WOHNGELD

Über 400 Interessierte kamen zu der Diskussion in die Vereinsturnhalle Münchberg. Weitere Bilder unter www.frankenpost.de . Foto: Uwe von Dorn

01.09.2018

Münchberg

Ideen zu Rente, Pflege, Mobilität

In einer ersten Podiumsdikussion stellen sechs Kandidaten ihre Ziele vor. Wie sich zeigt, sind diese in vielen Bereichen gar nicht so unterschiedlich. » mehr

Wohnungen in Berlin

31.08.2018

Bauen & Wohnen

Eigentümer fordern immer höhere Mieten

Die Wohnungsnot in vielen Teilen Deutschlands treibt die Mieten in die Höhe. Der Anstieg der Neumieten angebotener Wohnungen ist im Schnitt doppelt so hoch wie die Inflation, wie neue Daten des Bundes... » mehr

Sechs Männer und Frauen zeichnete Landrat Klaus Peter Söllner in einer kleinen Feierstunde aus. Unser Bild zeigt (von links) Christina Lange, Sabine Kretschmann, Peter Rösch, Klaus Peter Söllner, Wolfgang Göldel, Petra Lerch, Personalratsvorsitzenden Udo Kastner, Andreas Bär und den geschäftsführenden Beamten Rüdiger Köhler. Foto: Rainer Unger

02.08.2018

Kulmbach

Wichtige Stützen des Landratsamtes

Fünf Dienstjubiläen und ein Abschied: Klaus Peter Söllner dankt verdienten und fleißigen Mitarbeitern. » mehr

Altbau

29.05.2018

Bauen & Wohnen

Eigentümer von Dachgeschossrohling muss kein Wohngeld zahlen

Wer zahlt in einer Eigentümergemeinschaft für was? Antworten auf diese Frage finden sich in der Teilungserklärung. Einzelne Eigentümer können dabei von der Kostenbeteiligung befreit werden - wenn es d... » mehr

Nicht bezahlt. Symbolfoto

13.06.2017

Bauen & Wohnen

Ausstehendes Wohngeld: Gemeinschaft trägt Anwaltskosten

Verwalter arbeiten für die Wohneigentümergemeinschaft. Beauftragen sie einen Anwalt, um ausstehendes Wohngeld einzutreiben, muss die Gemeinschaft aufkommen. Der säumige Eigentümer muss die Kosten jede... » mehr

Mietspiegel: Nicht nur für die Berechnung der Grundsicherung, sondern für alle Vermieter dient ein neuer Mietspiegel als wichtige Richtlinie.

27.03.2017

Hof

Stadt Hof zahlt wieder weniger für Wohnungen

Im vergangenen Jahr hatten Bezieher von Grundsicherung mehr Wohngeld erhalten, jetzt kürzt der Stadtrat die Mittel wieder. Und stockt sie doch auf. » mehr

05.09.2016

Hof

Verwirrspiel um angemessene Mietkosten

Das Gericht sagt, Sozialhilfeempfänger im Landkreis bekämen zu wenig Wohngeld. Auch in der Stadt war das bereits bemängelt worden. Die Folgen könnten teuer werden. » mehr

Der teure Wohngeld-Irrtum

04.05.2016

Hof

Der teure Wohngeld-Irrtum

Der Finanzausschuss ging von wenigen Betroffenen aus - in Wirklichkeit sind es aber deutlich mehr Fälle. Nicht 15 000, sondern 200 000 Euro muss die Stadt drauflegen. » mehr

Einzelkämpfer erringt Erfolg

06.04.2016

Hof

Einzelkämpfer erringt Erfolg

Thomas Etzel ist der einzige Vertreter der Linken im Stadtrat. Oft genug unterliegt er. Doch nun überzeugt er mit einem Antrag Verwaltung und Ratskollegen. » mehr

Peter Cachola Schmal

10.03.2016

Kunst und Kultur

Chef von Biennale-Pavillon fordert Bekenntnis zum Einwanderungsland

Der deutsche Pavillon für die Architekturbiennale in Venedig - 28. Mai bis 27. November - wird in diesem Jahr hochpolitisch. Unter dem Titel "Making Heimat. Germany, Arrival Country" hat sich das Tea... » mehr

