Corona-Lage im Landkreis Wunsiedel Impftermine und sinkende Inzidenz

Keine neuen Infektionsfälle meldet das Landratsamt Wunsiedel am Freitag. Foto: picture alliance/dpa/CDC/Alissa Eckert;Dan Higgins

Drei weitere Impfaktionen bietet der Landkreis Wunsiedel an – alle ohne Terminvergabe.

Wunsiedel - Drei neue Impftermine ohne Anmeldung bietet der Landkreis Wunsiedel am heutigen Samstag und in der kommenden Woche. Heute von 13 bis 17 Uhr kann sich jeder im Impfzentrum Wunsiedel impfen lassen. Am Mittwoch, 4. August, geht es an der Ausgabestelle Kirchenlamitz der Selber Tafel im Löheheim Kirchenlamitz weiter. Geimpft werden dort zwischen 17 und 19 Uhr Kundinnen und Kunden der Tafel, aber auch alle anderen Interessierten ohne Termin. Die Zweitimpfung gibt es dann am 1. September. Der letzte Termin dieser Reihe ist dann am Samstag, 7. August, von 11 bis 17 Uhr in der Selber Tafel in der Längenauer Straße 71a. Auch dabei sind alle Kunden, aber auch alle weiteren Interessierten angesprochen. Der Folgetermin für die Zweitimpfungen ist für den 4. September geplant. Angeboten werden bei allen Terminen die Impfstoffe Biontech (für Jugendliche ab zwölf Jahren und Erwachsene, zweimalige Impfung nötig) und Johnson & Johnson (für Erwachsene ab 18 Jahren, einmalige Impfung ausreichend). Minderjährige ab zwölf Jahren müssen in Begleitung ihrer Eltern sein, Jugendliche ab 16 Jahren müssen entweder in Begleitung eines Elternteils sein oder eine schriftliche Einverständniserklärung vorlegen. Da die Wohnortbindung aufgehoben wurde, richten sich alle Angebote auch ausdrücklich an Personen, die nicht im Landkreis Wunsiedel leben.

Derweil sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz von 6,9 auf 4,1. Neue Infektionsfälle meldet das Landratsamt nicht. Aktuell erkrankt sind im Landkreis noch sieben Personen: drei in Selb, zwei in Arzberg, je einer in Weißenstadt und Thierstein. red

Autor

 

Bilder