Millionen von Amateursportlern warten auf eine Perspektive: Seit dem 2. November 2020 sind Turnhallen versperrt, Fußballplätze geschlossen. Sportliche Wettkämpfe gibt es nur im Profibereich. Breitensportler dürfen allenfalls alleine trainieren. Joggen in einsamer Flur, Gymnastik und Kräftigungsübungen im heimischen Wohnzimmer – mehr geht nicht. Die Ungeduld bei Sportlern und Verbänden wächst.