Wie auf einer Bühne stehen die Bäume hintereinander. Der eine leuchtet in samtigem Gelb, der andere in geflammtem Orange und wieder ein anderer in dunklem Rot. Jetzt im Herbst ist der Ahorngarten von Mathias Hoyer in Unterhöll bei Gattendorf am schönsten. Mit jedem Schritt wechselt das Bild, denn das Grundstück ist so geschickt gestaltet, dass sich immer neue Blickachsen ergeben. Die Prinzipien eines englischen Landschaftsgartens und die Ideale der japanischen Gartengestaltung sind hier vereint.