WAHLBERECHTIGTE

So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

12.09.2018

Naila

Lichtenberg stellt sich die Brückenfrage

Gegner und Befürworter sind zuversichtlich, dass am Sonntag viele Wähler zum Bürgerentscheid gehen. Die notwendige Beteiligung von 20 Prozent ist schon erreicht. » mehr

09.09.2018

Schlaglichter

Parlamentswahl in Schweden hat begonnen

In Schweden hat die Parlamentswahl begonnen. Rund 7,3 Millionen Wahlberechtigte können bis 20 Uhr ihre Stimme abgeben. Vor der Wahl deutete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen des sozialdemokratischen und de... » mehr

Beide Seiten - die Gegner und die Befürworter der Höllentalbrücken - werben für ihr Anliegen mit großen Transparenten. Fotos: Faltenbacher

20.07.2018

Naila

Am Sonntag entscheiden die Bürger

867 Issigauer dürfen an die Urnen. Sie sagen ja oder nein zur Höllentalbrücke. Und das bei gleich zwei Bürgerentscheiden - und einer Stichfrage. » mehr

Befürworter und Gegner der geplanten Sanierung der Alten Schule in Ebnath warteten gespannt auf das Ergebnis des Bürgerentscheids aus dem Mund von Bürgermeister Manfred Kratzer (rechts).	Foto: H. B.

07.05.2018

Marktredwitz

Ebnather lehnen Schulsanierung ab

Die Initiatoren des Bürgerentscheids kassieren eine Niederlage. Die große Mehrheit der Wähler folgt der Argumentation von CSU und AWE. » mehr

27.04.2018

Münchberg

Urnengang führt einige Wähler in ein neues Lokal

Vom nichtöffentlichen in den öffentlichen Teil der Stadtratssitzung ist der Tagesordnungspunkt "Einteilung der Stimmbezirke" gewandert. » mehr

14 Männer und Frauen stellen sich in der Pfarrei Herz Jesu als Pfarrgemeinderäte zur Verfügung. Foto: Florian Miedl

21.02.2018

Selb

Selber Katholiken engagieren sich weiter

Viele Gemeinden kämpfen um Kandidaten für die anstehenden Pfarrgemeinderatswahlen. Die Pfarrei Herz Jesu und die Pfarrei Heilig Geist gehören nicht dazu. » mehr

20.02.2018

Meinungen

Ums Überleben

Deutschland hat 60 Millionen Wahlberechtigte. 463 000 SPD-Mitglieder entscheiden nun über eine Regierungsbildung, was unser Demokratieverständnis schon stark strapaziert. Für die SPD selbst geht's ums... » mehr

Die Genossen im Stimmkreis Wunsiedel-Kulmbach zeigten bei der Nominierung ihrer Kandidaten für den Landtag und den Bezirkstag große Geschlossenheit.

23.01.2018

Kulmbach

Beeindruckendes Votum für Inge Aures

Zum dritten Mal ist die Kulmbacherin Landtags-Direktkandidatin der SPD für den Stimmkreis Wunsiedel-Kulmbach. Holger Grießhammer ist für den Bezirkstag nominiert. » mehr

Selb dankt seinen Wahlhelfern

15.11.2017

Selb

Selb dankt seinen Wahlhelfern

Mit einer Urkunde hat Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch jetzt im Rosenthal-Theater alle Frauen und Männer geehrt, die bei der Bundestagswahl im September ehrenamtlich als Wahlhelfer tätig waren. » mehr

24.09.2017

Münchberg

Silke Launert in Gefrees deutlich vorn

Bayreuth/Gefrees - In der zum Wahlkreis Bayreuth gehörenden Stadt Gefrees hat CSU-Direktkandidatin Silke Launert über 47,2 Prozent der Direktstimmen bekommen. » mehr

Ein Stimmzettel für zwei Kreuzchen: Bei der Bundestagswahl haben die Wähler eine Erststimme (links) für einen der Direktkandidaten im Wahlkreis sowie eine Zweitstimme (rechts) für eine Partei. Wer Briefwahl beantragt hat, bekommt einen blauen und einen roten Umschlag sowie eine Anleitung dazu.

