Bei leichtem Schneefall In den Gegenverkehr gefahren

Symbolfoto. Foto: www.imago-images.de

Zu mehreren Unfällen kam es bei leichten Schneefällen am Freitagmorgen im westlichen Wunsiedler Landkreis. Der folgenschwerste Verkehrsunfall ereignete sich kurz vor 7 Uhr auf der Kreisstraße WUN14 auf Höhe Wintersreuth.

Wunsiedel - Ein 58-Jähriger war mit seinem Kleintransporter auf der abschüssigen und schneebedeckten Fahrbahn in Richtung Wunsiedel unterwegs. Als der Fahrer bremste, geriet sein Wagen laut Polizeibericht in den Gegenverkehr, wo allerdings in diesem Moment eine 30-jährige BMW-Fahrerin entgegenkam.

Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge entstand je ein Totalschaden von insgesamt über 50.000 Euro. Der Fahrer und die Fahrerin kamen zur Behandlung je leicht verletzt in ein Krankenhaus. Abschleppdienste mussten die beiden fahruntüchtigen Fahrzeuge abholen. Die Fahrbahn konnte nach über einer Stunde wieder für den Verkehr freigegen werden. Die Polizei ermittelt nun gegen den Unfallverursacher wegen fahrlässiger Köperverletzung.

Autor

 

Bilder