Corona-Pandemie 39 neue Corona-Fälle im Landkreis Wunsiedel

 Foto: Nanographics/apa

39 neue Fälle und ein Todesopfer meldet das Landratsamt Wunsiedel.

Wunsiedel/Tirschenreuth - Das Landratsamt Wunsiedel meldet am Freitag 39 neue Fälle und ein weiteres Todesopfer; damit sind aktuell 319 Personen erkrankt, die Zahl der Verstorbenen stiegt auf 145. Verstorben ist ein 74 Jahre alter Mann mit bekannten Vorerkrankungen. 2756 Patienten gelten als genesen. Seit Beginn der Pandemie wurden 3220 Personen positiv auf das Virus getestet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 225,7.

Außerdem gibt es eine neue Allgemeinverfügung für die Schulen: Im Landkreis Wunsiedel sind auch für Abiturienten, für die 2021 Abschlussprüfungen durchgeführt werden, sowie für Schüler beruflicher Schulen, bei denen zeitnah Abschlussprüfungen stattfinden, die Schulen geschlossen. Dies gilt nicht für schriftliche Prüfungen im dafür erforderlichen Zeitumfang. Außerdem dürfen berufliche Schulen für die Teilnehmer aus Abschlussklassen zur Vorbereitung bis 31. Juli 2021 abgeschlossener Kammerprüfungen sowie Gesellen- und Meisterprüfungen die praktischen Vorbereitungsarbeiten und Prüfungen durchführen, soweit dies nur in der Schule möglich ist. Das Landratsamt weist zudem darauf hin, dass an den Teststellen Schirnding und Selb ab Samstag eine FFP2-Maskenpflicht gilt.

Im Landkreis Tirschenreuth gibt es 44 neue Corona-Fälle. Zudem sind nach Angaben des Landratsamtes 17 weitere Verdachtsfälle einer Corona-Mutation gemeldet worden. Verstorben ist eine Person Anfang 80. Die Gesamtzahl der Infizierten liegt bei 3850, die Zahl der Todesfälle insgesamt bei 212. Genesen sind 3191 Patienten. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut bayerischem Landesamt für Gesundheit bei 348,39. red

 

Autor

 

Bilder