19.09.2017

Hof

Zahl der Briefwähler steigt fast überall

Erst Sonntagsfrühstück, dann Wahlgang? Dieses Ritual scheint für immer weniger Menschen eines zu sein, wie die Zahlen zeigen. » mehr

Die fleißigen Wahlhelfer des Otto-Hahn-Gymnasiums sind: (von links) Kathrin Zölch, Moritz Herrmann, Danilo Krause, Tamia Choroba, Alena Meinel und Stefan Niedermeier. Auf dem Foto fehlen Johanna Weiß und Ralf Knappe. Fotos: Tonia Enders

19.09.2017

Marktredwitz

Die Q 11 stimmt ab

Wie kann man Jugendliche an die Wahl heranführen? Das OHG in Marktredwitz hat darauf eine Antwort: die Juniorwahl. » mehr

Ein Stimmzettel für zwei Kreuzchen: Bei der Bundestagswahl haben die Wähler eine Erststimme (links) für einen der Direktkandidaten im Wahlkreis sowie eine Zweitstimme (rechts) für eine Partei. Wer Briefwahl beantragt hat, bekommt einen blauen und einen roten Umschlag sowie eine Anleitung dazu.

06.09.2017

Hof

Wohnzimmer wird zum Wahllokal

Viele Wähler wollen ihre beiden Kreuzchen am liebsten in Ruhe daheim machen. Die Kommunen im Wahlkreis Hof reagieren auf den Trend. » mehr

In jedem Wahllokal bilden oft ganz unterschiedliche Menschen ein Team von Wahlhelfern: Erfahrene und Neulinge, Männer und Frauen, Angestellte und Hausfrauen, Unternehmer und Beamte. Doch sie haben eines gemeinsam: Ihnen macht es Freude, unmittelbar bei einem der wichtigsten Prozesse in der Demokratie dabei zu sein. Foto: Florian Miedl

04.09.2017

Hof

Spannende Bürgerpflicht, die Spaß macht

Am 24. September ist Bundestagswahl. Damit alles mit rechten Dingen zugeht, arbeiten Hunderte von Bürgern in Stadt und Landkreis Hof an diesem Tag als Wahlhelfer. » mehr

Auf die Helfer in den Briefwahllokalen kommt mehr Arbeit zu. Die Stimme vor dem eigentlichen Wahltermin abzugeben, liegt stark im Trend.

31.08.2017

Kulmbach

Wohnzimmer wird zum Wahllokal

Viele wollen ihre beiden Kreuzchen am liebsten in Ruhe daheim machen. Die Kommunen im Wahlkreis Kulmbach reagieren auf den Trend. » mehr

Türkisches Wahllokal in Dortmund

18.04.2017

Hof

Hofer Türken sorgen sich um die Demokratie

In Stadt und Landkreis Hof löst das Ergebnis der Wahl in der Türkei Bedenken aus. In der Region lebende Türken befürchten negative Konsequenzen für ihr Heimatland. » mehr

19.03.2017

Hof

Berg: Rathaus-Chef oder Chefin - das ist hier die Frage

In der Gemeinde Berg wird heute ein neuer Bürgermeister gewählt. In jedem Fall gibt es einen Neuen an der Spitze der Verwaltung. Der aktuelle Bürgermeister Peter Rödel, ÜWG, steht aus Altersgründen n... » mehr

10.02.2017

Münchberg

Stadt reduziert die Zahl der Wahllokale

Aus 19 mach acht: Die Wege für Wähler in Helmbrechts werden teils deutlich länger. » mehr

Die Mitglieder der IHK für Oberfranken Bayreuth haben gewählt. Noch nicht geklärt ist aber die Frage nach dem Chef.

