A 72/Köditz Scherben in der Ausfahrspur beenden Motorradausflug

Motorradfahrer. Symbolfoto. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Scherben und diverse andere Gegenstände, die sich auf der Fahrbahn verteilt hatten, haben am Samstagnachmittag für gefährliche Situationen an der Autobahn-Anschlussstelle Hof-Nord bei Köditz gesorgt. Einem Motorradfahrer wurde der Müll auf der Straße zum Verhängnis. 

A 72/Köditz - Ein 41-jähriger Kradfahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen hat einen Unfall am Samstagnachmittag an der Anschlussstelle Hof-Nord gerade noch verhindern können. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann mit seiner Maschine dort gegen 16 Uhr unterwegs und fuhr aus östlicher Richtung kommend von der Autobahn ab. In der Verzögerungsspur lagen mehrere Gegenstände umher und behinderten die Fahrbahn. Einer Tüte, einem Schuh und diversen Hygieneartikeln konnte der Motorradfahrer noch  gekonnt ausweichen. Die Scherben eines auf dem Asphalt zersprungenen Porzellantellers wurden ihm aber dann zum Verhängnis. Der hintere Reifen verlor schnell an Luft und das Motorrad geriet ins Schlingern. Der Suzukifahrer schaffte es im Anschluss ohne zu Stürzen am Ende der Ausfahrspur anzuhalten. Wegen des platten Reifens war an eine Weiterfahrt jedoch nicht zu denken. Ein Freund aus Sachsen eilte dem Mann zu Hilfe. Dieser kam mit einem Ersatzreifen im Wert von knapp 200 Euro vor Ort und reparierte den Schaden.

Die eintreffende Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Hof sicherte die Gefahrenstelle ab, kehrte die Scherben zusammen und räumte die restlichen Gegenstände von der Fahrbahn. Vom Verursacher des Unfall, also demjenigen, der die Gegenstände auf der Fahrbahn verlor, fehlt jede Spur. Zeugen, die dazu sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Hof unter 09281/704-803 zu melden.

 

 

Bilder