Topthemen: TannbachSelber WölfeRathaus-AnbauVogelgrippeHof-GalerieGerch

Fichtelgebirge

Ein Stück Weißenstadt schmeckt in Nürnberg

Bei seinem Rundgang über die Messe "Biofach" in Nürnberg hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auch am Stand des Weißenstädter Vollkornbrot-Spezialisten Pema vorbeigeschaut, und auch die Brote probiert.



Das Bild zeigt Minister Brunner (links) mit Firmeninhaber Franz H. Leupoldt (rechts) und seiner Frau Dr. Laura Krainz-Leupoldt sowie dem Vorsitzenden der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau, Josef Wetzstein.
Das Bild zeigt Minister Brunner (links) mit Firmeninhaber Franz H. Leupoldt (rechts) und seiner Frau Dr. Laura Krainz-Leupoldt sowie dem Vorsitzenden der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau, Josef Wetzstein.  

Die Firma ist seit vielen Jahren am Bayernstand vertreten und gehörte zu den ersten Nutzern des 2015 eingeführten Bayerischen Bio-Siegels. "Damit können die Verbraucher zielsicher nach Bio-Lebensmitteln aus Bayern greifen", sagte der Minister.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 02. 2017
17:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

Lädt

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 5 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Biologische Nahrungsmittel Landwirtschaftsminister Ökologische Landwirtschaft
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Konrad Scharnagl, Vorsitzender des VdK- Kreisverbandes Wunsiedel (links) zeichnete Maria Wilfert, Willi Gahr und Andreas Lauterbach (von links) für ihre 70-jährige Treue zum VdK aus. Von rechts zu sehen sind Kreisgeschäftsführer Matthias Bruckner, Landtagsvizepräsidentin Inge Aures, Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger und VdK-Landesvorsitzender Helmutt Ott. Foto: Günter Rasp

29.01.2017

Seit Jahrzehnten Anwalt der Menschen

Arzberg - 70 Jahre - und kein bisschen leise: Der VdK-Wunsiedel hat am Samstag einen runden Geb urtstag gefeiert. » mehr

Bis zu 50 Flüchtlinge sollen im ehemaligen Postgebäude in der Bahnhofstraße untergebracht werden. Foto: Florian Miedl

12.01.2017

Flüchtlinge ziehen in ehemalige Post

In gut einer Woche öffnet die Regierung von Oberfranken die zweite Gemeinschaftsunterkunft in Arzberg. Auf die Helfer und die AWO kommen nun weitere Aufgaben zu. » mehr

Arzberger Gemeinde verabschiedet einen Macher

09.01.2017

Arzberger Gemeinde verabschiedet einen Macher

Pfarrsekretär Erwin Scherer geht nach 41 Jahren in den Ruhestand. Pfarrer, Mitarbeiter und Freunde danken ihm für seinen engagierten Einsatz und sein Wirken. » mehr

Schon die dritte Weihnacht in Deutschland: Ahmed Sarfraz feiert heute wieder mit Christl Schemm vom Arzberger Helferkreis. Foto: Hannes Bessermann

23.12.2016

Ahmeds dritter Heiliger Abend in Arzberg

Der junge Pakistani findet nach der Flucht eine neue Heimat. Er hat Deutsch gelernt und macht eine Ausbildung. » mehr

Hier stand einmal die "Alte Herberge". Anja Blaumann vom Bauamt der Stadt Arzberg und Bürgermeister Stefan Göcking können sich hier für die Zukunft Parkplätze und Grünflächen vorstellen. Foto: Gerd Pöhlmann

23.12.2016

Bahn frei für Innenstadtentwicklung

Mit dem Abriss zweier Häuser schafft Arzberg nutzbare Flächen in der Rathausstraße. Händler profitieren davon ebenso wie Bürger. Das Vorgehen ist kein Allheilmittel. » mehr

Bleibt zunächst noch, wie sie ist: die Waldenfelswarte auf dem Kohlberg.

22.12.2016

Erhöhung des Turmes abgeblasen

Arzberg - Wegen technischer Probleme muss der Fichtelgebirgsverein (FGV) Arzberg die für heute geplante Erhöhung der Waldenfelswarte auf dem Kohlberg absagen. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 02. 2017
17:00 Uhr



^