74:86-Niederlage Medi-Team vergeigt Bundesliga-Heimspielauftakt

Siegmund Dunker

Ihr erstes Heimspiel in dieser Bundesliga-Saison haben sich die Basketballer von Medi Bayreuth ganz anders vorgestellt. Nach einer enttäuschenden Vorstellung unterlagen die Bayreuther am Samstagabend in der Oberfrankenhalle den Crailsheim Merlins mit 74:86 (34:47).

Basketball - Ausschlaggebend für die dritte Niederlage im vierten Ligaspiel war eine katastrophale Phase im zweiten Viertel, als dem Medi-Team fast sechs Minuten lang kein Punkt gelang und die Crailsheimer aus einem 22:25-Rückstand eine 39:25-Führung machten. Gegen das vom quirligen US-Guard T.J. Shorts initiierte Tempospiel der Gäste fanden die Bayreuther kein Gegenmittel. Das eigene Offensivspiel wirkte viel zu statisch.

Anzeige - dunk.fm Spieltagsponsor

Nach der Pause bekam die Mannschaft von Trainer Raoul Korner Shorts zwar etwas besser in den Griff, doch als Basis für eine Aufholjagd taugte diese Steigerung nicht, weil sich die Bayreuther von der Dreierlinie unglaubliche 19 Fehlwürfe in Folge leisteten. Immerhin stimmte der Einsatz. So kämpfte sich das Medi-Team zu Beginn des Schlussviertels nach Punkten von Terry Allen auf 57:66 heran.

Eine realistische Chance zur Wende bestand allerdings nicht. Crailsheim konterte mit einem Dreier von Maurice Stuckey und behielt jederzeit die Kontrolle.

Punkte für Bayreuth: Joesaar, Sajus (je 13), Allen (12), Thornton (10), Doreth (8), Wells, Seiferth (je 7), Anim (4).

 

Bilder