Lade Login-Box.

VOGELSCHUTZ

Katze unterwegs

04.12.2019

Tiere

Juristen fordern Ausgehverbot für Katzen

Juristen fordern ein Streunverbot für Katzen - zum Schutz von Vögeln. Die Räuber bedrohten die Artenvielfalt, heißt es. Deutsche Experten bestreiten das nicht, bewerten den Vorstoß aber dennoch skepti... » mehr

Katze unterwegs

04.12.2019

Brennpunkte

Juristen fordern Ausgehverbot für Katzen

Juristen fordern ein Streunverbot für Katzen - zum Schutz von Vögeln. Die Räuber bedrohten die Artenvielfalt, heißt es. Deutsche Experten bestreiten das nicht, bewerten den Vorstoß aber dennoch skepti... » mehr

26.11.2019

Hof

Umweltpreis für Schulen in und um Hof

Elf Schulen aus Stadt und Landkreis gehören zum Kreis der Umweltschulen. Sie setzten sich für den Artenschutz ein. » mehr

Auf das vom Aussterben bedrohte Herablaufende Birnmoos stieß Walter Hollering im "Sallach". Foto: pr.

25.11.2019

Arzberg

LBV macht bedeutende Entdeckungen

Die Mitglieder der Kreisgruppe behalten die Natur im Auge. Sie stoßen auf vom Aussterben bedrohte Arten. Dafür vermissen die Naturschützer Vögel wie das Braunkehlchen. » mehr

Das Braunkehlchen steht auf der "Roten Liste" der stark gefährdeten Vögel. In den Bad Stebener Fluren ist der Wiesenbrüter nur noch mit drei Brutpaaren vertreten. Foto: kaeptn_chemnitz - stock.adobe.com

12.11.2019

Naila

Neue Lebensräume für Braunkehlchen

Mit einer Rettungsaktion will der LBV den Wiesenbrüter vor dem Aussterben bewahren. In den Fluren um Bobengrün hat der Vogel beste Chancen, seine Art zu erhalten. » mehr

Aus dem Landkreis Kulmbach verschwunden: die Turteltaube.	Foto: dpa

25.10.2019

Kulmbach

Turteltaube ist Vogel des Jahres

Der LBV und der NABU haben den gefiederten Liebesboten gewählt. Die Taubenart ist vom Aussterben bedroht. » mehr

Bei Melkendorf ist seit Kurzem ein Storchenpaar immer wieder auf den Wiesen unterwegs.	Foto: Gabriele Fölsche

23.10.2019

Kulmbach

Durchreisende oder Dauergäste?

Rund um Melkendorf watet derzeit ein Storchenpaar durch die Wiesen. Ob die Tiere bleiben oder weiterziehen, wird wohl das Wetter bestimmen. » mehr

Wildtierkamera

23.10.2019

Brennpunkte

13 Jahre nach Bruno: Wieder Bär in Bayern gesichtet

Er mochte Honig und Schafe: Der junge Braunbär Bruno hielt mit seinen Eskapaden vor gut 13 Jahren die Behörden in Bayern auf Trab - und endete ausgestopft im Museum. Jetzt hat wieder ein Artgenosse di... » mehr

Ein Mann mit Laubbläser auf einem Gehweg

17.10.2019

Garten

Nabu rät von Laubsaugern und Laubbläsern ab

Im Herbst sieht man immer wieder Menschen, die mit Laubbläsern und Laubsaugern gegen die bunten Blätter am Boden vorgehen. Der Nabu rät aber von solchen Geräten ab - aus mehreren Gründen. » mehr

Bartgeier

11.10.2019

Reisetourismus

Beim Wandern in den Alpen auf Bartgeier achten

Wer in den kommenden Tagen einen Wandertrip im Allgäu plant, der sollte hin und wieder den Kopf heben und nach dem Bartgeier Ausschau halten. Um eine ungefähre Bestandsaufnahme zu erstellen, bittet de... » mehr

Turteltaube

11.10.2019

Wissenschaft

Naturschützer wählen Turteltaube zum «Vogel des Jahres 2020»

