Erkersreuth Kinder profitieren von VER-Aktion

Bei der Einweihung in Erkersreuth (von links): Stadtrat Erwin Benker, Kirchenpflegerin Hildegard Reul, Thomas Frank, Leiter der Grünpflegeabteilung am Bauhof, Pfarrer Thomas Fischer, Florian Ondruschka mit Ehefrau Julia und Tochter Sophia, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Hermann Ondruschka. Foto: /Stadt Selb

Die Jungen und Mädchen in Erkersreuth dürfen sich über ein Kombi-Klettergerüst mit Rutsche freuen. Die fast 7000 Euro kommen aus der Adventsauktion mit Florian Ondruschka.

Florian Ondruschka, der erst kürzlich seine aktive Eishockey-Karriere beendet hat, hatte im Dezember die zweite Adventsversteigerung für einen gemeinnützigen Zweck organisiert. Bei der Auktion, die maßgeblich von der ersten Mannschaft des VER Selb unterstützt wurde, kam nach Angaben der Stadt Selb eine Spendensumme von fast 7000 Euro zusammen. Nutznießer sind in diesem Jahr die Kinder in Erkersreuth, denn es wurde ein attraktives Spielgerät für den Spielplatz im Kettelerweg angeschafft.

Bisher konnten die Kinder an diesem idyllischen Platz nur schaukeln, jetzt steht ihnen ein Kombi-Klettergerüst mit Rutsche zur Verfügung hinzu.

Bei strahlenden Sonnenschein fand jetzt die kleine Einweihungsfeier statt. Oberbürgermeister Pötzsch begrüßte das bürgerliche Engagement von Florian Ondruschka und seinen Mitstreitern. Ohne diesen finanziellen Zuschuss wäre es der Stadt aufgrund ihrer zahlreichen Aufgaben und des zu kleinen Budgets nicht möglich gewesen, das Spielgerät außerplanmäßig anzuschaffen, sagte er.

Der Bauhof der Stadt Selb hat das Spielgerät aufgebaut und sich natürlich auch um einen ordentlichen Fallschutz gekümmert. Zusätzlich wird die Stadt noch ein Sandkasten anlegen. Pfarrer Thomas Fischer erinnerte bei der Weihe daran, wie wichtig Orte zur Erholung und zum Toben für die Kinder seien. Er bat in seinem Segensgebet darum, dass es weder Verletzungen noch Streit auf dem Spielplatz geben möge.

Oberbürgermeister Pötzsch bedankte sich bei allen Unterstützern, die die Anschaffung und den Aufbau des Spielgeräts ermöglicht haben. „Ich bin sicher, dass der Spielplatz gut frequentiert wird, und ich wünsche allen viel Spaß beim Nutzen der Geräte!“

Autor

 

Bilder