13.02.2014

Hof

Kein Job für Unentschlossene

Der Hofer Landrat vertritt fast 98 000 Landkreis-Bürger. Doch was sind eigentlich seine Aufgaben? Damit beginnt unser 30-Tage-Countdown bis zur Wahl am 16. März. » mehr

Der kleine Betrieb "Salvete" in Trogen verpflegt etwa 150 bis 200 Kinder in den Kindergärten der Region mit einem warmen Mittagessen : Küchen-Chefin Elisabeth Wandel, diplomierte Ökotrophologin, und ihre Mitarbeiterinnen Ramona Meier und Gerlinde Luding (von links) stemmen den Betrieb. 	Foto: Hofmann

18.09.2013

Münchberg

Schwer verdauliche Bürokratie

Kinder aus armen Familien bekommen Zuschüsse für ein Mittagessen im Kindergarten. Küchen-Betreiberin Elisabeth Wandel legt das Geld aus und rechnet mit dem Jobcenter ab - doch jetzt bleibt sie in eine... » mehr

Bieten einen kostenlosen Strom-Check an (von links): Klaus Burkhardt von der ESM, Eduard Wedlich vom Jobcenter Marktredwitz und Siglinde Janke.

13.07.2013

Wunsiedel

Berater helfen Strom sparen

Die Diakonie greift Hartz IV-Empfängern und Beziehern von Wohngeld unter die Arme. Eigens geschulte Kräfte decken Energiefresser auf. » mehr

18.05.2013

Hof

Niemand soll im sozialen Abseits stehen

Zwei Jahre nach der Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets zieht Bürgermeister Eberhard Siller eine positive Bilanz. Die Leistungsangebote für bedürftige Kinder würden immer stärker nachgefragt. » mehr

21.01.2013

Kulmbach

Weniger Wohngeld im Landkreis

Kulmbach - Ein schlecht bezahlter Job, eine geringe Rente, eine Scheidung oder auch Familiennachwuchs können Mieter schnell in eine finanzielle Schieflage bringen. In vielen Fällen springt der Staat e... » mehr

Nachhilfe mit staatlicher Förderung für Kinder aus sozial schwachen Familien gibt es nicht, um bessere Noten oder auch einen besseren Schulabschluss zu schaffen, sondern nur, wenn die Versetzung gefährdet ist. Das muss dann auch die Schule bestätigen. Ein Mangel, sagen die Sozialverbände. 	Foto: dpa

08.09.2011

Kulmbach

Hürden für viele zu hoch

Das Bildungspaket kommt in Kulmbach nur langsam in Fahrt. Viele Eltern schrecken vor den bürokratischen Hindernissen zurück, sagen die Sozialverbände. Auch in der Arge sieht man die Schwachpunkte und ... » mehr

24.08.2011

Hof

Langes Warten auf das Geld

Bereits Ende März hat der Bundestag das Bildungs- und Teilhabepaket beschlossen. Erst seit Mitte Juli arbeiten die Beamten im Landratsamt Hof die Anträge Zug um Zug ab. » mehr

13.07.2011

Hof

Aufs Amt für Bildung und Freizeit

Das Bildungs- und Teilhabepaket ist nach langen Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition Ende März dieses Jahres in Kraft getreten. Das Paket war im Zuge der Hartz-IV-Reform geschnürt worden. » mehr

Keine kalte Küche für Kinder: Wenn Eltern das Mittagessen in der Schule nicht bezahlen können, springt der Staat ein. 	Fotos: Florian Miedl

03.05.2011

Marktredwitz

Viel Bedarf, wenig Aufklärung

Um den Nachwuchs bedürftiger Familien kümmert sich das vor gut einem Monat verabschiedete Bildungspaket. Aber im Landkreis Wunsiedel holen sich bisher nur wenig Betroffene die Hilfen. » mehr

Nicht alle Kinder können auf Anhieb dem schulischen Pensum folgen. Bisher war für Familien aus sozial schwachen Schichten guter Rat buchstäblich teuer, Nachhilfe oft nicht finanzierbar. Das Bildungspaket soll das jetzt erleichtern. Allerdings haben viele Berechtigte noch keinen Antrag gestellt. 	Foto: dpa