01.02.2017

Wirtschaft

Rennen um Präsidentschaft bleibt offen

Knapp 19 Prozent aller Wahlberechtigten geben ihre Stimme bei der IHK-Wahl ab. Alle Vizepräsidenten ziehen erneut in ihre Gremien ein. » mehr

Die Vorsitzende des Gremiums Marktredwitz-Selb, IHK-Vizepräsidentin Dr. Laura Krainz-Leupoldt, und Gremiums-Geschäftsführer Dr. Karel Kovarik würden sich über eine hohe Wahlbeteiligung freuen. Foto: Matthias Bäumler

10.01.2017

Fichtelgebirge

Unternehmer hoffen auf Rückenwind

Derzeit wird das neue IHK-Gremium Marktredwitz-Selb gewählt. Die Kandidaten kommen aus allen Teilen des Landkreises. » mehr

Wölbattendorf will einen Ortssprecher

01.10.2016

Hof

Wölbattendorf will einen Ortssprecher

Fast 1000 Wahlberechtigte leben in dem 1978 eingemeindeten Ort vor den Toren der Stadt Hof. Einen Vertreter im Stadtrat aber haben sie aktuell nicht. Den hätten sie aber gern. » mehr

Bei der Bürgermeisterwahl 2011 hatte Peter Geiser, ÜWG, zwei Gegenkandidaten aus den Reihen von CSU und SPD. Zurzeit ist noch unklar, ob diese beiden Parteien eigene Kandidaten für die Wahl am 19. März 2017 nominieren werden.	Foto und Grafik: Werner Rost

27.07.2016

Münchberg

Gegenkandidaten noch nicht in Sicht

In acht Monaten wählen die Schauensteiner ihren Bürgermeister. Die erneute Nominierung des Amtsinhabers Peter Geiser gilt als sicher. Unklar ist, ob es Mitbewerber geben wird. » mehr

Bei der Bürgermeisterwahl 2011 hatte Peter Geiser, ÜWG, zwei Gegenkandidaten aus den Reihen von CSU und SPD. Zurzeit ist noch unklar, ob diese beiden Parteien eigene Kandidaten für die Wahl am 19. März 2017 nominieren werden.	Foto und Grafik: Werner Rost

22.07.2016

Naila

Gegenkandidaten sind noch nicht in Sicht

In acht Monaten wählen die Schauensteiner ihren Bürgermeister. Die erneute Nominierung des Amtsinhabers Peter Geiser gilt als sicher. Unklar ist, ob es Mitbewerber geben wird. » mehr

Einziger Kandidat für die Bürgermeisterwahl am Sonntag: Alfred Kolenda.

15.01.2016

Kulmbach

An Alfred Kolenda führt kein Weg vorbei

Am Sonntag wählen die Kupferberger ihren neuen Bürgermeister. Knapp 900 Bürger sind wahlberechtigt. Es gibt nur einen Kandidaten. » mehr

Dr. Thomas Meins

23.11.2015

Kulmbach

Baugebiet fürs Erste vom Tisch

Neudrossenfeld - Das Interesse war groß am ersten Bürgerentscheid in der Geschichte der Gemeinde Neudrossenfeld, denn es gingen immerhin 50,9 Prozent der Wahlberechtigten zu den Urnen. » mehr

In Sachen Schulsprengeländerung werden wohl bald alle wahlberechtigten Hohenberger an die Urnen gerufen. Betroffene Eltern haben ein Bürgerbegehren initiiert.

01.09.2015

Arzberg

Bürgerbegehren auf dem Weg

Neue Entwicklungen in Hohenberg. Über den Schulsprengel werden jetzt wohl alle Wahlberechtigten entscheiden. Eltern kommen einer Befragung in den Ortsteilen zuvor. » mehr

Glückwunsch vom Oberbürgermeister: Henry Schramm (rechts) gratuliert Wolfgang Michel zur Wahl als Ortssprecher von Lehenthal, Grafendobrach und Baumgarten. 	Foto: Reißaus

13.09.2014

Kulmbach

Vom Betriebsrat zum Ortssprecher

Wolfgang Michel vertritt künftig die Interessen der Bürger aus Lehenthal und Umgebung im Stadtrat. Sie wünschen sich jetzt sanierte Straßen. » mehr

Das Landratsamt Wunsiedel hat die Stadtratswahl in Hohenberg für ungültig erklärt. Sollte keiner der Kandidaten gegen den Bescheid klagen, werden die Hohenberger im Oktober oder November erneut wählen. 	Foto: pr.

