Die Anteile waren überbewertet, sagt ein Anlage-Experte. Der Rückgang sei in Ordnung. Die Brauerei schreibt einen deutlichen Gewinn und bereitet sich auf ein schwieriges Jahr 2023 vor.