Eishockey Geisberger stürmt wieder für den VER

red
Abtritt als Oberligameister, nun die Rückkehr auf das Eis: Herbert Geisberger. Foto: Mario Wiedel (14)/Mario Wiedel Sportfotograf

Der frühere Oberliga-Torjäger verstärkt künftig das Selber Landesliga-Team. Auch Ronny Schneider kehrt auf das Eis zurück und bringt Erfahrung in das Team von David Hördler.

Der VER Selb erhält Verstärkung. Allerdings nicht die Wölfe in der DEL2, sondern der Stammverein in der Eishockey-Landesliga. Der neue Trainer David Hördler, der die Nachfolge von Stefan Wegmann angetreten hat, hat seine zahlreichen Kontakte zu ehemaligen Mitspielern genutzt, um seine Mannschaft mit zwei Routiniers aufzurüsten. Es handelt sich um niemanden geringere als Herbert Geisberger – langjähriger Torjäger in der Oberliga – und den früheren VER-Verteidiger Ronny Schneider. Das teilt der Verein auf seiner Homepage mit.

Herbert Geisberger kam zur Saison 2011/12 zu den Selber Wölfen und bildete mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk über viele Jahre hinweg eines der besten Sturmtrios der Oberliga. Nach insgesamt sieben erfolgreichen Saisons bei den Wölfen spielte er die folgenden beiden Saisons für die Saale Halle Bulls und die Blue Devils Weiden, ehe er wieder für ein Jahr in Selb unterschrieb. Nachdem er mit den Wölfen 2021 den Aufstieg in die DEL2 geschafft hatte, hat der ehemalige DEL-Spieler seine Schlittschuhe eigentlich an den berühmten Nagel gehangen. David Hördler konnte den 37-Jährigen aber davon überzeugen, für das VER-Team in der Landesliga noch einmal anzugreifen.

Der 40-Jährige Ronny Schneider streifte von 2011 bis 2014 das Trikot der Wölfe über. Danach hat er dem Oberliga-Eishockey aus beruflichen Gründen und aufgrund einer Fußverletzung Ade gesagt. Bereits damals hatte er aber zugesagt, dass ein Einsatz für das Selber 1b-Team möglich ist, sobald die Verletzung komplett verheilt ist. Bereits in den vergangenen Spielzeiten war er ab und an beim Training dabei, mit einem Einsatz hat es aber noch nicht geklappt. Das soll sich unter Headcoach David Hördler nun ändern. Ronny ist topfit, die Verletzung auskuriert, teilt der Verein mit. Die beiden gehören mit Blick auf den Altersdurchschnitt in der Mannschaft eher zu den „Oldies“, aber keinesfalls zum „alten Eisen“. Das weiß auch Trainer David Hördler: „Es gibt für mich nicht alte und junge Spieler. Es gibt für mich gute und weniger gute Spieler. Ich habe mit beiden zusammen gespielt und weiß, welche Unterstützung sie für unsere Mannschaft leisten können. Herbert und Ronny bringen viel Erfahrung und Qualität ins Team. Ich erhoffe mir, dass sie diese Qualitäten bei den Spielen zeigen und auch an die jüngeren Teamkollegen weitergeben.“

Ein Testspiel bestreitet das Selber Landesligateam am Sonntag (18 Uhr) in der Netzsch-Arena gegen die von Marc Thumm trainierte U23-Mannschaft des ERSC Amberg (Bezirksliga).

Das Landesliga-Saisonauftaktspiel für den VER findet am Samstag, 8. Oktober, um 17 Uhr gegen den EHC Bayreuth statt.

 

Bilder