23.06.2014

Selb

Landratsamt erklärt Wahl für ungültig

Die Hohenberger werden ihren Stadtrat noch einmal wählen. Möglicherweise muss auch der Kreistag neu gewählt werden - von allen Bürgern im Landkreis Wunsiedel. » mehr

Der Schauensteiner Bürgermeister Peter Geiser (rechts) gratulierte dem künftigen Neudorfer Ortssprecher Martin Kynast zur gewonnenen Wahl. 	Foto: Werner Rost

29.05.2014

Naila

Martin Kynast gewinnt Ortssprecher-Wahl

29 Bürger von Neudorf bestimmen ihren Vertreter im Stadtrat. Ein überraschend angetretener Gegenkandidat unterliegt dem Favoriten klar. » mehr

Die Europawahl, die am 25. Mai zum achten Mal stattfindet, zieht schon immer nur wenige Wähler an, obwohl in Europa zahlreiche Gesetze gemacht werden, die unmittelbare Auswirkungen auf alle Bürger haben. Trotzdem beträgt die Wahlbeteiligung in Bayern wie auch in Kulmbach meist nur um 40 Prozent.

19.05.2014

Kulmbach

Wählermotivation an oberster Stelle

Nicht einmal die Hälfte aller Wahlberechtigten beteiligt sich im Kreis Kulmbach an der Wahl des europäischen Parlaments. Echte Verfechter des europäischen Gedankens verstehen das nicht. » mehr

27.03.2014

Rehau

Faßmannsreuth will einen Ortssprecher

Ein Antrag für eine Ortssprecher-Wahl in Faßmannsreuth liegt nun im Rathaus in Rehau vor. » mehr

Interview: mit Wahlleiter Berthold Bär

17.03.2014

Hof

"Die Stichwahl kostet bis zu 80 000 Euro"

Wahlleiter Berthold Bär ist mit dem Wahlsonntag recht zufrieden. In den Wahllokalen und im Landratsamt hat alles ganz gut funktioniert. » mehr

Thomas Döhler (links) gratulierte Ernst Neumann zum Wahlsieg.	Foto: kv

17.03.2014

Marktredwitz

Klare Sache für Neumann

Pechbrunns Rathauschef erreicht 65,1 Prozent der Stimmen. Thomas Döhler, der Herausforderer von der SPD, kommt auf respektable 34,9 Prozent der Stimmen. » mehr

Der alte ist auch der neue Bürgermeister in der Gemeinde Issigau. Dieter Gemeinhardt (links) nahm nach der Bekanntgabe des Ergebnisses die Glückwünsche seiner Mitbewerber entgegen. Im Bild rechts die SPD-Kandidatin Barbara Zeeh und in der Mitte Oliver Jaksch von den Parteifreien Bürgern. 	Foto: Hüttner

17.03.2014

Naila

Gemeinhardt glückt "Hattrick"

Die Bürger von Issigau wählen den CSU-Kandidaten zum dritten Mal zu ihrem Bürgermeister. Er siegt souverän gegen seine Mitbewerber Oliver Jaksch von den Parteifreien Bürgern und Barbara Zeeh von der S... » mehr

17.03.2014

Hof

Der Hofer Stadtrat wird bunter

Die CSU hält ihr Ergebnis aus 2008, die Sozialdemokraten legen leicht zu - und was die FAB an Stimmen verlieren, holen sich eins zu eins die kleinen Parteien. Ins Gremium halten auch die "Franken" Ein... » mehr

In Marktleuthen wird Florian Leupold von der SPD (rechts) Bürgermeister. Einer der ersten Gratulanten war sein Gegenkandidat Andreas Ritter. 	Foto: Gräf

17.03.2014

Wunsiedel

SPD erobert Chefsessel in Marktleuthen

In der Egerstadt setzt sich Florian Leupold gegen Andreas Ritter von der CSU durch. Im Amt bleiben Thomas Schwarz in Kirchenlamitz und Frank Dreyer in Weißenstadt. » mehr

