WÄRMELEITFÄHIGKEIT

Verkleidung der Rohre

10.09.2018

Bauen & Wohnen

Die Kellerdecke selbst dämmen

Viele Arbeiten zum Energetischen Sanieren des Hauses sind etwas für versierte Heimwerker - wenn überhaupt. Aber eine der wirklich einfachen und in jeder Witterung zu erledigenden Arbeiten ist das Dämm... » mehr

Marssonde

03.09.2018

Deutschland & Welt

Ein «Maulwurf» gräbt sich in den Mars

Wie sind die riesigen Vulkane auf dem Mars entstanden? Was ist mit dem Magnetfeld passiert? Der Rote Planet birgt viele Geheimnisse. Einige soll der Lander «InSight» lüften. An Bord: ein «Maulwurf» au... » mehr

In ein Sandbett kommen die jeweils zwölf Zentimeter Durchmesser dicken Stromleitungen. Foto: Roland Würth/dpa

21.08.2018

Fichtelgebirge

Tennet beginnt mit Probebohrungen

Die Arbeiten bedeuten noch keine Festlegung auf einen Trassenkorridor der HGÜ-Leitung. Sie sollen Aufschluss über die Beschaffenheit des Bodens geben. » mehr

Mann und Heizkörper

12.03.2018

Bauen & Wohnen

Aufgabe zum Frühlingsbeginn: Frischer Lack für Heizkörper

Wie sieht denn der Heizkörper aus? Wenn Hausbesitzer einmal genauer hinsehen, dürfte die Antwort meist lauten: Er könnte einen Anstrich vertragen. Die richtige Zeit dafür ist der Frühling. Denn das nä... » mehr

Die Projektpartner beim "Spatenstich für die Geoenergieregion Landkreis Kulmbach": Unser Bild zeigt (von links) stellvertretenden Landrat Jörg Kunstmann, den Thurnauer Bürgermeister Martin Bernreuther, Michael Beck vom Landratsamt Kulmbach, Landrat Klaus Peter Söllner, Dr. Marcellus Schulze, Landesamt für Umwelt, Diplomingenieur Tobias Eder, Professor Dr. Hamacher, TU München, Werner Müller, RIWA GmbH und Florian Schneider, ASK Geotherm.

13.06.2015

Region

Energie, die stets verfügbar ist

Wo im Landkreis Kulmbach lohnt es sich, die Wärme aus der Erde zu holen? Darüber gibt es jetzt dank eines bayernweiten Pilotprojekts eine genaue Aufstellung. » mehr

Geschäftsführer Horst Ebitsch (rechts) von der Zapfendorfer Firma Ebitsch-Energietechnik und sein Mitarbeiter Victor Schäfer im Gespräch mit Stefanie Schulze von Oberfranken TV. Das Unternehmen ist Gewinner des 5. Oberfränkischen Innovationspreises. 	Fotos: Spörl

17.09.2011

FP/NP

20 000 Euro Preisgeld für Ebitsch

Die Zapfendorfer Firma Ebitsch-Energietechnik hat den 5. Oberfränkischen Innovationspreis gewonnen. Zu den ausgezeichneten Unternehmen gehört auch die Rehau AG + Co. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".