Bundeswehr-Hilfe in der Krise Bayern-Kommandeure besuchen Klinik Münchberg

Bundesweit unterstützen Soldaten an verschiedenen Stellen in der Corona-Pandemie. Foto: dpa/Marijan Murat

Soldatinnen und Soldaten unterstützen in der Pandemie an mehreren Orten. Generalmajor Carsten Breuer, Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben, sowie Brigadegeneral Thomas Hambach, Kommandeur des Landeskommandos Bayern, besuchen drei dieser Standorte.

Münchberg - Bei der Bewältigung der Corona-Pandemie ist die Bundeswehr an verschiedensten Stellen unterstützend tätig. Auch in der Klinik Münchberg sind laut einer Mitteilung derzeit sieben Soldatinnen und Soldaten in verschiedenen Bereichen eingesetzt.

Um sich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen, besuchen Generalmajor Carsten Breuer, Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben (KdoTA), sowie Brigadegeneral Thomas Hambach, Kommandeur des Landeskommandos Bayern, nun drei Standorte in Bayern, an denen Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr zur Unterstützung eingesetzt sind. Im Rahmen dieser Dienstaufsichtsreise findet am Donnerstag auch ein Besuch in der Klinik Münchberg statt, wo die beiden Generäle von Klinikvorstand Peter Wack und Landrat Oliver Bär, gleichzeitig Verwaltungsratsvorsitzender der Kliniken Hochfranken, begrüßt werden. Von 15 Uhr an wird es ein Pressegespräch geben, bei dem über den Besuch berichtet wird.

 

Bilder