Die Turteltaube ist hierzulande ein Symbol für die Liebe. Inzwischen sinkt die Zahl der Vögel. Gründe für den Rückgang seien die Landwirtschaft und die Jagd im Mittelmeerraum. » mehr

Beim Gregorifest in Kulmbach ist es Tradition, Luftballons steigen zu lassen. Das könnte allerdings im Rahmen des Klimaschutzes bald verboten sein.	Foto: Archiv

10.10.2019

Kulmbach

99 Luftballons - bald illegal?

In mehreren Städten Deutschlands sind Verbote von gasgefüllten Luftballons im Gespräch. Auch in Kulmbach gibt es Befürworter. » mehr

Steine von «#Allersteine»

06.09.2019

Lifestyle & Mode

Bemalte Steine werden zum Facebook-Hit

Steine bemalen wird für mehr und mehr Menschen zum Hobby. Auf Facebook haben sich Zehntausende zu Gruppen zusammengeschlossen. Ihre Bilder zeigen alle das Gleiche: bunte Steine. » mehr

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Stefan Schmidt (im blauen Polohemd) informierte sich gestern vor Ort im Höllental bereits zum zweiten Mal über das geplante Hängebrücken-Großprojekt und traf dabei mit Vertretern verschiedener Interessenverbände zusammen. Foto: Köhler

03.09.2019

Region

Im Zweifel gegen die Brücken

Der Grünen-Abgeordnete Stefan Schmidt sieht in dem Projekt im Höllental schlicht keinen Sinn. Solange die Finanzierung nicht steht, seien die Pläne lediglich Wunschdenken. » mehr

Wespe

30.08.2019

dpa

Bei hysterischen Wespen nicht pusten und nicht hauen

Lange werden die Wespen nicht mehr herumschwirren, denn zu dieser Zeit des Jahres verenden die meisten von ihnen. Doch vorher sind die schwarz-gelben Insekten noch einmal besonders aktiv. Für Menschen... » mehr

02.10.2019

Garten

Aus den Früchten der Rose lässt sich einiges zaubern

Warum nur eine Rose haben, die wunderschöne Blüten hervorbringt? Manche Gewächse dieser Familie bieten noch mehr: Hagebutten für die Herstellung von Marmelade Tee oder Sirup. » mehr

Wespen lieben süßes Gebäck - vor allem ab Ende August, wenn die Brutpflege beendet ist.

25.08.2019

Oberfranken

Schwierige Zeiten für die Wespen

Die Insekten mögen es warm und trocken. Das eher unbeständige Wetter könnte ein Grund sein, warum es dieses Jahr weniger Tiere gibt. » mehr

Bei der zweiten Führung, die Kreisvorsitzender Erich Schiffelholz (links) bei Einbruch der Dunkelheit anbot, kamen die sogenannten Bat-Detektoren zum Einsatz. Damit wurden die Ultraschalllaute der jagenden Fledermäuse für das menschliche Ohr hörbar gemacht.	Fotos: Werner Reißaus

25.08.2019

Region

Den Fledermäusen auf der Spur

Der LBV kümmert sich um die kleinen Jäger der Nacht. Auf der Plassenburg überwintern über 170 dieser Tiere in langen Gängen und schmalen Ritzen. » mehr

Schneeball

22.08.2019

Garten

Ohne viel Arbeit zum vogelfreundlichen Garten

Was hören Sie im Garten? Piepst es noch? Vielerorts gibt es immer weniger Vögel, denn sie finden zu wenig Nahrung und Unterschlupf. Doch das Aufstellen von Vogelhäuschen ist nicht unbedingt die Lösung... » mehr

20.08.2019

Region

Die mit den Händen fliegen

Am Wochenende ist Europäische Fledermausnacht. Auf der Plassenburg beginnt die Veranstaltung am Samstag um 16.30 Uhr. » mehr

Storch. Strommast. Symbolfoto.

15.08.2019

Fichtelgebirge

Fichtelgebirge: Vier Störche sterben an Stromschlag

Tiertragödien bei Grün und Thiersheim: Offenbar sind die Vögel auf dem Weg nach Süden gewesen und haben ein verhängnisvolles Nachtlager gewählt. » mehr

Kakapo

05.08.2019

Deutschland & Welt

Neuseelands Vogelwelt bräuchte Millionen Jahre zur Erholung

Grüne Papageien wie Kakapos zählen zu den gefährdeten Vogelarten Neuseelands. Viele weitere sind seit Ankunft des Menschen vor rund 700 Jahren ausgestorben. Forscher haben berechnet, wie lange die Nat... » mehr

Die Frauenunion freut sich über eine gelungene Veranstaltung.

