Topthemen: Nationalpark FrankenwaldStromtrasseEndlager-SucheGerchAktiv und gesund

Naila

Cannabisplantage entdeckt: vier Tatverdächtige in Haft

Mehr als 100 Marihuanapflanzen, kiloweise Cannabis-Produkte und eine große Menge Bargeld stellten Beamte in einem Schuppen in Selbitz sicher.



  Foto: Polizei
Selbitz - Eine professionell aufgezogene Cannabisplantage mit knapp 100 Marihuanapflanzen entdeckten Nailaer Polizisten am Samstagabend in einem Schuppen. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen, die inzwischen Kripo und Staatsanwaltschaft Hof übernommen haben, stellten Beamte weitere Cannabis-Produkte und eine große Menge Bargeld sicher. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft befinden sich vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft.
 
Nailaer Polizisten bewiesen richtige Spürnase
 
Ursprünglich wegen eines völlig anderen Sachverhalts fuhren die Nailaer Polizisten gegen 19.30 Uhr zu dem freistehenden Einfamilienhaus. Dort trafen sie einen 68-jährigen Berliner und zwei 64 und 42 Jahre alte Frauen aus dem Landkreis Hof an. Der eigentliche Grund der Ermittlungen rückte aber rasch in den Hintergrund, als die aufmerksamen Beamten deutlichen Marihuanageruch wahrnahmen. Darauf angesprochen händigten die drei Tatverdächtigen zögernd eine geringe Menge Betäubungsmittel aus, die Polizisten blieben aber weiterhin hartnäckig. Als sie kurz darauf weitere Drogen fanden, nahmen die Ordnungshüter das Anwesen genauer unter die Lupe. Nicht schlecht staunten die Beamten beim Blick in den Schuppen, denn dort erwartete sie eine Cannabisaufzuchtanlage mit knapp 100 Pflanzen sowie einem ausgeklügeltem Bewässerungs- und Beleuchtungssystem. Die Staatsanwaltschaft Hof ordnete daraufhin die vorläufige Festnahme des Berliners und der beiden Frauen an.
 
Weitere Drogen im Kilobereich und große Menge Bargeld sichergestellt
 
Bei einer genaueren Durchsuchung der Gebäude mit Unterstützung der Operativen Ergänzungsdienste Hof entdeckten die Ermittler insgesamt rund drei Kilogramm Marihuana, etwa 17 Kilogramm Pflanzenteile und Bargeld in Höhe eines mittleren fünfstelligen Eurobetrags. In der Wohnung der 42-Jährigen im Landkreis Hof erschnüffelte ein Rauschgiftsuchhund der Operativen Ergänzungsdienste weitere 500 Gramm Marihuana, die die Beamten sicherstellten.
 
Vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft
 
Nach Ermittlungen des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte der Kripo Hof erging am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 68-Jährigen und die zwei Frauen. Außerdem ordnete der zuständige Ermittlungsrichter gegen einen weiteren tatverdächtigen Berliner ebenfalls die Untersuchungshaft an. Den 45 Jahre alten Mann nahmen Bundespolizisten am Donnerstag in der Bundeshauptstadt fest und übergaben ihn an die Rauschgiftermittler der Hofer Kripo. Alle vier Beschuldigten befinden sich inzwischen in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2017
13:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bargeld Beamte Polizistinnen und Polizisten Staatsanwaltschaft Hof (Saale) Untersuchungshaft Verdächtige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Beamte des Spezialeinsatzkommandos aus Nürnberg rückten in dunklen Kombis an.

23.06.2016

Schüsse erschüttern Schauenstein

Sieben Stunden lang herrschte mitten in der Stadt Ausnahmezustand. Ein Mann verletzte einen Polizisten und verschanzte sich. Ein SEK-Kommando überwältigte den Täter. » mehr

Warnungen vor Tierquälern und weitere Anschuldigungen - alle gerichtet gegen Unbekannt - prangen zurzeit im Selbitzer Ortsteil Kohlbühl übergroß auf Plakaten. Die Behörden haben ein Auge auf diese Plakate. Foto: Lothar Faltenbacher

07.12.2016

Wirbel um Anschuldigungen

Bewohner im Selbitzer Ortsteil Kohlbühl machen mit Plakaten gegen Tierquäler mobil. Die Behörden haben ein Auge auf diese Aktion. » mehr

Grafik: Frankenpost / Quelle: Polizeiinspektion Naila

18.04.2017

Nailaer Polizei ist Spitze in Bayern

Die Zahl der Straftaten im Altlandkreis ist im letzten Jahr deutlich zurückgegangen. Die Inspektion hat 80,5 Prozent aller Delikte aufgeklärt. » mehr

fpha_cp_brendel_080410

08.04.2010

Ermittlungs-Puzzle fügt sich langsam zusammen

Naila - Die Grundlage für alle weiteren Ermittlungen war die akribische Sicherung der Spuren an den Tatorten. » mehr

Reifen

14.12.2011

Räder im Wert von 40.000 Euro gestohlen

War wohl nichts mit der fetten Beute: Bundespolizisten stoppten am Dienstag auf der A 9 einen Lastwagen mit Diebesgut. » mehr

26.03.2013

Polizei ist spitze bei Aufklärung

Mit einer Quote von 77 Prozent liegen die Nailaer Beamten bayernweit vorne. Zugenommen haben im vergangenen Jahr die Delikte im Bereich der Drogenkriminalität. Häusliche Gewalt ist hingegen rückläufig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald - Bilder Teil 3

Wiesenfest Schwarzenbach am Wald | 26.06.2017 Schwarzenbach am Wald
» 35 Bilder ansehen

Park & Rock Marktredwitz

Park & Rock Marktredwitz | 26.06.2017 Marktredwitz
» 25 Bilder ansehen

11. Kinderturnolympiade in Berg

11. Kinderturnolympiade in Berg | 26.06.2017 Berg
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2017
13:00 Uhr



^