwun_kormoran_070410

10.04.2010

Region

Kormoran lässt Teichwirte verzweifeln

Wunsiedel - Siegfried Reichert ist verzweifelt. Der Teichwirt hatte im vergangenen Jahr 3000 Forellen in einen seiner Weiher gesetzt. Jetzt schwimmen noch genau zehn Fische in dem Gewässer. In einem a... » mehr

fpwun_kormoran_090410

10.04.2010

Region

Vogelschützer setzt auf Vergrämung

Wunsiedel - Als etwas unglücklich bezeichnet der Kreisvorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz, Walter Hollering, die Wahl des "Vogels des Jahres" durch seinen Verband. "Als klar wurde, dass es de... » mehr

Kormoran

12.03.2010

Region

Jäger unter Beschuss

Naila - Die Wahl des Kormorans zum Vogel des Jahres 2010 ist bestimmt eine umstrittene Entscheidung gewesen. Zumindest für die Freunde des Angelsports. Laut Angaben des Fischereivereins ist der Kormor... » mehr

08.03.2010

Region

Der Kormoran wird zum Problem

Die Wahl des Kormorans zum Vogel des Jahres 2010 ist bestimmt eine umstrittene Entscheidung gewesen. Zumindest für die Freunde des Angelsports. Laut Angaben des Fischereivereins ist der Kormoran schul... » mehr

^