05.08.2019

Region

Jeder kann etwas für den Artenschutz tun

Bei einem "Markt der Möglichkeiten" konnten Gartenfreunde alles erfahren, was sie wissen müssen. Dabei stand das naturnahe Gärtnern im Vordergrund. » mehr

Eine Tränke für Insekten

31.07.2019

dpa

Barhocker für Insekten: Steine in Vogeltränke legen

Insekten sind auf Wasser angewiesen. Vogeltränken werden gerne von ihnen angeflogen, doch bergen diese die Gefahr hineinzufallen. Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern rät daher dazu mit Naturmater... » mehr

Schmetterlinge

25.07.2019

Garten

Wer Schmetterlinge will, muss ihre Raupen ernähren

Jeder mag Schmetterlinge - auch die Vögel und Fledermäuse, die sich von ihnen ernähren. Das spricht schließlich für ein gesundes Ökosystem. Der Hobbygärtner kann das fördern, indem er Pflanzen setzt, ... » mehr

Naturschutzwächter Klaus Krützfeldt (rechts) macht den Bauhofmitarbeitern klar, dass nicht immer alles kahl gemäht werden muss. Foto: David Trott

18.07.2019

Region

Bauhofmitarbeiter als Artenschützer

Sie arbeiten in der Natur und den Grünflächen der Ortschaften: Wie sie die biologische Vielfalt dabei schützen können, erfahren die Kommunalmitarbeiter von Umweltexperten. » mehr

Seite an Seite

18.07.2019

dpa

Diese Vorteile bringt Mischkultur im Gemüsebeet

Kartoffeln, Möhren, Lauch - was wächst am besten nebeneinander? Wer die richtigen Gemüsesorten zusammenbringt, hält Schädlinge und Krankheiten fern. » mehr

Ein Schild weist die Waldbrandgefahrenstufe 5 aus

27.06.2019

Oberfranken

Waldbrandgefahr: Höchste Warnstufe in Oberfranken

In den oberfränkischen Wäldern, vor allem in Hof und Kronach, steigt die Waldbrandgefahr durch Hitze und Trockenheit. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes gilt am Wochenende die höchste Warnstufe... » mehr

Die vertraglichen Vereinbarungen zum Amphibienschutz unterzeichneten in Guttenberg Schicker-Geschäftsführer Bernhard Leutheußer (Sechster von rechts, links daneben Firmeninhaber Michael Schicker) und Patricia Schicker (links) im Beisein von Vertretern der Unteren und Oberen Naturschutzbehörden sowie des bayerischen Umweltministers Thorsten Glauber (Dritter von links) rechts daneben Landrat Klaus Peter Söllner) und dem Vorsitzenden des LBV, Norbert Schäffer (weiter von links). Fotos: Klaus Klaschka

28.06.2019

Region

Neues Zuhause für Amphibien

Steinbruchbetreiber wollen zusammen mit Naturschützern bedrohten Amphibien helfen. Das haben sie in Guttenberg vertraglich festgelegt. » mehr

24.06.2019

Oberfranken

Luftbeobachter im Einsatz wegen Waldbrandgefahr

Mit der Hitze steigt die Waldbrandgefahr: Am Mittwoch und Donnerstag könnte dem Waldbrand-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge in Nordbayern die fünfte und somit höchste Warnstufe ... » mehr

Hornissen

11.06.2019

Bauen & Wohnen

Vorurteile rund um Wespen und Bienen im Check

Wespen, Hornissen und Bienen haben ein Problem: Sie machen uns Menschen Angst, ohne dass man Angst vor ihnen haben müsste. Denn keines der Tiere greift einfach an und sticht. Also, wie kann das Zusamm... » mehr

