Es musste schnell gehen Falschparker entpuppt sich als werdender Vater

Mit offener Tür und eingeschaltetem Warnblinker hat ein Mann sein Auto vor dem Klinikum in Kulmbach abgestellt. Der Grund: Sein Kind hatte es eilig, auf die Welt zu kommen.

Kulmbach – Die Mitteilung bei der Polizei ging in der Nacht zum Dienstag ein: Gegen 3.45 Uhr erhielten die Beamten die Nachricht, dass an der Auffahrt zum Klinikum ein VW Golf mit eingeschaltetem Warnblinklicht und offener Tür stehe. Es sei aber niemand im Fahrzeug.

Die Polizisten fanden schnell heraus warum: Ein werdender Vater hatte seine schwangere Frau zum Krankenhaus gebracht und es nicht mehr ganz bis in die Notaufnahme geschafft. Bei Eintreffen der Streife war das Baby nach Angaben des Klinikpersonals bereits geboren. Auf eine Verwarnung des Falschparkers verzichteten die Beamten und stellten den Pkw verkehrssicher ab.

 

Bilder