Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch


Promis & Partys

Kida Ramadan: "Dieser Film ist mein Baby"

Der "4 Blocks"-Star Kida Khodr Ramadan zeigt bei den Hofer Filmtagen seinen neuen Film: "Kanun" beschäftigt sich mit albanischer Blutrache. Zusammen mit Til Obladen hat er Regie geführt.



Kida Ramadan und Til Obladen zeigen in Hof ihren neuen Film "Kanun".   Foto: Thomas Neumann

Kida Ramadan ist lange im Film-Geschäft. Seit 2003 dreht der Schauspieler Filme. Er hatte große und kleine Rollen gespielt, Thriller und Dramen, war in „Tatort“ und Märchenfilmen zu sehen. Auch bei den Hofer Filmtagen war er schon. Mehrmals sogar. Damals konnte er noch ungestört in der Fußgängerzone laufen, jetzt geht es nicht mehr. Denn er wird sofort erkannt. Jugendliche sprechen ihn an, Frauen mit Kinderwagen, Familienväter. Kein Wunder, denn die Rolle des libanesischen Clan-Chefs Toni Hamady in der Erfolsserie "4 Blocks" hat Kida Ramadan deutschlandweit berühmt gemacht. Er bekam dafür unter anderem den Grimmepreis, Deutschen Fernsehpreis und die Goldene Kamera. 

Bei den diesjährigen Hofer Filmtagen ist er aber nicht wegen seiner Erfolgsserie. In Hof präsentiert Ramadan sein Erstlingswerk als Regisseur. Zusammen mit seinem Freund Til Obladen hat er das Drama "Kanun" gedreht; es beschäftigt sich mit dem dunklen Gesetz der Blutrache in Albanien. "Dieser Film ist mein Baby", sagt der 42-Jährige. Für den Film, der am Freitagabend in Hof Weltpremiere feierte, hatte er schon lange eine Idee und "Til Obladen war verrückt genug, die umzusetzen", sagt Ramadan. 

Wie Til Obladen weiter erzählt, gab es für "Kanun" kein Drehbuch, sondern "nur eine Whatsapp-Gruppe". Das ganze Team habe dafür gekämpft, den Film - trotz extrem wenig Budget - zu Ende zu bringen. Thorsten Schaumann, Leiter der Hofer Filmtage, sei es gewesen, der den "entscheidenden Impuls" gegeben hätte, den Film fertig zu machen. "Wir wollten unbedingt, dass der Film hier gezeigt wird und Thorsten Schaumann hat uns diese Chance gegeben", sagt Obladen. 

Gleich für drei Preise war "Kanun" bei den Hofer Filmtagen nominiert: Förderpreis "Neues Deutsches Kino", Bild-Kunst-Förderpreis für das beste Kostümbild und für den neuen "Hofer Goldpreis". Auch wenn der Film keine dieser Auszeichnungen bekamt, freuen sich Obladen und Ramadan in Hof zu sein: "Es ist eine Ehre, hier unseren Film zeigen zu dürfen."

Autor
Alina Juravel

Alina Juravel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 10. 2018
11:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Filme Märchenfilme Ramadan Säuglinge und Kleinkinder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Filme dicht an dicht - auch an den Wänden der Festival-Kinos.	Foto: Thomas Neumann:

29.10.2018

Unterschiedliche Temperaturen

Da reicht ein gehypter Serienstar so schnell nicht ran: Jugendliche Akteure glänzten in den deutschsprachigen Beiträgen der 52. Hofer Filmtage. Eine Nachlese. » mehr

Filmpremiere "Ballon" in München

23.10.2018

Hofer Filmtage: Diese Promis kommen

Am heutigen Dienstag werden die 52. Internationalen Hofer Filmtage eröffnet. Zahlreiche Schauspieler haben ihr Kommen angekündigt. » mehr

Verleihung des Jupiter Award

Aktualisiert am 16.10.2018

Hofer Filmtage verkünden erste Filme

Das Hofer Filmfestival steht in den Startlöchern und das Programm füllt sich. Bei der 52. Ausgabe präsentiert sogar ein Grimme-Preisträger sein Werk. » mehr

Freuen sich in Hof zu sein (von links): Ali Guliyev und sein Sohn Ismail Quluzade kamen extra aus Aserbaidschan an. Die Reise ermöglichte ihnen Regisseur Veit Helmer. Foto: Frank Wunderatsch

27.10.2018

Aus Aserbaidschan nach Hof

Für die Premiere seines Films lässt Regisseur Veit Helmer seinen jungen Hauptdarsteller extra aus Baku einfliegen. Für den zehnjährigen Jungen und seinen Vater ist es die erste Reise überhaupt. » mehr

Wunderbares Kennenlernen

25.10.2018

Wunderbares Kennenlernen

Wunderbar ist es immer, wenn neue Gäste ankommen. Ausstaffiert mit Akkreditierung, Katalog, Programmübersicht und der HoF-PLUS-Broschüre. » mehr

Elle Fanning spielt im Biopic "Mary Shelley" die Frankenstein-Autorin, die mit 18 Jahren eine der berühmtesten Horror-Geschichten aller Zeiten schrieb. Bei den Hofer Filmtagen feiert der Film seine Deutschlandpremiere. Foto: Internationale Hofer Filmtage

Aktualisiert am 10.10.2018

Filmfestival lockt mit Stars und Nachwuchs

Die Hofer Filmtage setzen auf Newcomer, aber auch auf Filme mit Starbesetzung. Im Programm stehen Streifen mit hochkarätigen Darstellern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schlotsprengung in Sparneck

Schlotsprengung in Sparneck | 19.01.2019 Sparneck
» 41 Bilder ansehen

90er-Party in Schwingen Schwingen

90er-Party in Schwingen | 12.01.2019 Schwingen
» 66 Bilder ansehen

Selber Wölfe - ECDC Memmingen Indians 5:2

Selber Wölfe - ECDC Memmingen Indians 5:2 | 18.01.2019 Selb
» 45 Bilder ansehen

Autor
Alina Juravel

Alina Juravel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 10. 2018
11:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".