Wiesenbrüter

04.06.2019

Deutschland & Welt

Der Gesang der Wiesenbrüter verstummt

Kiebitz, Uferschnepfe und Großer Brachvogel legen ihre Nester auf Feuchtwiesen an - doch davon gibt es immer weniger. Helfer versuchen, Brutplätze aufzustöbern und gezielt zu schützen. » mehr

So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

29.05.2019

Region

Vogelschutzbund sieht Hängebrücken als Gefahr

Der Kreistag entscheidet am Montag, wie es im Höllental weitergeht. Für die LBV-Kreisgruppe wird das Naturschutzgebiet durch das Großprojekt zur bloßen Kulisse degradiert. » mehr

Lionspräsident Benedikt Drempetic und Projektleiter Jürgen Feulner (rechts)

29.05.2019

Region

Hummeln tanken jetzt an der Realschule

10 000 Tankstellen für Hummeln heißt ein Projekt an der Carl-von-Linde-Realschule. Der Lionsclub Kulmbach Plassenburg spendierte dazu jetzt 500 Blumentöpfe. » mehr

Freundliches Wetter

22.05.2019

Deutschland & Welt

Hochwasserlage entspannt sich

Heftige Schauer und Überschwemmungen haben zuletzt viele Menschen in Deutschland geplagt. Jetzt fallen die Pegelstände. Die Chancen auf blauen Himmel steigen. Doch die Tierwelt hat Schaden genommen. » mehr

Landwirt Andreas Wolfrum

20.05.2019

Region

Erklär-Filme und blühende Streifen

Mit neuen Strategien in die Zukunft: Der Bauer Andreas Wolfrum aus Döberlitz vergibt Patenschaften für Blühstreifen. Auch in den sozialen Medien ist er aktiv. » mehr

Falk Bauers Bienen müssen keine Angst vor Insektiziden oder Milben haben.

19.04.2019

Fichtelgebirge

Wespen enpuppen sich als Wildbienen

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) gibt Entwarnung: Auf dem Röslauer Spielplatz am Hirtberg haben sich weder Erd- noch Sandwespen eingenistet. » mehr

Todesfalle Osterfeuer

15.04.2019

dpa

Wenn das Osterfeuer für Tiere zur Todesfalle wird

Aufgeschichtetes Holz eignet sich für viele Kleintiere als perfekter Unterschlupf und zieht Waldbewohner aus allen Richtungen an. Um die Tiere vor dem sicheren Tod zu bewahren, sollte das Holz einmal ... » mehr

Im Naturwaldreservat am Kühberg bei Stadtsteinach ist auch der Uhu heimisch. Das Vogelschutzgebiet ist ein wichtiger Rückzugsraum. Foto: Patrick Pleul/dpa

07.04.2019

Region

Die Natur fest im Blick

Vier der insgesamt 84 bayerischen Vogelschutzgebiete liegen im Kreis Kulmbach. Dort fühlen sich unter anderem der Schwarzspecht und der Uhu wohl. » mehr

Kiebitze legen ihre gefleckten, gut getarnten Eier oft direkt auf Ackerböden. Feldarbeit gefährdet die Gelege. Foto: Krista Dziewiaty/dpa

26.02.2019

Region

Der Kiebitz kämpft ums Überleben

Bis zu 90 Prozent der Kiebitze sind verschwunden, sagt der LBV. Die Vogelschützer bitten um Mithilfe bei der Lokalisierung der einst in der Region weit verbreiteten Vögel. » mehr

Dem Fichtelgebirge haben die Störche in dieser Saison eiskalt den Rücken gekehrt: Dem Landesbund für Vogelschutz sind heuer keine Tiere bekannt, die im Landkreis Wunsiedel überwintern - im Gegensatz zu vergangenen Jahren. Das Vogel-Bild im verschneiten Nest entstand in Straubing. Foto: Armin Weigel, dpa

30.01.2019

Fichtelgebirge

In diesem Winter fehlen die Störche

Warum bis nach Afrika schweifen, wenn es hier genug zu fressen gibt? Weißstörche überwintern öfter in Bayern. Sie bleiben sogar im Fichtelgebirge, nur in dieser Saison nicht. » mehr