Jubel in der Blockhütte des Obst- und Gartenbauvereins: Der neue Schönwalder Bürgermeister Klaus Jaschke (Mitte) zusammen mit der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Sonja Schuster (links neben ihm) und den SPD-Kandidaten. 	 Foto: Bessermann

17.03.2014

Selb

Klaus Jaschke holt 73,7 Prozent

Der SPD-Kandidat gewinnt Schönwald nach 30 Jahren CSU-Herrschaft wieder für seine Partei zurück. Von dem Erdrutschsieg zeigt er sich selbst überrascht. » mehr

Bis zum Urnengang am Sonntag sind es nur noch zwei Tage. In den Rathäusern in Rehau und Regnitzlosau treffen die Wahlleiter derzeit noch die letzten Vorbereitungen.

13.03.2014

Rehau

Endspurt in den Rathäusern

Die Wahlleiter in Rehau und Regnitzlosau treffen die letzten Vorbereitungen für den kommenden Wahl-Sonntag. Schon jetzt wird deutlich: Zur Kommunalwahl nutzen immer mehr Bürger die Möglichkeit der Bri... » mehr

In Marktleuthen holt sich der ehemalige Frankenpost-Sportredakteur Rugard Knöchel gerade die Briefwahlunterlagen ab. 	Foto: Hannes Bessermann

13.03.2014

Wunsiedel

Briefwahl der absolute Renner

Immer mehr Bürger holen sich die Unterlagen bei den Städten und Gemeinden ab. In manchen Orten wird mit 50 Prozent Briefwählern gerechnet. » mehr

Mit einem Zitat von Behördenleiterin Edith Löw-Eger wirbt Landrat Dr. Karl Döhler in einem Wahlprospekt. 	Foto: Miedl

12.03.2014

Wunsiedel

Hickhack um Wahlwerbung

Juso-Kreisvorsitzender Sebastian Lesnak kritisiert die Vereinnahmung einer Behördenleiterin in einer Broschüre von Landrat Dr. Karl Döhler. Der CSU-Bewerber bezeichnet die Vorhaltungen als "Schmierenk... » mehr

Matthias Döhla geht in Kondradsreuth wieder für die SPD ins Rennen.

27.02.2014

Hof

"Mir dauert vieles zu lange"

Matthias Döhla gehört zu den Bürgermeister-Kandidaten im Landkreis, die am 16. März keinen Gegenkandidaten haben. Im Frankenpost-Fragebogen erläutert er seine Ziele für Konradsreuth. » mehr

Patrick Wohlrath (rechts) eröffnete die Diskussion. Er forderte zwischen den Einkaufsmärkten von Rewe und KIK einen Zebrastreifen. Links daneben Walter Herrmann, der die Moderation übernahm. 	Foto: Reißaus

17.02.2014

Kulmbach

"Gut miteinander leben" ein wichtiger Wunsch

Die Himmelkroner Gemeinderatskandidaten stellen sich den Fragen der Bewohner der Himmelkroner Heime. Ein Fazit: Behinderte und nicht Nichtbehinderte können viel voneinander lernen. » mehr

Interview: Verwaltungsfachwirt   Alexander Letz

07.02.2014

Marktredwitz

"Wir zählen mit dem Barcode-Lesestift"

Bei der Kommunalwahl am 16. März benutzen die Wahlhelfer unter Leitung von Alexander Letz in Marktredwitz erstmals elektronische Hilfsmittel. Sie hoffen, die Ergebnisse so schneller präsentieren zu kö... » mehr

Peter Spitzer, Pfarrgemeinderatssprecher von Herz Jesu in Selb, glaubt an Gott. Ihm ist nie etwas Schlimmes widerfahren, sagt er. "Die Arbeit als Pfarrgemeinderatssprecher und Kirchenpfleger ist meine Art, ,Danke' zu sagen."	Foto: Florian Miedl

03.02.2014

Selb

Katholiken im Wahlmarathon

Einen Monat vor der Kommunalwahl sind in Bayern neue Pfarrgemeinderäte zu bestimmen. Entscheiden können die Räte nichts, aber bei vielem mitwirken. » mehr