29.04.2011

Kulmbach

Landkreis fördert 2000 Kinder

Eltern aus sozial schwachen Schichten haben ein Recht auf Zuschüsse für die Bildung ihrer Kinder. Das Geld ist zwar knapp, aber es gibt für jeden etwas - wenn er denn einen Antrag beim Amt stellt. » mehr

Hilfe_fp_sk

27.11.2010

Oberfranken

Die Kälte kriecht durchs ganze Haus

Bei Angela und Manfred S. (Namen geändert) aus dem Landkreis Hof ist die Heizung kaputt. Sie kann nicht mehr repariert werden - und Geld für eine neue Anlage hat die Familie nicht. » mehr

Hilfe_fp_sk

27.11.2010

Oberfranken

Die Kälte kriecht durchs ganze Haus

Bei Angela und Manfred S. (Namen geändert) aus dem Landkreis Hof ist die Heizung kaputt. Sie kann nicht mehr repariert werden - und Geld für eine neue Anlage hat die Familie nicht. » mehr

fpks_armut5jpg_260810

26.08.2010

Region

Altersarmut wächst

Weil Arbeit zunehmend schlecht bezahlt wird, steigt schon bald die Zahl derjeniger, die nur noch wenig Rente bekommen. Dies wird über den Weg der Grundsicherung die Kasse des Landkreises noch mehr be... » mehr

fpha_hawe_mayer_260210

01.03.2010

Region

"Das Problem liegt auch bei den Löhnen"

Bekommen Arbeitslose zu viel Geld? Arge-Geschäftsführer Uwe Mayer hält nichts von pauschalen Aussagen. » mehr

10.12.2009

Region

Das "Was-wann-wo" für ältere Menschen

Kulmbach - Von A wie "Aktion Demenzhelfer" bis W wie "Wohngeld" deckt der neue Seniorenratgeber des Landkreises wieder alle Themen ab, die vor allem ältere Bürger interessieren. » mehr

fpks_halbhuber_281009

28.10.2009

Region

Pauschales Wohngeld würde vieles erleichtern

Kulmbach - "Es könnte sogar der eine oder andere große Wurf dabei sein - vorausgesetzt, die Regierung führt ihre Pläne auch konsequent zu Ende. » mehr

Wessels_Herbert_SW_160305

17.09.2008

FP/NP

Die fetten Jahre

Das ist einer der großen Vorteile einer großen Koalition, jedenfalls für den Finanzminister: Wahlgeschenke sind nur in geringem Umfang möglich, weil beide Lager eifersüchtig darauf achten, dass das je... » mehr

kolhoff_SW_051107

28.06.2008

FP/NP

Ab in die Pause

Der Bundestag hat sich am Freitag in die Sommerpause verabschiedet, und zwar mit der Erhöhung des Wohngeldes und der Reform des Schornsteinfegerwesens. Beides wenig aufregend. » mehr

fpwun_wohngeld

07.01.2008

Region

Mehr Bezieher, weniger Geld

Wunsiedel – Genau 618 Haushalte im Landkreis Wunsiedel erhielten Ende 2006 Wohngeld. Damit unterstützt der Staat diejenigen Bürger, deren Einkommen nicht ausreicht, um angemessen wohnen zu können – gl... » mehr

07.01.2008

Region

Wohngeld für 560 Haushalte im Landkreis Hof

Hof – 560 Haushalte im Landkreis Hof erhielten Ende 2006 Wohngeld. Damit unterstützt der Staat diejenigen, deren Einkommen nicht ausreicht, um „angemessen“ wohnen zu können – gleichgültig ob sie Miete... » mehr

fpks_wohngeld

04.01.2008

Region

Weniger Leute bekommen Wohngeld

Kulmbach – 368 Haushalte im Landkreis Kulmbach haben Ende des Jahres 2006 Wohngeld erhalten. Mit diesem Geld unterstützt der Staat diejenigen, deren Einkommen nicht ausreicht, um „angemessen“ wohnen z... » mehr

fpwun_formular

26.10.2007

Region

Wegen Sozialleistungen: Lücke von 700 000 Euro im Kreishaushalt

Mit der Umsetzung des Hartz-Konzeptes zur Reform des Arbeitsmarktes wurde auch die Neuordnung der Sozialhilfe, Arbeitslosenhilfe und des Wohngeldes geregelt. Landkreis fordert wegen höherer Ausgaben g... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".