Bezirksliga-Debüt Lorenzreuther Husarenstreich

Doppeltorschütze Felix Fux (rechts). Foto: /Anpfiff.info

Der FC Tirschenreuth verliert 0:2 am ersten Spieltag der neuen Saison gegen den unberechenbaren Bezirksliga-Aufsteiger. Felix Fux schnürt gleich mal einen Doppelpack.

Tirschenreuth - Das hatte man sich beim FC Tirschenreuth ganz anders vorgestellt. Nach einer durchaus erfolgreichen Vorbereitung war man auf FC-Seite optimistisch, gleich zu Saisonstart die ersten Punkte einzufahren. Der FC Lorenzreuth allerdings machte den Kreisstädter einen Strich durch die Rechnung. Am ersten Spieltag der Saison 2021/22 der Fußball-Bezirksliga Oberfranken Ost musste die Mannschaft von Trainer Markus Tusek vor heimischer Kulisse eine 0:2 (0:2)-Niederlage gegen den unberechenbaren Liga-Neuling aus Lorenzreuth einstecken. Zweimal ließ sich Tirschenreuth in der ersten Hälfte überrumpeln und mühte sich fortan vergebens, den Rückstand aufzuholen.

Der Aufsteiger kam, unterstützt von lautstarken Anhängern, giftig und hochmotiviert in den Sportpark. Von Anfang an hatten die Schwarz-Gelben Probleme im Spielaufbau und konnten nach vorne keinen echten Druck entwickeln. Die Mannschaft von Trainer Roland Fux hingegen spielte schnell und schnörkellos. Zweimal waren diese Bemühungen von Erfolg gekrönt, und ein Doppelpack von Trainersohn Felix Fux sorgte für eine 2:0-Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel war den Hausherren anzumerken, dass sie sich einiges vorgenommen hatten, um die Parte noch zu drehen. Doch aus der optischen Überlegenheit konnte Tirschenreuth kein echtes Kapital schlagen. Zu selten gelang der letzte Pass in die Spitze. Die Offensivkräfte Stark, Sammüller und Schön rannten sich zudem ein ums andere Mal in der vielbeinigen Abwehr des Aufsteigers fest.

Die beste Chance der Gastgeber ergab sich nach einem abgefälschten Schuss, der jedoch an den Pfosten trudelte.

FC Tirschenreuth: Denk – Siegert, Zant, Gleißner, Gradl, Buettner (78. Völkl), Sammüller, Zeus, Stark, Popp, Schön (70. Thoma).

FC Lorenzreuth: König – Walberer (60. Özdemir), Nothaft, Schneider (90. Ch. Weber), Bareuther, Selhorst, Walek (65. Fräßdorf), Lichtblau, L. Weber, Schraml, Fux (84. Müssel).

Schiedsrichter: Stapf (Breitengüßbach). – Zuschauer: 250. – Tore: 23. und 32. Min. Fux 0:1 und 0:2.

Autor

 

Bilder