Die Helmbrechtser Ökostation liegt idyllisch am Stadtrand, umgeben von Grün und Teichen. Der Mühlteich auf dem Gelände ist ein wichtiges Wasserreservoire, das vom Eierbach versorgt wird. Der Mühlbach gibt sein Wasser in die Brauereiteiche am anderen Ende des Geländes ab, wo Blesshühner, Seidenreiher und Störche leben. Diese Teichlandschaft ist ein komplexes Ökosystem – historisch gewachsen, von Menschenhand reguliert, wichtig für die Flora und Fauna. Selbst kleine Veränderungen können dieses System stören. Dieses vor einem Kollaps zu bewahren ist eine der vielen Aufgaben der zwei neuen Mitarbeiterinnen der Ökostation.