Ist der Waschbär einfach putzig oder doch eine Plage? Foto: Felix Heyder/dpa

15.01.2019

Oberfranken

Jäger schießen immer mehr Waschbären

Die maskenartige Färbung im Gesicht und der geringelte Schwanz machen den Waschbär unverwechselbar. » mehr

Wegen wegfallender Lebensräume und Nahrungsmittel sollen Vögel das ganze Jahr über gefüttert werden, sagt der Landesbund für Vogelschutz. Die Schwanzmeise nimmt das Angebot gerne an. Foto: Kay Nietfeld/dpa

15.01.2019

Region

Vögel füttern - aber richtig

Gerade im Winter legen viele Vogelfreunde Futter im Garten oder auf dem Balkon aus. Worauf man achten soll, erklärt Erich Schiffelholz vom Landesbund für Vogelschutz. » mehr

Erkennen Sie den Vogel? Um welche Art es sich handelt, ist vielen Schülern nicht mehr klar. Die Auflösung finden Sie am Ende des Artikels. Fotos: dpa

13.12.2018

Region

Der Vogel, das unbekannte Wesen

Wer zwitschert dort auf dem Baum und sitzt am Futterhäuschen? Die meisten Schüler kennen die Amsel, offenbaren sonst aber große Wissenslücken. » mehr

Keine Wölfe, auch wenn sie fast so aussehen: zwei wolfsähnliche Hunde in der Nähe von Bösenbrunn.	Foto: Privat

11.12.2018

Region

Streifen Wölfe durch die Region?

Das graue Tier breitet sich in Deutschland und Europa wieder aus. Es gibt auch Sichtungen in der Region, aber nicht jedes Tier ist wirklich ein Wolf. » mehr

Eine Heimat für die Feldlerche

16.10.2018

Region

Eine Heimat für die Feldlerche

Auf den ökologischen Ausgleichsflächen rund um Melkendorf sollen bedrohte Wiesenbrüter neue Lebensräume finden. Das Projekt Rotmaintal sucht Unterstützer. » mehr

Feldlerche

12.10.2018

dpa

Feldlerche wird erneut «Vogel des Jahres»

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen über die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran verlegte wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert. Nun wird die frühere Allerweltsart bereits z... » mehr

Feldlerche

12.10.2018

Deutschland & Welt

Feldlerche wird erneut «Vogel des Jahres»

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen über die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran verlegte wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert. Nun wird die frühere Allerweltsart bereits z... » mehr

Ludwig von Lerchenfeld (links) und Landwirt Norbert Lauterbach werfen einen Blick auf das Gebiet unterhalb des Aussiedlerhofes Dörnhof, wo ein zwölf Hektar großer Solarpark entstehen soll. Foto: Werner Reißaus

23.08.2018

Region

Ärger um den Solarpark Dörnhof

Landwirt Norbert Lauterbach läuft gegen den geplanten Solarpark "Dörnhof" Sturm. Im CSU-Landtagsabgeordneten Ludwig von Lerchenfeld hat er einen Mitstreiter gefunden. » mehr

Hufeisen-Fledermaus Foto: dpa

23.08.2018

Region

Die Herrscher der Nacht hautnah erleben

Die 22. Europäische Fledermausnacht findet am kommenden Wochenende statt. Der Landesbund für Vogelschutz lädt bayernweit zu über 30 Veranstaltungen ein - auch auf der Plassenburg. » mehr

Unzählige Male fliegen die Eltern mit Insekten im Schnabel zu ihren Jungen., stecken das Futter tief in die Schnäbel des schier unersättlich hungrigen Nachwuchses. Fotos: Melitta Burger

19.06.2018

Region

Pechsträhne für die Glücksbringer

Wohnungsnot bei den Schwalben: Immer öfter verjagen Hausbesitzer die Tiere, wenn sie ihre Nester bauen wollen. Die Vogelschützer schlagen Alarm. » mehr

Traditionell einer der publikumswirksamsten Attraktionen beim Frankenwaldtag: Der Kettensägenschnitzer Peter Siewior aus Naila.

18.06.2018

Region

Bilanz zum Frankenwaldtag rundum positiv

Die Mischung aus Event und Information hat sich einmal mehr bewährt. Bürgermeister Reiner Feulner freut sich über die Besucherscharen in Schwarzenbach. » mehr

^