Die Polizei warnt Neue „Smishing“- Betrugsmasche im Umlauf

 Foto: dpa-tmn

Bei der Polizei gehen im Moment vermehrt Meldungen ein, bei denen eine neue „Smishing“-Betrugsmasche angezeigt wird.

Marktleuthen - Die Täter versenden dabei überzeugende SMS- oder Textnachrichten, um ein potenzielles Opfer dazu zu verleiten, auf einen Link zu klicken und private Informationen zu senden oder schädliche Programme auf das Handy zu laden. Im aktuellen Fall bekam laut Polizeibericht ein 24-jähriger Mann aus Marktleuthen eine SMS auf sein Handy, in der ihm mitgeteilt wurde, dass er sieben Anrufe verpasst hätte. Außerdem war in der Kurzmitteilung ein Link enthalten, um angeblich eine Nachricht abhören zu können.

Der 24-Jährige folgte dem Link jedoch nicht und ersparte sich dadurch jede Menge Ärger. Denn ein derartiger Klick hätte zur Folge gehabt, dass die Daten auf seinem Smartphone ausgespäht worden wären. Die Polizei rät bei solchen Nachrichten zu gesundem Misstrauen und empfiehlt, übersandte Links nicht unüberlegt zu öffnen.

 

Autor

 

Bilder