Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb


49. Hofer Filmtage

Verhoeven freut sich über Hans-Vogt-Preis

„Selten war ich so vergnügt und stolz über einen Filmpreis. Danke sehr.“ Mit diesen Worten hat sich Regisseur Michael Verhoeven am Dienstagabend in das Goldene Buch der Stadt Rehau eingetragen.



DSC_0149.JPG
  Foto: Silke Meier
Anlässlich der 49. Hofer Filmtage wird Verhoevens Schaffen mit dem Hans-Vogt-Filmpreis gewürdigt. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird an Regisseure verliehen, die sich besonders um Ausdruck und Qualität ihres Filmtones verdient gemacht haben.

Mit dem Hans-Vogt-Filmpreis der Stadt Rehau wird an die großen Leistungen des Ingenieurs Hans Vogt erinnert. Vogt wuchs im Rehauer Ortsteil Wurlitz auf und war maßgeblich an der Erfindung des Tonfilms beteiligt. Als Erfinder, Unternehmer und Schriftsteller schuf Vogt eine neue Ära in der Kino-Geschichte.

Verhoeven zeigte sich interessiert an den Exponaten, die im Museum am Maxplatz  daran erinnern. Verhoeven prägte die Filmlandschaft als Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor. Außerdem setzt er sich für traditionsreiche Kinos ein. Ihm gehören das „Toni“ am Berliner Antonplatz und das „Filmtheater am Friedrichshain“ im Bezirk Prenzlauer Berg.

Mit seinem fünften Film, einer experimentellen Arbeit gegen den Vietnamkrieg, sorgte er auf der Berlinale damals für Aufsehen. Zum einzigen Mal in ihrer Geschichte wurde das Filmfestival abgebrochen. Ein Jahr später erhielt Verhoeven von der deutschen Filmförderung für das gleiche Werk den Bundesfilmpreis. 1973 dann gibt Verhoeven den Arztberuf auf und widmet sich nur noch dem Filmemachen. Seinen endgültigen Durchbruch feierte er 1982 mit dem Film „Die weiße Rose“. 

21.10.2014 - Michael Vorhoeven im Goldenen Buch - Foto:

DSC_0174.JPG
DSC_0163.JPG
DSC_0149.JPG
DSC_0142.JPG
DSC_0129.JPG


 
Autor

Von Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2015
09:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berlin-Prenzlauer Berg Filmförderung Filmpreise Hans Vogt Regisseure Vietnam-Krieg (1961-1974)
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verleihung des Hans-Vogt-Preises 2019

Aktualisiert am 23.10.2019

Caroline Link: "Ich werde Hof immer verbunden sein"

Die Regisseurin und Oscar-Preisträgerin Caroline Link erhält den Hans-Vogt-Preis der Stadt Rehau. Im Interview spricht sie über ihr besonderes Verhältnis zu den Hofer Filmtagen und ihr nächstes Projekt. » mehr

Hambacher Wald

23.10.2019

Trees of Protest

Regie: Nick Schader Dokumentarfilm | D | 2019 Farbe | 102 min. » mehr

Michael Verhoeven

20.10.2015

Hans-Vogt-Preis für Filmemacher Verhoeven

Der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor Michael Verhoeven ist der Hans-Vogt-Preisträger 2015. » mehr

Splitter

26.10.2019

Münchener Produzenten erhalten VGF-Preis

Geldregen: Bekenntnis zu Hof - zum zweiten Mal hat die Film-Verwertungsgesellschaft VGF ihren Nachwuchsproduzentenpreis bei den Filmtagen verliehen. » mehr

Verschiedene Geldscheine liegen auf einem Haufen

22.10.2019

Filmtage in Zahlen

Die 53. Hofer Filmtage in Zahlen. » mehr

Goldene Aussichten

26.10.2018

Goldene Aussichten

An diesem Samstag wird bei den Hofer Filmtagen ein echter Hochkaräter verliehen. Der neue Preis ist 35.000 Euro wert und geht an einen Nachwuchs-Regisseur. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eröffnung des Digitalen Gründungszentrums Hof

Gründerzentrum "Einstein 1" wird eingeweiht | 14.11.2019 Hof
» 30 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Von Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2015
09:49 Uhr



^