Christine Waterloo ist Sprecherin des Pfarrgemeinderats von Sankt Josef in Marktredwitz. Sie sagt: "Als Christ fühle ich mich in der Verantwortung, die Gemeinde offen und lebendig zu machen. Deswegen liebe ich es, mitzugestalten und weiterzuentwickeln." 	Foto: Florian Miedl

31.01.2014

Marktredwitz

Katholiken im Wahlmarathon

Einen Monat vor der Kommunalwahl sind in Bayern neue Pfarrgemeinderäte zu bestimmen. Entscheiden können die Räte nichts, aber bei vielem mitwirken. » mehr

Nur drei Anwohner der Dr.-Bonhoeffer-Straße haben bislang Anträge auf Kostenerstattung bei der Stadt gestellt. 	Foto: Giegold

27.01.2014

Hof

Anwohner stoppen Bürgerbegehren

Am neuen Namen "Dr.-Bonhoeffer-Straße" gibt es endgültig nichts mehr zu rütteln. Die betroffenen Bürger haben ihre Adressdaten weitestgehend geändert. » mehr

25.01.2014

Wunsiedel

Kandidat gegen Martini in Sicht

Tröstau - Möglicherweise bekommt der Tröstauer Bürgermeister Heinz Martini nun doch noch einen Gegenkandidaten für die Kommunalwahl am 16. März. » mehr

Bis zum Wahltag hat die Stadtverwaltung noch jede Menge Arbeit. 	Foto: Archiv/Bernd Weißbrod

15.01.2014

Selb

Wahlleiter prüfen schon die Vorschläge

Wer im kommenden März Bürgermeister oder Stadtrat werden will, hat nicht mehr viel Zeit, sich darum zu bewerben. In Kürze enden die Fristen. » mehr

Noch ist er nicht Realität - aber heute könnte der neue Straßenname im Hofer Osten offiziell werden. Einzig die Frage, ob die Dr.-Dietlein-Straße künftig "Dr.-Bonhoeffer-Straße", "Dietrich-Bonhoeffer-Straße" oder einfach nur "Bonhoeffer-Straße" heißen soll, ist noch offen. 	Foto: Giegold / Fotomontage: Ullmann

17.12.2013

Hof

Anwohner starten Bürgerbegehren

Günter Neumann macht Ernst: Gemeinsam mit Nachbarn aus der Dr.-Bonhoeffer-Straße sammelt er Unterschriften für den alten Namen "Dr.-Dietlein-Straße". » mehr

Die Zahl der "Urnenwähler" sinkt. 	Quelle: Stadt Münchberg / Grafik: Frankenpost

14.12.2013

Münchberg

Drei Wahlbezirke weniger

Die Stadt Münchberg reformiert für die Kommunalwahl im März ihre Stimmbezirke. Die Bürger aus den Ortsteilen Laubersreuth und Meierhof wählen künftig im Schützenhaus. » mehr

Mit 15 Frauen und Männern geht der SPD-Ortsverein Nagel um Vorsitzenden Hans Köstler (Zweiter von links, sitzend), in die Kommunalwahl. In der Mitte (stehend) Landratskandidat Jörg Nürnberger. 	Foto: Schi.

12.12.2013

Wunsiedel

Vorsitzender führt Liste an

Der SPD-Ortsverein Nagel stellt seine Bewerber für die Kommunalwahlen vor. An der Spitze der 15 Kandidaten steht Hans Köstler. » mehr

Bürgermeister Peter Geiser (von links) und der Selbitzer Bürgermeister-Kandidat Thomas Busch stellen die Schauensteiner ÜWG-Stadtrats-Kandidaten vor. 	Foto: W.R.

03.12.2013

Naila

ÜWG hofft auf ein zusätzliches Mandat

Geschlossenheit demonstriert die Überparteiliche Wählergemeinschaft bei der Nomierungsversammlung. Alle sieben bisherigen ÜWG-Räte stellen sich wieder zur Kommunalwahl. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".