Topthemen: Kaufhof-UmbauZentralkauf weicht Hof-GalerieMordfall BeatriceHöllentalbrückenGerch


Kritiken

Hofer Filmtage: Neuentdeckungen und Überraschungen

Die 51. Internationalen Hofer Filmtage 2017 setzen in diesem Jahr unter dem neuen künstlerischen Leiter, Thorsten Schaumann, einen besonderen Fokus auf junge Filmemacher.



Der Jahrgang ist stark an Neuentdeckungen, an Themen, die aus dem Leben gegriffen sind, an politisch aktuellen Geschichten und Storys um starke Frauen, heißt es in einer Mitteilung am Freitag.

Thorsten Schaumann: „Der deutsche Film ist breit aufgestellt. Das ist echt spannend, mit welchem Themen sich die jungen Regisseure beschäftigen. Da geht es um soziales Engagement, um wildes Partyleben, um Selbstbestimmung und um aktuelle gesellschaftspolitische Probleme. Wir haben auf jeden Fall eine Menge Überraschungen in diesem Jahr.“
 

Eine erste Auswahl:

AVA von Sabine Nawrath zeigt den Ehrgeiz einer jungen Leistungssportlerin vor dem Hintergrund ihrer privaten Trauer.

DECKNAME JENNY von Samira Fansa erzählt mit einem Augenzwinkern die fiktive Geschichte von jungen Aktivisten und ehemaligen Militanten, von Menschen, die sich nicht mit einer Festung Europa abfinden wollen.

FREIHEIT von Jan Speckenbach, der bereits 2008 und 2009 mit Kurzfilmen in Hof vertreten war, geht der Frage nach, wie viel ist Freiheit wert und was bedeutet überhaupt Glücklichsein und Freiheit?

LA DEUTSCHE VITA von Nicolas Clasen portraitiert das wilde Partyleben dreier Freunde, die aber im Grunde auf der Suche nach dem Weg fürs Leben sind. Jeder tut dies auf seine Art, kommt aber nicht immer mit den Anforderungen des Lebens klar. In den Hauptrollen spielen Frederic Lau, Andreas Bichler und Max Rothbart.

LUX, KRIEGER DES LICHTS von Daniel Wild begleitet den Superhero Lux bei seinem alltäglichen Kampf für eine bessere Welt. Als ein Filmteam auf ihn aufmerksam wird, bleibt nichts mehr wie es war, und alles verkehrt sich ins Gegenteil. Die Hauptrolle es Superhelden spielt Newcomer Franz Rogowski.

SOMEWHERE IN TONGA von Florian Schewe begibt sich ins Königreich Tonga, wo Wolski, ein Sozialpädagoge, einem kriminellen Jugendlichen eine Chance geben will,. Sie ziehen zusammen auf eine unbewohnte Insel, aber die Situation eskaliert. Doch Wolski lässt nicht locker. Spannend erzählt und basierend auf einer wahren Geschichte.

VON KOMISCHEN VÖGELN von Eike Weinreich erzählt von dem Versuch eigene Wertungen und Vorurteile in einer durchmoralisierten Gesellschaft abzubauen und einen anderen Lebensweg einzuschlagen.

ZWISCHEN SOMMER & HERBST von Daniel Manns schildert eine ungewöhnliche Begegnung von zwei jungen Frauen, und inmitten eines intimen Umfelds entwickelt sich eine spannende Liebesgeschichte.


 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 10. 2017
11:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
51. Hofer Filmtage Filmemacher Internationale Hofer Filmtage Künstlerische Leiter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tony Gatlif

25.09.2017

Hofer Filmtage: Retrospektive mit Tony Gatlif

Die Retrospektive der 51. Internationalen Hofer Filmtage 2017 ist dem französischen Regisseur, Drehbuchautor und Komponisten Tony Gatlif gewidmet. » mehr

19.08.2017

Hofer Filmtage starten mit "Drei Zinnen"

Die 51. Internationalen Hofer Filmtage eröffnen am 24. Oktober mit dem Film "Drei Zinnen" von Jan Zabeil ("Der Fluss war einst ein Mensch"). » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Schülerakademie mit Gereon Jörn Hof

Schülerakademie mit Gereon Jörn - "Menschen lesen" | 12.10.2017 Hof
» 20 Bilder ansehen

WG: R.I.O. - Gewinner Bastards Breed

R.I.O.-Bandcontest | 14.10.2017 Hof
» 17 Bilder ansehen

Deggendorfer SC - Selber Wölfe 4:1

Deggendorfer SC - Selber Wölfe 4:1 | 15.10.2017 Deggendorf
» 23 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 10. 2017
11:40 Uhr



^