Erweiterung in Marktredwitz Agis investiert zwei Millionen Euro

Präsentation zur Ausstellung. Das Foto zeigt (von links): Werksleiter Tobias Nowak, Bürgermeister Horst Geißel, Geschäftsführer Michael Berghausen, Wirtschaftsförderin Stefanie Pöhlmann und Innenstadtkoordinatorin Theresia Grüner. Foto: /Herbert Scharf

Mit einem Oktoberfest: Die Firma weiht nach dem Umzug von der Bayreuther Straße ins Industriegebiet Rathaushütte ihre neue Niederlassung ein.

Marktredwitz - Vor sieben Jahren hat die Firma Agis die Marktredwitzer Firma Glass übernommen. Agis ist ein großer Anbieter von Fachwerkzeugen, Arbeitskleidung, aber auch Helfer und Ratgeber in Sicherheitsfragen für die Industrie und das Handwerk. Bisher war die Firma in den Räumen unterhalb des Cube-Geschäfts in der Bayreuther Straße.

Inzwischen, so Geschäftsführer Michael Berghausen beim Oktoberfest, mit dem die neuen Räume eingeweiht wurden, sind die Räume an der Bayreuther Straße längt zu klein geworden. So habe man sich nach einem größeren Gebäude mit Parkplätzen umgesehen. Im Industriegebiet, nahe der Autobahn A 93, wurde die Firma fündig. Klaus Fidel hatte sein Gebäude zum Kauf angeboten. Schnell wurde man sich einig und die Firma Agis zog in die neuen Räume in der Rathaushütte.

Zweitgrößte Niederlassung

Knapp zwei Millionen Euro, so der Geschäftsführer, investierte Agis in die neue Niederlassung, eine von insgesamt drei in Deutschland. Weitere Niederlassungen sind noch in Viersen in Nordrhein-Westfalen, eine in Koblenz.

In der Marktredwitzer Niederlassung wurde die Zahl der Arbeitsplätze um vier auf 25 aufgestockt. Niederlassungsleiter ist Tobias Nowak. Und Marktredwitz habe sich mit dem Umsatz als zweitgrößte Niederlassung vor Koblenz geschoben. Rund 70 Prozent der Kundschaft kommen aus der Industrie, erläutert der Geschäftsführer. Die Nähe zur A 93 und eigene Parkplätze seien ein Plus. Kunden wie die Firmengruppe Scherdel, Cube, Vishay oder Kommunen wie Marktredwitz seien zufriedene Geschäftspartner. Außerdem sponsert Agis die Mannschaft des VER Selb. Zwei der Spieler gaben denn auch zum Oktoberfest anlässlich der Einweihung Autogramme.

Kaufmännischer Leiter Michael Berghausen und Tobias Nowak hießen zu dem Oktoberfest zahlreiche Kunden willkommen, die sich für die ausgestellten Angebote interessierten. Von der Stadt Marktredwitz waren Bürgermeister Horst Geißel, Wirtschaftsförderin Stefanie Pöhlmann und Innenstadtkoordinatorin Theresia Grüner gekommen.

Bei strahlendem Sonnenschein gab es auf dem Firmengelände auch Bratwürste und Bier – Oktoberfest eben.

 

Bilder